Beerdigung

Beiträge zum Thema Beerdigung

Ratgeber
Im evangelischen Kirchenkreis Unna sind insgesamt dreizehn Friedhöfe in Trägerschaft einer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel dieser hier in Kamen-Methler. Foto: Frank Heldt

Würde und Trauerbewältigung ermöglichen
Kirchenkreis Unna beschreibt Beisetzungsregeln auf Friedhöfen

In einem Schreiben hat sich der evangelische Kirchenkreis Unna an die heimischen Bestatter gewandt. Denn zwischen den Kommunen und von Bestatter zu Bestatter gab und gibt es verschiedene Regelung bezüglich der Durchführung von Bestattungen. Daneben hat auch die Landeskirche von Westfalen hierzu Hinweise gegeben. Mit dem Brief beschreibt der Kirchenkreis nun, was zurzeit bei Beerdigungen auf evangelischen Friedhöfen gilt. Einen würdigen Abschied von einem Menschen zu ermöglichen, dies sei gerade...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.04.20
Kultur
Symbolfoto
3 Bilder

Bestatter in Zeiten von Corona
Auch hier sind Einschränkungen leider unumgänglich

Betroffen sind in Zeiten der Coronapandemie nicht nur die immens wichtigen Kräfte am Patienten oder Erkrankten direkt, sprich Krankenpflegepersonal, Ärzte, Notfallassistenten u.v.a., sondern auch andere Berufsgruppen z.B. Bestatter. Ein Verstorbener ist durchaus noch infektiös. Also ist auch diese Berufsgruppe, deren Familien sowie Freundes- und der Bekanntenkreis gefährdet. Heute hatte ich die Gelegenheit mit dem Bestattungshaus Schäfer-Kretschmer zu reden. Auch hier ist man darauf bedacht,...

  • Kamen
  • 16.03.20
  • 1
Ratgeber
An Allerheiligen pilgern viele Familien wieder auf die Friedhöfe, um ihren Verstorbenen zu Gedenken. Hier ein Feld mit so genannten Rasengräbern.

Frage der Woche: Wie wollt ihr später bestattet werden?

Am heutigen 1. November ist es wieder soweit: Allerheiligen, einer der höchsten christlichen Totengedenktage. Als Brauchtum gehen viele Menschen mit der ganzen Familie auf den Friedhof, um ihren Verstorbenen zu gedenken. Doch viele Menschen lassen sich gar nicht mehr "klassich" beerdigen. Vielmehr geht der Trend hin zu Urnenbestattungen, das heißt der Leichnam des Toten wird verbrannt und die Asche in einer Urne entweder vergraben oder in einer Stehle beigesetzt. Früher waren Urnenbestattungen...

  • Oberhausen
  • 01.11.18
  • 28
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.