Bombenkrieg

Beiträge zum Thema Bombenkrieg

Vereine + Ehrenamt
Lohberg nach dem Bombenangriff

Bombenangriff: Der Freundeskreis DIZeum erinnert
Von der tödlichen Fracht über Lohberg

Vor fast genau 75 Jahren entluden Bomber der Alliierten ihre tödliche Fracht über dem Stadtteil Lohberg. Zeitzeugen erinnern sich. Zeitzeugen berichten am 9. Februar 2020, um 14 Uhr, im Ledigenheim Lohberg über diesen schrecklichen Tag, dessen Erinnerungen sich eingebrannt haben. Der Freundeskreis DIZeum erinnert mit dieser Veranstaltung an den 22. Januar 1945. An diesem Tag wurde ein Luftangriff der Alliierten auf die Siedlung Lohberg geflogen. Straßenzüge Lohbergs wurden zerstört und...

  • Dinslaken
  • 23.01.20
  •  2
Kultur
Mehr Bilder gibt es in Teil 1 zu sehen.

Damals, als Bomben auf die Marienstraße fielen - Teil 2

Kamp-Lintfort war eigentlich kein Bombardierungsziel, sondern hier wurden die restlichen Bomben der alliierten Rückkehrer aus dem Ruhrgebiet entsorgt, die nicht abgeworfen wurden! Meine Familie hatte Glück. Die Bombenlinie verlief über die Marienstraße - eine Querstraße in unserer unmittelbaren Nähe - und auch noch über andere Straßen!. Dort sollen sogenannte Luftminen gefallen sein, Bomben mit enormer Druck- und Zerstörungskraft, die einen Teil der Marienstraße in Schutt und Asche...

  • Kamp-Lintfort
  • 02.10.17
  •  12
  •  1
Kultur
Auf den Folgebildern Grundmauerreste eines zerstörten Hauses.
19 Bilder

Damals, als Bomben auf die Marienstraße fielen - Teil 1

Ein Beitrag vom Abriss des alten Bunkers an der Konradstraße von Armin Mesenhol erinnerte mich daran, dass ich vor Wochen einmal Fotos von einer Baugrube an der Marienstraße in der Bergarbeitersiedlung von Kamp-Lintfort aufgenommen hatte. Dort, wo einmal mein Spielplatz war, nahm ich Grundmauerreste eines Hauses auf, das mit einigen anderen in dieser Straße durch Bomben im 2. Weltkrieg vollkommen zerstört wurden. Das waren solche Häuser, wie sie in der Bergarbeitersiedlung heute noch im großen...

  • Kamp-Lintfort
  • 02.10.17
  •  17
  •  2
Kultur
Plan Stollen im Stadtmuseum.
11 Bilder

Tief unter der Erde von Iserlohn

Das Stadtmuseum Iserlohn hatte zu einer kostenlosen Führung durch den vor einigen Jahren wiederendeckten Luftschutzbunker unterhalb der Oberen Stadtkirche eingeladen und 35 Besucher ausgerüstet mit Schutzhelmen nutzten das Angebot. Der Museumspädagoge Peter A.Häuser erklärte ausführlich die Entstehungsgeschichte des 1943 angelegten Luftschutzbunker, der weit unter die Iserlohner Innenstadt führt. Heute ist nur noch ein Teil der gesamten Bunkeranlage zu begehen und erhalten. Der begehbare Teil...

  • Iserlohn
  • 14.02.16
  •  1
  •  2
Überregionales

WAZ Essen - "Feuersturm an der Ruhr"

Im Klartext-Verlag ist "Feuersturm an der Ruhr" erschienen. In diesem Buch erinnern sich WAZ-Leser an den Bombenkrieg (Details: http://bit.ly/1HpABph). Das Foto von Willy van Heekern zeigt die Essener Innenstadt 1944 von der Kuppel der Synagoge aus gesehen. Zur Galerie "Essen in Trümmern": waz.de/9070455 Von mir ist auch ein Beitrag darin. Ich habe diese schreckliche Zeit am eigenen Körper erfahren. Beim ersten Großangriff auf Essen im April 1943 war ich zehn Jahre alt. Heulende Sirenen...

  • Essen-Süd
  • 20.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.