Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Politik
"Aus epidemiologischer Sicht halte ich die Entscheidung der KVWL für falsch. Sie wirft uns weit zurück“, sagt Dr. Frank Renken, Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes.

Dortmund
Corona-Testungen erschwert: Stadt fordert Rückkehr zur "direkten Abrechnung" über KVWL

Seit Mittwoch (20. Mai) können Gesundheitsämter für Kassenpatienten keine Untersuchungen auf COVID-19 mehr direkt über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) abrechnen. Das hat die KVWL schriftlich mitgeteilt. Dieser Schritt kommt für die Stadt Dortmund überraschend und erschwert die Arbeit der Gesundheitsämter vor Ort. OB Ullrich Sierau und Birgit Zoerner, Leiterin des Krisenstabs der Stadt, fordern daher die Rücknahme der Entscheidung. In dem Schreiben der KVWL heißt es,...

  • Dortmund
  • 25.05.20
Ratgeber
Schwangerschaft in Corona-Zeiten: Was hat sich geändert, worauf muss man achten?

Klinikum Dortmund
Schwangerschaft in Corona-Zeiten: Kreißsaal-Team beantwortet Fragen

Muss ich während der Geburt einen Mundschutz tragen? Darf mich mein Partner zu allen Terminen begleiten? Oder werde ich ab dem Zeitpunkt der Geburt komplett isoliert? Oberärztin Dr. Charlotte Rohlwink und Hebamme Anne Karisch-Mühlberg vom Kreißsaal-Team des Klinikums Dortmund beantworten die häufigsten Fragen rund um Schwangerschaft in Corona-Zeiten, die die Instagram-Follower des Hauses (@klinikumdo) vorab einreichen konnten. Sollte ich vor der Geburt zum Corona-Test? Dr. Rohlwink: Wir...

  • Dortmund
  • 25.05.20
Kultur
Erfreulicherweise sinken die Zahlen der am Virus Covid 19 neu infizierten und erkrankten Dortmunder. Doch die "Geister, die Corona rief" (siehe Ost-Anzeiger vom 9. Mai) breiten sich pandemieartig weiter auch nach Osten aus. Die witzigen Graffiti-Geister, die übrigens schon mutiert sind und gemäß neuer Modetrends längst nicht mehr nur mit blauem oder rosa Mundschutz daherkommen, sind mittlerweile bis Wambel vorgedrungen. Und die Geister werden nun gerne mal von grünen Virus-Graffiti - hier im Bild an der Liboristraße in Körne - begleitet!
11 Bilder

Die Graffiti-Pandemie weitet sich bis nach Wambel aus
Die Geister, die Corona rief... (Teil 2)

"Die Geister, die Corona rief" sind ein fast schon stadtweites Phänomen. Auch wenn Hauseigentümer das eine oder andere Graffito wie das am Döner-Imbiss an der Kaiserstraße in der Oststadt bereits wieder überpinselt haben: Pandemieartig vermehren sich die Graffiti-Geister mit blauem, rosa und nun auch "bunt bedrucktem" Mundschutz vom Kaiserstraßenviertel her kommend entlang der Hellweg-Achse in Körne vom Haus Gobbrecht über das leerstehende "Geisterhaus" am Körner Hellweg 56 und die...

  • Dortmund-Ost
  • 22.05.20
Kultur
Die Gemeindebücherei der Wickeder Kirchengemeinde Vom Göttlichen Wort ist ansässig im Dechant-Mehler-Haus am Wickeder Hellweg 59.

Im Wickeder Dechant-Mehler-Haus
Gemeinde-Bücherei Vom Göttlichen Wort ist nun sonntags wieder geöffnet

Die Katholische öffentliche Bücherei (KöB) der Gemeinde Vom Göttlichen Wort (VGW) im Wickeder Dechant-Mehler-Haus, Wickeder Hellweg 59, ist seit dem 17. Mai wieder geöffnet. Die Ausleihe findet sonntags von 10 bis 11 Uhr, auch während der Sommerferien, statt. Es gelten die bekannten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen. Das Tragen eines Mundschutzes ist verbindlich. "Wir freuen uns unsere Leser wiederzusehen", so Maria Sombetzki vom Bücherei-Team.

  • Dortmund-Ost
  • 19.05.20
Ratgeber
Servieren in Corona-Zeiten: Ohne Hygiene- und Abstandsregeln geht nichts in der Gastronomie. Daher sollten Gäste beim Restaurantbesuch Geduld mitbringen, meint die Gewerkschaft NGG.

NGG zu Gastro-Öffnung und Ausgehen unter Corona-Bedingungen: "Geduld mitbringen!"
"Jedes Bier zählt, jedes Trinkgeld tut gut"

Nach dem Shutdown wieder ins Stammlokal: Restaurants und Kneipen in Dortmund sind wieder am Start – doch in Zeiten der Pandemie ist die Geduld der Gäste gefragt. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hin: „Wirte und Kellner freuen sich nach extrem harten Wochen auf Kundschaft. Jetzt zählt jedes getrunkene Bier“, sagt NGG-Geschäftsführer Torsten Gebehart. Mit Blick auf Abstands- und Hygieneregeln werde der Restaurantbesuch jedoch ein anderer sein. Gäste sollten mehr...

  • Dortmund-Ost
  • 19.05.20
Wirtschaft
Auf dem gesamten Flughafengelände gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Maßnahmen zum Schutz von Passagieren und Beschäftigten umgesetzt
Flughafen Dortmund auf Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorbereitet

Der Dortmund Airport in Wickede hat die vergangenen Wochen genutzt, um sich auf die Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorzubereiten. Er setzt dabei auf umfangreiche Hygienemaßnahmen, um Fluggästen ein sicheres Reisen auch während der Corona-Pandemie zu ermöglichen. „Der Schutz unserer Passagiere sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle“, so Flughafen-Chef Udo Mager. „Die Maßnahmen, die wir ergriffen haben, dienen dazu, Flüge auch während der Corona-Pandemie...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.20
Kultur
Die Asselner Luther-Kirche ist mittwochs nachmittags wieder "Offene Kirche". Feiertags und sonntags werden zudem auch wieder Gottesdienste der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Asseln gefeiert.

Evangelisch-Lutherische Gemeinde Asseln lädt wieder zu "Offener Kirche" und Gottesdiensten ein
Einige Einschränkungen sind zu beachten

Wie die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Asseln heute (18.5.) mitgeteilt hat, ist ihre Luther-Kirche am Asselner Hellweg 118a nun mittwochs von 16 bis 18 Uhr wieder für Besucher*innen geöffnet. Sie sind eingeladen, im Rahmen der wöchentlichen Aktion "Offene Kirche" den reich ausgeschmückten Kirchraum zu betrachten und in seiner besonderen Atmosphäre einen Moment der Ruhe und Entspannung zu finden. Am Donnerstag, 21. Mai, am Himmelfahrtstag, und auch wieder sonntags um 10 Uhr feiert...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.20
Kultur
Die Wambeler St.-Meinolfus-Kirche an der Rabenstraße.
3 Bilder

In Körne, Wambel und der Gartenstadt
Wieder katholische Gottesdienste in St. Liborius, St. Meinolfus und St. Martin

Die drei katholischen Kirchengemeinde im Pastoralverbund Dortmund Mitte-Ost in Körne, Wambel und der Gartenstadt freuen sich, dass man nun auch in den Kirchen St. Liborius, St. Meinolfus und St. Martin wieder gemeinsam mit den Besucher*innen Gottesdienste feiern kann. Pfarrgemeinderats-Sprecher Jürgen Fenneker ergänzt: "Leider kann es passieren, dass wir nicht genügend Plätze bereitstellen können. Wir bitten um Ihr Verständnis." Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Beginn. Nicht zulässig...

  • Dortmund-Ost
  • 17.05.20
Sport
Steilpass-Tipper Marcel Maltritz glaubt, dass der VfL Bochum bis zum Ende der Saison um den Klassenerhalt zittern muss.

Corona-Pause vorbei
Marcel Maltritz: Dynamo Dresden wird Ab- und Aufstieg beeinflussen

Die Bundesliga-Pause ist beendet und damit wird auch „Steilpass“ fortgesetzt. Natürlich samt seiner Promi-Tipper Marcel Maltritz (41) und Erik Stoffelshaus (49). In der ersten Vorschau sprechen wir mit Marcel Maltritz, der natürlich nicht nur ins Oberhaus schaut, sondern wegen „seines“ VfL Bochum ebenso in die 2. Liga. Da glaubt er, dass Dynamo Dresden endscheidend in den Ab- und Aufstiegskampf eingreift. Marcel Maltritz hat den Fußball wegen des Coronavirus „schon vermisst. Es wirkte wie...

  • Essen-Süd
  • 14.05.20
Vereine + Ehrenamt
Aktive der Kolpingsfamilie Husen  verteilten unter anderem im Husener Einkaufszentrum an der Husener Straße vor dem Supermarkt Schutzmasken.

Kolpingsfamilie erweitert Corona-Aktionen
Schutzmasken in Husen verteilt

Angesichts der Corona-Pandemie konnten viele geplante Aktionen der Kolpingsfamilien vor Ort nicht mehr umgesetzt werden. Aus diesem Grund organisierte die Kolpingsfamilie Husen zusammen mit den DPGS-Pfadfindern St. Petrus Canisius vor Ort Ansprechpartner, die für Hilfsbedürftige einkaufen. Und weil es umso wichtiger geworden ist, vor allem auch sich und andere zu schützen, haben sich die Kolpingsfamilien Husen und Brackel sowie der Kolping-Bezirk weitere Gedanken gemacht hinsichtlich einer...

  • Dortmund-Ost
  • 14.05.20
Kultur
Der Garten voller Kunst liegt am Schwarzen Weg 86 in Neuasseln.
2 Bilder

Künstler Rolf Sablotny lädt in sein Atelier nach Neuasseln ein
Skulpturen im Garten

Auch in Zeiten von Corona sollten die Genüsse der Kunst nicht auf der Strecke bleiben, meint Rolf Sablotny, Künstler aus Neuasseln. "Deshalb möchte ich alle einladen, meinen Skulpturengarten zu besuchen, sich umzuschauen, Anregungen zu finden und ihrer Seele Positives zu gönnen", so der Künstler. Geöffnet ist der Garten am Schwarzen Weg 86 offiziell montags bis freitags von 15 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Der Zugang ist für zwei Personen erlaubt, die sich mit zwei Metern Abstand...

  • Dortmund-Ost
  • 13.05.20
Sport
In Absprache mit der Stadt wird der AOK-Firmenlauf Dortmund vorerst auf Donnerstag (17. September) verschoben. In den nächsten Wochen will man ein entsprechendes Hygiene-Konzept mit der Stadt abstimmen, das die Durchführung der Veranstaltung möglich machen könnte.

Corona-Krise
AOK-Firmenlauf in Dortmund wird vorerst auf 17. September verschoben

Gesundheit geht vor: Zum Schutz der Läuferinnen und Läufer reagieren der Veranstalter upletics GmbH und die AOK NORDWEST auf die aktuelle Lage rund um das Coronavirus. Der für den 4. Juni geplante AOK-Firmenlauf in Dortmund kann aufgrund des Veranstaltungsverbots der Landesregierung bis zum 31. August nicht stattfinden. Doch AOK und Veranstalter bleiben optimistisch, dass dieses beliebte Laufevent in diesem Jahr dennoch stattfinden kann. „upletics hat mit der Stadt Dortmund einen...

  • Dortmund-Süd
  • 13.05.20
Sport
Wie kann der Sport in der Turnabteilung des TuS Brackel mit den Corona-Lockerungen aussehen? Die Vereine sind gefordert, Hygiene- und Schutzkonzepte zu erstellen. Erst dann öffnet die Stadt die Hallen.
2 Bilder

TuS Brackel arbeitet an Hygiene- und Schutzkonzept
Sportler brauchen Geduld

Der Vorstand des Turn- und Sportvereins (TuS) Brackel bittet alle seine Mitglieder um Geduld. Präsident Lothar Hillmann weist in Absprache mit den Vorständen der Abteilungen darauf hin, dass die neuesten Lockerungsmaßnahmen nicht von jetzt auf gleich umzusetzen sind. "Die von der Politik in NRW angekündigte Öffnung der Turn- und Sporthallen und der Schwimmbäder freut uns als Sportverein natürlich. Wir bitten jedoch alle Mitglieder um Verständnis, wenn damit noch nicht die sofortige...

  • Dortmund-Ost
  • 13.05.20
Kultur
In der vergleichsweise kleinen Wickeder Johannes-Kirche sollen ab Pfingsten (31. Mai) wieder Gottesdienste gefeiert werden.

Evangelische Kirchengemeinde Wickede
Ab Pfingsten sollen in der Johannes-Kirche wieder Gottesdienste gefeiert werden

Die Evangelische Kirchengemeinde Wickede plant gemäß Presbyteriumsbeschluss die Öffnung der Johannes-Kirche zu Pfingsten. Zunächst werden die nötigen Schutzmassnahmen vorbereitet und umgesetzt. Am 31. Mai soll dann wieder im Kirchraum am Wickeder Hellweg mit kreativen Ideen „Gottesdienst in Coronazeiten“ gefeiert werden. "Pfingsten ist das ,Geburtstagsfest' der christlichen Gemeinden. Es erinnert daran, wie Menschen in die Öffentlichkeit gehen und neue Formen des Glaubens finden ", so...

  • Dortmund-Ost
  • 12.05.20
Kultur
Seit dem Muttertag werden auch in der Körner Pfarrkirche St. Liborius wieder gemeinsame Sonntagsgottesdienste gefeiert.

In Körne, Wambel und der Gartenstadt
Wieder gemeinsame Gottesdienste in den Kirchen im Pastoralverbund Dortmund-Mitte-Ost

Mit strengen Hygienevorschriften werden seit dem 10. Mai im Pastoralverbund Dortmund Mitte-Ost wieder gemeinsame Sonntags-Gottesdienste in den drei Kirchen St. Liborius (Körne), St. Martin (Gartenstadt) und St. Meinolfus (Wambel) gefeiert. Da die Teilnehmerzahl reduziert ist, kann es passieren, dass nicht genügend Plätze bereitgestellt werden können. Frühestmöglicher Einlass ist 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn. Die Teilnahme von Personen mit Fieber oder Symptomen einer Atemwegserkrankung,...

  • Dortmund-Ost
  • 12.05.20
Wirtschaft
Bei einer gemeinsamen Veranstaltung in der CNC-Werkstatt des BKH in Körne gab es letzte aktuelle Informationen vor dem Neustart der Umschulungen tags darauf.

Bildungskreis Handwerk e.V. in Körne nimmt Betrieb im Schulungszentrum wieder auf
Neustart für Umschulungen

Für einen Großteil der 170 Umschüler*innen des Bildungskreises Handwerk e.V. (BKH) in Körne läuft seit Anfang Mai wieder der Unterricht im Schulungszentrum an der Langen Reihe. Unter strengen Hygienevorgaben. Vor dem Re-Start standen für den gemeinnützigen Bildungsträger im Verbund mit der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen umfangreiche Vorbereitungen auf dem Programm. Neben organisatorischen und logistischen Maßnahmen, die die vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregelungen...

  • Dortmund-Ost
  • 11.05.20
Kultur
"Keep distance! Keep calm" - "Halte Abstand! Bleib ruhig!", fordern gesprühte Eistüte und Ente.
3 Bilder

Virus-Kunst an der legalen Wand in Wambel
Corona-Graffiti

Kilometerlang erstreckt sich die legale Graffiti-Wand nördlich der Galopprennbahn zwischen Wambel und Brackel. Wer bei Radtour oder Joggingrunde dort derzeit aufmerksam ist, findet so manches Lack-Bild, das den Coronavirus thematisch aufgreift. Graffiti-Künstler haben Maskenträger, bekrönte Viren und allerhand passende Schriftzüge auf die Wand gebracht. Ende der 1980er Jahre war Dortmund neben Berlin und München eine der Hauptstädte der Graffiti-Szene. "Dabei war Graffiti nie politisch....

  • Dortmund-Ost
  • 08.05.20
Kultur
Nomen est omen: Der Robert-Koch-Platz im Kaiserstraßenviertel ist zum "Geisterplatz" mutiert.
23 Bilder

Auf Graffiti-Streifzug durch die östliche Innenstadt
Die Geister, die Corona rief...

Ob in Körne oder in Hörde, ob im Kreuz- oder im Kaiserstraßenviertel - im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus vermehren sich derzeit pandemieartig auch witzige Geister-Graffiti in der Stadt. Selbst in der City - etwa an Rosental und Ostenhellweg - sind die "männlichen" und "weiblichen" Geister mit ihren blauen und rosafarbenen Gesichtsmasken an Fassaden und Schaltkästen zu finden. Nicht immer zur Freude der Eigentümer. Sogar flirtende Geisterpärchen sind zu entdecken. Und: "Woohoo!"...

  • Dortmund-Ost
  • 08.05.20
Politik
Polizeipräsident Gregor Lange fordert Demonstranten in Dortmund auf: "Melden Sie ihre Versammlung an. Stimmen Sie mit uns ein Konzept für den Infektionsschutz ab. Lassen Sie sich von Extremisten  und anderen Feinden der Demokratie nicht instrumentalisieren."  Auftrag der Polizei sei es, auch in der Corona-Krise, friedliche Versammlungen zu schützen.

Polizeipräsident warnt in Dortmund vor inszenierten Eskalationen von Rechtsextremisten
Aktionen gegen Schutzmaßnahmen

Vor Feinden der Demokratie und einer Stimmungsmache mit Aktionen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen  warnt Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange. Eine kleine Szene von Rechtsextremisten versuche derzeit mit inszenierten Eskalationen das Vertrauen in den Rechtsstaat zu erschüttern.Als Grundlage werden Einschränkungen durch die Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie genutzt. Polizeipräsident Gregor Lange: "Die Schutzmaßnahmen verlangen allen seit mehreren Wochen sehr viel ab. So belastend...

  • Dortmund-City
  • 07.05.20
Kultur
Pfarrerin Sandra Sternke-Menne fühlt sich in der Brackeler Kirche am Hellweg gut für den Neustart am Sonntag (10.5., 10 Uhr) vorbereitet.
4 Bilder

Wie in Brackel ein Schutzkonzept für Gottesdienste erarbeitet wird
Kirchen gut vorbereitet auf Neustart am 10. Mai

Wo stehen Desinfektionsspender? Welche Tür wird Ein-, welche Ausgang? Und wohin mit gebrauchten Einweg-Masken? Alles Fragen, die Pfarrerin Sandra Sternke-Menne und ihr Team in Brackel bedenken. Wie alle Gemeinden in Dortmund, Lünen und Selm, die zum Evangelischen Kirchenkreis Dortmund gehören, erstellen sie Hygiene-Schutzkonzepte, damit Gottesdienst gefeiert werden kann. In Dortmund sollen die Gottesdienste ab dem 10. Mai wieder starten. Darauf haben sich alle Beteiligten im Kirchenkreis...

  • Dortmund-Ost
  • 05.05.20
Ratgeber
Auch der Lindenhorster Spielplatz Grävingholzstraße wird sich wohl nicht mehr allzu lange so verwaist präsentieren.

Alle 342 städtischen Spielplätze in Dortmund ab Donnerstag (7.5.) wieder geöffnet
Eltern sind aufgefordert, für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Sorge zu tragen

Alle 342 städtischen Spielplätze in Dortmund werden ab dem kommenden Donnerstag, 7. Mai, wieder geöffnet sein. Die Eltern sind aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass die gültigen Abstands- und Hygieneregeln – Mindestabstand von 1,5 Metern und das für die Erwachsenen empfohlene Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes – eingehalten werden.

  • Dortmund-Nord
  • 05.05.20
Kultur
Gottesdienst in der Brackeler St.-Clemens-Kirche unter den Auflagen der Corona-Schutzverordnungen.
2 Bilder

Pastoraler Raum Dortmund-Ost hat wieder mit Gottesdiensten begonnen
"In eine Normalität mit Corona eingewöhnen"

Der Pastorale Raum Dortmund-Ost mit den vier katholischen Kirchengemeinden St. Clemens (Brackel), Vom Göttlichen Wort (Wickede), St. Joseph (Asseln) und St. Nikolaus von Flüe (Neuasseln) hat an diesem Wochenende begonnen, nach achtwöchiger Pause, wieder mit Bedacht Gottesdienste anzubieten. In den Kirchen waren die begrenzten Sitzplätze klar eingezeichnet. Dies ist etwa ein Viertel der sonst üblichen Sitzplätze. Die übrigen freien Plätze standen durch ein Verbotsschild nicht als Sitzplatz...

  • Dortmund-Ost
  • 05.05.20
Wirtschaft
Nur noch die Hauptstädte Ungarns und Bulgariens, Budapest und Sofia, wurden zuletzt im April von Wizz Air vom Dortmunder Flughafen in Wickede aus angeflogen.

Linienflugverkehr kommt im April am Flughafen Dortmund in Wickede fast zum Stillstand
Anzahl der Fluggäste sinkt auf 1,5 Prozent des Vorjahresniveaus

Den Dortmund Airport nutzten im April 2020 nur 3.576 Fluggäste. Die Anzahl der Passagiere sank damit auf 1,5 Prozent des Vorjahresniveaus. Die Flugbewegungen gingen im selben Zeitraum im Vergleich zum Vorjahresmonat um 76 Prozent auf 653 Bewegungen zurück. Besonders stark betroffen ist der Linienflugverkehr mit einem Rückgang von 96,8 Prozent. Einzig die Städte Budapest und Sofia wurden im regulären Linienflugverkehr im April noch vom Dortmund Airport aus angeflogen. Dies hat die Flughafen...

  • Dortmund-Ost
  • 05.05.20
Politik
Katharina Röttgers (l.), Hausleitung des Seniorenhaus Lucia in Wickede freute sich über den Besuch von Anna Spaenhoff (SPD).
2 Bilder

Sozialdemokraten im Bezirk Brackel bescheinigen "Besondere Wichtigkeit in der Coronakrise"
SPD bedankt sich bei Seniorenhäusern

Die SPD bedankt sich bei den Seniorenhäusern im Stadtbezirk Brackel: Anna Spaenhoff (Wickede) und Daniela Worth (Brackel) verteilten zusammen mit Roland Spieß (Wambel) im Namen der SPD Taschen mit einem kleinen Dankeschön an die Stationen der Seniorenhäuser im Stadtbezirk Brackel. Für die Mitarbeitenden des Comunita Seniorenhaus Lucia in Wickede, des Karola-Zorwald-Seniorenzentrums der AWO in Brackel und des Seniorenzentrums "Zur Eulengasse" in Brackel wurden in „Team Dortmund“-Beutel der...

  • Dortmund-Ost
  • 05.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.