Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  1
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
LK-Gemeinschaft
Die Idee eines Gabenzauns sei gut gemeint, aber nicht vollends durchdacht. „Eine unsichere Kiste“, urteilen manche Hilfsorganisationen.
Fotos: A.F. Becker
2 Bilder

Duisburger Gabenzäune ernten Lob und Kritik – Hilfsorganisationen sind die richtigen Ansprechpartner
„Besser untereinander vernetzen“

Obdachdachlose, Nichtsesshafte, halt die Menschen, die kein festes Dach über dem Kopf habenn, sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen. Zahlreiche Hilfsorganisationen und Privatleute wollen in dieser Situation unterstützen und den betroffenen Menschen helfen. „Ohne ein schlüssiges Gesamtkonzept bleibt das alles aber nur Flickwerk“, stellt Pater Oliver vom Marxloher Petershof fest, Genau dieses mahnt er in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Sören Link an....

  • Duisburg
  • 03.04.20
Ratgeber

Wichtige Info
Testzentrum Duisburg-Nord bleibt heute (3. April) geschlossen

Aufgrund der gestrigen Bombenentschärfung mussten sehr viele ehrenamtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr und der Hilfsdienste bis spät in die Nacht im Einsatz bleiben. Das Testzentrum Nord muss deswegen heute, 3. April, geschlossen bleiben. Das Testzentrum im Süden bleibt ebenso geöffnet, wie die Sichtungsstellen Nord, Süd und West. Oberbürgermeister Sören Link dankte allen Haupt- und Ehrenamtlichen Kräften, die im Einsatz waren: „Eine Bombenentschärfung ist immer eine...

  • Duisburg
  • 03.04.20
Politik
Der Einfachheit halber erstattet die Stadt Duisburg den April-Beitrag.

Duisburg erleichtert Beitragsrückerstattung
Ohne Antrag - Rückerstattung der April-Beiträge für den Besuch der Kindertagesstätten, der Kindertagespflege und des Offenen Ganztags an Grundschulen

Duisburg entspricht mit einer zeitnahen Rückerstattung der April-Beiträge für den Besuch der Kindertagesstätten, der Kindertagespflege und des Offenen Ganztags an Grundschulen der landeseinheitlichen Regelung. Oberbürgermeister Sören Link hatte sich schon zu Beginn der Schließzeit für die Rückerstattung der Beiträge stark gemacht, um die betroffenen Eltern zu entlasten. Vorgesehen war ursprünglich die Erstattung auf Antrag, der erst nach der Schließzeit der Einrichtungen hätte gestellt...

  • Duisburg
  • 02.04.20
Kultur
Die Zentralbibliothek ist derzeit ebenso geschlossen wie alle Zweigstellen der Duisburger Stadtbibliothek.

Stadtbibliothek Duisburg bietet kostenlosen Zugang zu Online-Angeboten
DigiPass für alle Bürger

Für die Dauer ihrer Schließung aufgrund der Coronavirus-Pandemie bietet die Stadtbibliothek die Nutzung ihrer digitalen Angebote über einen kostenlosen DigiPass an. Das Online-Angebot bietet unzählige Medien für alle Altersgruppen. Dazu gehören neben Romanen auch Sachbücher, Musik, Filme, Hörbücher und sogar Sprachkurse. Der Press Reader umfasst tagesaktuelle Zeitungen und Zeitschriften aus 100 Ländern in 60 Sprachen. Über TigerBooks werden auch die Kleinsten mit wertvollen Titeln versorgt....

  • Duisburg
  • 02.04.20
Wirtschaft
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  10
Natur + Garten
Unterwegs in der Elfringhauser Schweiz
32 Bilder

In Zeiten von Corona - mit Abstand an die Luft
Mit Abstand - unterwegs in der Elfringhauser Schweiz

Mit dem nötigen Abstand zu anderen an die Luft? In der Elfringhauser Schweiz ist das möglich. Die Elfringhauser Schweiz ist eine Hügellandschaft, südlich der Ruhr, zwischen Essen, Hattingen, Velbert und Wuppertal. Eine wunderschöne Landschaft mit Wiesen und Feldern, romantischen Bachtälern und bewaldeten Höhen. Ein gut ausgebautes Wanderwegenetz macht es zu einem attraktiven Erholungsgebiet. Die Bezeichnung "Schweiz" lässt es schon vermuten, eben und flach ist das Gelände nicht. Im stetigen...

  • Duisburg
  • 01.04.20
  •  9
  •  6
Ratgeber

Übrigens
Alles „geklärt“?

„Eigentlich“ müsste Duisburg für die nächsten Monate mit Klopapier eingedeckt sein. Aber offensichtlich noch nicht „ganz“ Duisburg. Einige clevere Menschen werden jetzt erfinderisch und nehmen als Ersatz Küchentücher, Papiertaschentücher oder, wie ich es letztens an der Supermarkt-Kasse selbst im gebotenen Zwei-Meter-Abstand sehen konnte, massenweise Papierservietten. Also: Alles geklärt!? Denkste! Das „Ersatzklopapier“ wird nämlich zum großen Problem, warnen der Ruhrverband und andere...

  • Duisburg
  • 01.04.20
LK-Gemeinschaft
Blick ins blaue Meer

Aktion Coronastrand von Bernie Braun
Positiv denken... unter mir das klare, blaue Meer... Wanderpause auf den Ionischen Inseln

Bei dieser schönen Aktion bin ich gerne mit dabei... "Ich bitte diejenigen, die auch das Meer lieben, sich der Herausforderung anzuschließen, ein eigenes Foto vom Meer zu posten. Nur ein Foto, keine Beschreibung. Das Ziel ist es, Positives zu posten, statt Negativität zu verbreiten." Wer mitmachen möchte, einfach den o.a. Text kopieren und mit einem schönen Bild posten! Das Schlagwort "Coronastrand" verwenden!

  • Duisburg
  • 31.03.20
  •  8
  •  5
Politik
Ministerpräsident Armin Laschet sprach sich am Mittwochnachmittag in Düsseldorf gegen die Maskenpflicht aus. Foto: Carsten Walden
2 Bilder

Coronavirus verdoppelt sich in NRW alle 8,9 Tage - Steigerung leicht abgeschwächt
Spahn und Laschet gegen Maskenpflicht

In NRW haben sich bis heute Nachmittag über 15.200 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, die Quote verdoppelt sich alle 8,9 Tage. "Damit liegen wir leicht unter dem Bundesdurchschnitt. Es gilt, diese Zeit zu vergrößern", sagte Ministerpräsident Armin Laschet heute in Düsseldorf. Gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprach er sich dabei gegen eine Maskenpflicht aus. Das verpflichtende Tragen von Schutzmasken sei momentan nicht notwendig, sagte Jens Spahn, der zuvor an einer...

  • Essen-Süd
  • 31.03.20
  •  13
  •  1
Wirtschaft
Das Team von Raumdesign Dommers näht derzeit Behelfsmasken, um sie dann sozialen und karitativen Einrichtungen zu spenden.
2 Bilder

Spende an soziale Einrichtungen
Raumdesign Dommers näht Behelfsmasken

Im hauseigenen Nähatelier des Duisburger Fachmarkt Raumdesign Dommers in Großenbaum, wo sonst Gardinen und Funktionstextilien nach Maß angefertigt werden, nähen seit letzter Woche die Auszubildenden und Mitarbeiterinnen Behelfsmasken aus festem und waschbarem Baumwollstoff. Die Masken will Geschäftsführer Peter Dommers an soziale und andere Einrichtungen in Duisburg spenden. Peter Dommers: „Im Vordergrund stehen Einrichtungen, die bislang nur wenig bis keine medizinische Ausrüstung erhalten,...

  • Duisburg
  • 31.03.20
  •  1
Blaulicht

Coronaschutzverordnung
Bei Kontrollen in Duisburg 39 Verstöße festgestellt - jetzt werden Bußgelder fällig

Das Bürger- und Ordnungsamt der Stadt Duisburg hat am Montag, 30. März, mit Unterstützung der Polizei die Einhaltung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus kontrolliert. Das Fazit: Die Mehrzahl der Duisburgerinnen und Duisburger hält sich an die Vorgaben. Vor allem in Hochfeld und in Marxloh waren der Sonderaußendienst sowie Beamte der Polizei unterwegs. Die meisten der 39 Verstöße stellten sie in Hochfeld (26) fest. Zudem wurden zehn Platzverweise...

  • Duisburg
  • 31.03.20
  •  1
Kultur
Ingenieure der Uni Duisburg-Essen fertigen Schutzmasken zur Behandlung von Corona-Patienten. Foto: AM Filament GmbH/Lars Meyer

UDE-Ingenieure in Duisburger Fertigungsstätten unterstützen Uni-Klinik Essen
Schutzmasken aus dem 3D-Drucker

Ein Gummiband, eine Folie und zwei Bauteile aus dem 3D-Drucker – daraus stellen Ingenieure der Universität Duisburg-Essen (UDE) gerade dringend benötigte Schutzmasken zur Behandlung von Corona-Patienten her. Wenn alles klappt, sollen 1.000 Stück so bald wie möglich an das Uniklinikum Essen (UK Essen) gehen. In den Duisburger Laboren und Werkstätten der Fertigungstechnik ist es ruhig geworden – und doch passiert dort Ungewöhnliches. Alles wird vorbereitet, um so genannte Faceshields zu...

  • Duisburg
  • 31.03.20
Sport
Das Projekt "Beweg.dich@home – Bewegung gegen Lagerkoller" bei der Generalprobe. Das Foto zeigt Kursleiterin Conny Zarth und SSB-Mitarbeiter Mathias Tilgner.

Bewegung gegen Lagerkoller: Beweg.dich@home
Täglicher Livestream des Stadtsportbundes Duisburg um 15 Uhr

Die Kontaktverbote aufgrund der Corona-Krise haben den Alltag verändert. Viele sind dazu gezwungen, den ganzen Tag in ihren vier Wänden zu verbringen. Das birgt Gefahren: körperliche Einbußen, aber auch mentale Beeinträchtigungen bis hin zur Depression und Spannungen innerhalb von Familien bis hin zur häuslichen Gewalt könnten die Folge sein. Dem wirken die Novitas BKK in Kooperation mit dem Stadtsportbund Duisburg und dem SportBildungswerk mit einem Online-Bewegungsangebot entgegen: Um 15...

  • Duisburg
  • 31.03.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Gastronomen Daniel Riedel und Phimi Sapsarn übergeben die Lebensmittel an die Mitarbeiter der Duisburger Tafel. Foto: Bartosz Galus
2 Bilder

Das der Situation das Beste machen
Restaurant "Lindenwirtin" spendet Lebensmittel an die Tafel

Wegen der Corona-Krise hat die Stadt die Schließung aller Restaurants in Duisburg verfügt. Um die bereits eingekauften Lebensmittel nicht verkommen zu lassen, haben die Inhaber der Restaurants „Lindenwirtin“ und „Samui“ gemeinsame Sache gemacht und ihre Ware kistenweise an die Tafel Duisburg gespendet. Denn in Zeiten von Hamsterkäufen und der Angst vor Versorgungsengpässen braucht die Tafel Spenden mehr denn je. Als die Bundeskanzlerin in der vergangenen Woche appellierte, die Menschen müssen...

  • Duisburg
  • 31.03.20
Wirtschaft

Danke bei Corona
Wer denkt an Saubermacher

Hi Ihr alle! Da wird so vielen gedankt mit Recht, aber wer denkt denn mal an die vielen Sauberfrauen und Männer. Die sind zb.jede Nacht,  jeden frühen Morgen da und sorgen dafür das Dialysen, Arztpraxen, Labore u.s.w. wieder desinfiziert und sauber sind. Dieser Job ist nicht leicht und ich finde er gehört gewürdigt. Vielen vielen Dank für Eure Arbeit. Corona macht nichts leichter aber gibt Zusammenhalt. Bleibt zu Hause und gesund. Denkt an alle die noch arbeiten. Herbert Ringling

  • Duisburg
  • 30.03.20
  •  1
  •  1
Kultur
Malaktion, initiiert vom MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

In Zeiten von Corona - Museumsbesuche und Kunstgenuß online
Museum Küppersmühle möchte eure Bilder haben!

Das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst hat derzeit geschlossen. Das Museum und seine Ausstellung kann man online besuchen. Für die Kinder, die nun zuhause bleiben müssen, hat sich das Museum eine Malaktion ausgedacht, um eine kreative Beschäftigungsmöglichkeit anzubieten. Das Motto der Malaktion lautet: Euer eigenes Museum Wie würde Euer eigenes Museum aussehen? Was wäre darin zu sehen? Wäre es aus Glas oder Holz gebaut? Und wo würde es überhaupt stehen? Das Museum freut...

  • Duisburg
  • 30.03.20
  •  4
  •  2
Kultur
Blick in die Ausstellung "Lynn Chadwick. Biester der Zeit"

In Zeiten von Corona - Museumsbesuche und Kunstgenuß online
Lehmbruck Museum liefert frei Haus

Das Lehmbruck Museum hat geschlossen, dennoch brauchen Besucher/innen nicht auf Museumsbesuche und Kunstgenuß verzichten. Das Lehmbruck Museum liefert aktuelle Einblicke in das Museumsgeschehen frei Haus! Auf seiner Webseite stell das Museum Online-Angebote rund um die aktuelle Sonderausstellung "Lynn Chadwick. Biester der Zeit" zusammen. Jede Woche wird eine neue "Lieferung" erstellt. Reinklicken lohnt sich! Wer mehr über Leben und Arbeiten des Künstlers Chadwick erfahren möchte, kann...

  • Duisburg
  • 30.03.20
  •  4
  •  1
Blaulicht

Polizei Duisburg warnt
Trickbetrüger nutzen Ängste in der Corona-Krise schamlos aus

Am Samstagmorgen, 28. März, 9 Uhr, hat sich ein Trickbetrüger telefonisch bei einem Senior an der Lortzingstraße in Rheinhausen gemeldet und behauptet, ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes zu sein. Er sagte, er müsse wegen der aktuellen Corona-Krise die Wohnung des 83-Jährigen desinfizieren. Dazu sollte der Senior seine Wohnung verlassen. Statt das zu tun, rief der Mann seinen Sohn an und dieser informierte die Polizei. "Trickbetrüger lassen nichts unversucht, um an Geld oder Schmuck zu...

  • Duisburg
  • 30.03.20
Kultur
Auch Zuhause schmeckt das Eis! Archivfoto: Kirchner

Thekenverkauf bleibt verboten
Eisdielen in Duisburg dürfen liefern

Auch in Duisburg können die Eisdielen jetzt wieder aktiv werden. Der Verkauf an der Theke ist zwar weiterhin verboten und bleibt bußgeldbewehrt. Aber als Lieferdienst auf Anforderung (telefonisch oder per Internet) dürfen die Speisen zum Kunden gebracht werden. Dieses Vorgehen begegnet zum einen den wirtschaftlichen Folgen und sichert aber weiterhin die nötige Corona-Vorsorge. Die Einrichtung von Lieferdiensten hatte sich ja auch bei den ebenfalls geschlossenen Restaurants bewährt.

  • Duisburg
  • 30.03.20
  •  1
  •  1
Kultur
8 Bilder

SERMER BÜRGERINNEN- und BÜRGER sangen gegen CORONA
Auch die Sermer Bürgerinnen- und Bürger sangen letzten Samstag gegen Corona

Wenn dat Trömmelche jeht………... Als ich letzten Samstag in Serm unterwegs war, musste ich an das Lied GESPENSTERSTADT von Christian Anders denken. Aufgrund des erlassenen Kontaktverbots waren die Straßen in  Serm leergefegt. Ein ungewöhnliches Bild in Serm, dass ich so  noch nie gesehen hatte.  Der Förderverein Serm rief die Sermer Mitbürger zum "SINGEN gegen CORONA auf. Der Aufruf des Sermer Fördervereins: Berlin, Köln und viele andere haben es vorgemacht - nun möchten wir uns in...

  • Duisburg
  • 30.03.20
Politik
Die Stadt Duisburg verschärft noch einmal die Regeln.

Coronavirus
Update: Stadt Duisburg verbietet Hamsterkäufe - für andere miteinkaufen weiter möglich

Update Montag, 30. März: Was ist, wenn Duisburger für mehr als einen Haushalt einkaufen, Einkaufshilfe für Oma, Opa oder ältere Nachbarn leisten wollen? Auf unsere Nachfrage erklärt dazu die Stadt: "Uns ist natürlich sehr daran gelegen, dass die Duisburgerinnen und Duisburger, die sich für ältere und kranke Nachbarn einsetzen und für diese zum Beispiel einkaufen gehen, beide Einkäufe zugleich erledigen können. Dass die Bürger dies nicht als Vorwand für den persönlichen Hamsterkauf ausnutzen,...

  • Duisburg
  • 28.03.20
  •  2
Sport
MSV-Geschäftsführer Michael Klatt (Mitte) steht hinter den getroffenen Entscheidungen.

Die Pause stellt den Drittligisten vor besondere Herausforderungen
Ungewisse Zeiten für die Zebras

Im gesamten Stadtgebiet hängten MSV-Fans unzählige Plakate auf, um sich bei den Helfern in Krankenhäusern oder in den Supermärk-ten zu bedanken. An der MSV-Arena und am Trainingsplatz an der Westender Straße macht ein Plakat dem Verein Mut: „Kein Virus kann uns von dir trennen. Dass auf ewig unsere Liebe zu den Meiderichern hält." Die Fußballstadien in Deutschland sind aufgrund der Corona-Krise geschlossen, und die Fans aller Vereine hoffen, dass es nach dem 30. April noch irgendwie...

  • Duisburg
  • 28.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.