Denkmal

Beiträge zum Thema Denkmal

Kultur
Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff, Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum und Ursula Mehrfeld, Geschäftsführerin der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, in der Maschinenhalle Zweckel zur Übergabe der historischen Adler-Skulptur als Dauerleihgabe. Foto: Markus Bollen
4 Bilder

Historische Skulptur kehrt zurück in die Maschinenhalle
Der Adler ist gelandet

Dieser Vogel fliegt nicht – er reiste mit einer Spedition an. Nach mehreren Jahrzehnten „Aufenthalt“ im Deutschen Bergbau-Museum Bochum ist die historische Adler-Skulptur aus Gusseisen an ihren Ursprungsort in der Maschinenhalle Zweckel zurückgekehrt. Bereits 1909 krönte sie in der aufwändig gestalteten Maschinenhalle das Geländer der Jugendstil-Empore im Inneren des Gebäudes. Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff, Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, übergab nun die Skulptur an Ursula...

  • Gladbeck
  • 13.09.21
Vereine + Ehrenamt
Zusammen mit Mitgliedern der Marinekameradschaft, aktivem Marinepersonal aus Eckernförde und Ehemaligen der "Schlei" wurde der Propeller des Landungsbootes im Nordpark aufgestellt. Foto: Kariger
3 Bilder

Andenken an altes Landungsboot der Marine
Gladbeck: Propeller der "Schlei" findet neues Zuhause im Nordpark

Ein Relikt der Marinegeschichte hat nun seinen Platz im Nordpark gefunden: Der Propeller der "Schlei", eines der letzten Landungsboote der "Barbe"-Klasse, wurde nun an die Patenstadt Gladbeck übergeben. von Oliver Borgwardt Im Rahmen des Appeltatenfestes am ersten Septemberwochenende hatte die Gladbecker Marinekameradschaft nicht nur einen Stand mit seemännischen Leckereien vorbereitet, sondern sich auch auf ganz besonderen Besuch gefreut. Eine Delegation aus Eckernförde hatte sich mit einem...

  • Gladbeck
  • 03.09.18
  • 1
  • 2
Überregionales
"Leutenant de Vaisseau" in Quebec/Kanada. Dieses Denkmal habe ich letztes Jahr besucht.
72 Bilder

Foto der Woche: Denkmäler

Es gibt sie überall. Touristen aus aller Welt reisen in verschiedenste Ländern um sich ein Bild von ihnen zu machen. Denkmäler. Sie sollen an ein großes Ereignis oder an bestimmte Menschen erinnern. Allein in Deutschland gibt es rund 1 Millionen Denkmäler. Das Brandenburgertor ist eines davon. Diesen Namen hat so ziemlich jeder schon einmal gehört. Symbolisch steht es für die Trennung Deutschlands zu Zeiten der DDR, aber auch für den Fall der Berliner Mauer 1989 und die Wiedervereinigung 1990...

  • Essen-Nord
  • 11.08.18
  • 14
  • 13
Kultur
Über den QR-Code auf den Tafeln kann man sich Hintergrundinformationen einholen.

Gladbeck: Infotafeln erinnern an Krieg und Leid

Im Rahmen des Projektes „Historische Orte in Gladbeck“ sind zwei neue Informationstafeln aufgestellt worden. So erinnert eine Informationstafel nun an das Schicksal der Zwangsarbeiter. Die zweite Tafel erläutert die Entstehungsgeschichte des Ehrenmals und zeigt weitere Gedenkzeichen im Umfeld auf. Zudem weist es den Weg zu einer umfangreichen Datenbank. Über den QR-Code auf der Tafel sind nicht nur ausführlichere Hintergrundinformationen im Internet zugänglich, sondern auch eine umfangreiche...

  • Gladbeck
  • 24.11.17
  • 2
Kultur
Industriehistorische Führung „Königliches unter Strom“ - Die Empore in der Maschinenhalle Zweckel.

Maschinenhalle mit Überraschungen - Führung über Zeche Zweckel

Zweckel. Die beiden Fördergerüste über Schacht 1 und 2 gehören neben der Maschinenhalle zu dem denkmalgeschützten Ensemble der Zeche Zweckel, Frentroper Strasse in Gladbeck. Und obwohl die Fördergerüste die Halle in der Höhe überragen, stiehlt ihnen bei den Besuchern regelmäßig das Maschinengebäude die Aufmerksamkeit. Am Sonntag 22. Januar um 14 Uhr können sich Besucher einen eigenen Eindruck bei einer Führung der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur verschaffen und sich von...

  • Gladbeck
  • 18.01.17
Politik

"Paken wir es an" Für Gladbeck

Neues Schulprojekt des REVAG Geschichtsverein in Gladbeck Nun wird der Bergmannstein von Anatol wieder verschönert. Die Mitglieder des REVAG Geschichtsverein Graf Moltke und die Schülerinnen und Schüler der Erich Fried Schule werden nun in der Schulwerkstatt, die Sitzbänke des Denkmals erreuern. "Eben eine Stadtbildpflege mit Vorbild für die Stadtgesellschaft" Mit freundlichen Glückauf Walter Hüßhoff

  • Gladbeck
  • 24.05.14
  • 1
Überregionales

Nach 50 Jahren schon ein Denkmal?

Die Schließung der Kirche „St. Elisabeth“ hat die Menschen in Ellinghorst zweifelsohne hart getroffen. Den Bürgern wurde ein Stück Nachbarschaft genommen. Ein unwiderruflicher Verlust, den die katholische Kirche allen Protesten zum Trotz durchgesetzt hat. Und nun steht sie da - die leere „Elisabeth“-Kirche an der Maria-Theresien-Straße. Ein Gebäude, das dass Bistum liebend gerne abreissen lassen würde, um das Gelände an einen Investor zu verkaufen, der seinerseits darauf Wohnungen bauen lassen...

  • Gladbeck
  • 31.10.12
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.