Deutsches Reich

Beiträge zum Thema Deutsches Reich

Politik

Opfern der Shoa gedenken - Trotz Corona

Düsseldorf, 21. April 2020 Seit 1951 gedenkt Israel jährlich am 21. April dem Holocaust, den Opfern der Shoa, also den sechs Millionen ermordeten europäischen Juden und dem jüdischen Widerstand. Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Trotz Corona darf niemals vergessen werden, was geschehen ist. Israel kann den heutigen Tag nicht so begehen, wie geplant. Unsere Fraktion wird in ihrer heutigen Sitzung an dieses Verbrechen, an die...

  • Düsseldorf
  • 21.04.20
Politik
Das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park: Rotarmist mit Kind auf dem Arm auf den Trümmern eines Hakenkreuz. Eine weitere Statue des Parks wurde am 4. Mai 2019 mit Farbe beschmiert.

Wer nicht feiert hat verloren!
1945-2019: 8. Mai Tag der Befreiung

"Am 8. Mai 1945 hat die Wehrmacht bedingungslos kapituliert und damit das Ende des faschistischen Deutschen Reiches eingeläutet. Der Tag wird vielerorts als Feiertag begangen und sollte auch in Deutschland zum gesetzlichen Gedenktag werden. Es ist ein Tag, an dem wir feiern können, dass der Faschismus besiegt wurde, aber auch ein Tag, der uns mahnt, uns menschenfeindlichen Ideologien entgegen zu stellen. Denn heute sehen wir, wie sich in Europa wieder rechte Kräfte formieren, die für all...

  • Dortmund
  • 08.05.19
Politik

Ist die Bundesrepublik Deutschland nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches?

Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches. (siehe hierzu die Erklärung : https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/-/380964) Dabei gelten die Bundesrepublik Deutschland und seine ehemaligen Verbündeten des Zweiten Weltkriegs laut UN-Charta immer noch als Feindstaaten. (siehe hier: http://m.welt.de/kultur/history/article109374718/Deutschland-Feindstaat-der-Vereinten-Nationen.html) Ist die Bundesrepublik Deutschland überhaupt ein souveräner Staat...

  • Bochum
  • 11.07.15
  • 12
Überregionales
Prof. Dr. Hans Fröhlich forscht auch im Ruhestand munter weiter.
2 Bilder

Professor Fröhlich auf den Spuren des Landvermessers

Xanten. Als Professor für Landesvermessung im (Un-)Ruhestand (ehemals Hochschule Bochum) beschäftigt sich Hans Fröhlich mit der Landesvermessung des preußischen Hauptmanns Hans Bendemann. Dieser hat zwischen 1886 und 1889 die Hauptvermessungspunkte im westlichen Teil des Deutschens Reiches erkundet. Früher Reiseführer Professor Fröhlich liegt sein 600-seitiges, handgeschriebenes Tagebuch vor, in dem er auch immer notierte, in welchem Hotel oder Gasthof er logierte (insgesamt 140), sogar...

  • Xanten
  • 03.03.15
Überregionales
Einige Besucher des Vortrags beim Betrachten der präsentierten Briefmarken und Geldcheine

"Die Zeit des Nationalsozialismus im Spiegel von Briefmarken und Geldscheinen"

lautete der Vortrag, den Ewald Zmarsly - Erster Vorsitzender des Briefmarkensammler-Vereins Recklinghausen (BSV) - am 10. Juli in der Gaststätte Lindenhof hielt. Hiermit startete das "Philatelie-Forum" des BSV. Jeden zweiten Monat soll am zweiten Mittwoch um 18 Uhr in der genannten Gaststätte ein Referent vortragen. Diese Vortragsreihe richtet sich bewusst an jedermann, also nicht nur an Briefmarkensammler. In dem heutigen Vortrag zeigte der Referent, wie im Laufe der Zeit...

  • Recklinghausen
  • 10.07.13
Überregionales

"Die Zeit des Nationalsozialismus im Spiegel von Briefmarken und Geldscheinen"

lautet der Vortrag, mit dem das Philatelie-Forum des Briefmarkensammler-Vereins Recklinghausen am Mittwoch den 10. Juli um 18:00 Uhr in der Gaststätte Lindenhof, Dortmunder Straße 120 b startet. Ewald Zmarsly (Erster Vorsitzender des Vereins) zeigt in seinem Vortrag, der sich an jedermann - nicht nur Briefmarkensammler - wendet, wie im Laufe der Zeit immer mehr Motive und Anlässe des Nationalsozialismus auf den Briefmarken und Banknoten des Deutschen Reiches, Protektorats Böhmen und Mähren...

  • Recklinghausen
  • 08.07.13
Überregionales

Geschichte – einmal anders betrachtet

Vor 80 Jahren kamen die Nationalsozialisten an die Macht. Aus diesem Grund befassen sich die Medien und viele Einrichtungen mit diesem Thema. So führt die VHS Recklinghausen verschiedene Veranstaltungen hierzu durch. Am 16. Mai fand im Rahmen einer Kooperation mit dem Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e. V. eine Vortragsveranstaltung statt. Ewald Zmarsly (Erster Vorsitzender des Vereins, der auch als sachkundiger Bürger dem Ratsausschuss Kulturpflege und Weiterbildung angehört)...

  • Recklinghausen
  • 17.05.13
Politik
Hoheitsabzeichen nicht an Fritz verliehen

Historisches Militärabzeichen

Gedenkzeichen für Generaladjutanten! Nachdem bereits Kaiser Wilhelm I. und der nach 90-tägiger Regierungszeit verstorbene Kaiser Friedrich III. Gedenkzeichen für ihr militärisches Gefolge gestiftet hatten, führte Kaiser Wilhelm II. diese Gepflogenheit fort und stiftete 1888, dem Jahr seiner Thronbesteigung ebenfalls diverse Gedenkzeichen für seine engsten militärischen Mitarbeiter. Neben einem Gedenkzeichen für Generaladjutanten und für die Generale a la suite gab es auch ein solches für die...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 27.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.