Alles zum Thema Django

Beiträge zum Thema Django

Sport
Trainer Holger Flossbach kommentiert auf launige Weise den gepflegten Ballsport, exklusiv im Stadtspiegel und auf Lokalkompass.

Django Heldt metzelt Schalke nieder: Flossbachs Querpass

Vor knapp einem halben Jahr sagte ich, dass man dem BVB bei Niederlagen lieber zuschaut als den Schalkern beim Siegen. Jetzt ist es jetzt besser, wenn man den Blauen gar nicht zuguckt. Und sich beim BVB eine Flatrate besorgt. Fußball mit Tempo, Herz und Qualität. „Keine Atempause, Tore werden gemacht, es geht voran“, sang schon Extrabreit. Im Moment singt Watzke „extragut“! Mit der Neuverpflichtung von Weigl zeigten der Club Weitsicht. Der Junge macht Spaß. Scouting lohnt sich doch. Man muss...

  • Marl
  • 02.09.15
  • 489× gelesen
  •  1
  •  2
Kultur
Leonardo di Caprio als eiskalter Sklavenhalter
2 Bilder

Tarantinos "Django" hat das Zeug zum Kultfilm

Wer schon einmal einen Tarantino Film gesehen hat, weiss dass der Regisseur nicht gerade zimperlich mit Gewaltsituationen umgeht. Da werden Gliedmaße abgehackt, Patronensalven in Menschen gejagt, Knochen gebrochen und ganz viel Blut verspritzt. Im neuesten Werk "Django unchained" ist das nicht anders. Kurz zum Inhalt: Der Kopfgeldjäger Dr. King Schultz zieht, als Zahnarzt getarnt, durch die Lande um Mörder aufzuspüren und sie zu töten. Die Leichen werden gegen das ausgeschriebene Kopfgeld...

  • Essen-Werden
  • 19.01.13
  • 575× gelesen
  •  13
Kultur
Zwei Oscar-Preisträger - und nun wieder nominiert: Christoph Waltz und Jamie Foxx spielen den Kopfgeldjäger und dessen kampfstarken Helfer.
4 Bilder

"Django unchained": Reingehen!

Was muss Leonardo di Caprio eigentlich noch machen, um endlich einen "Oscar" zu bekommen? Als Calvin Candie in dem neuen Tarantino-Kracher "Django unchained" ist er wieder großartig. Okay, das gilt aber auch für alle anderen Darsteller. Jamie Foxx und der der göttliche Charistoph Waltz (den "Golden Globe" hat er ja bereits) sind völlig zu recht für den "Oscar" nominiert, aber das wäre meiner Meinung nach auch bei Leonardo di Caprio in Ordnung gegangen. Sei's drum: Fast drei Stunden, die...

  • Recklinghausen
  • 18.01.13
  • 870× gelesen
  •  1
Kultur
Poster
4 Bilder

Filmbesprechung: Django Unchained – Tarantino punktet mit sehr sehenswertem Western

Es kommt so allerhand Fragwürdiges aus Hollywood, etwa der stinklangweilige Schinken „Lincoln“ (USA, Indien 2012) über die Bemühungen eben jenes US Präsidenten, die Sklaverei abzuschaffen (ab 24. Januar in dtsch. Kinos). Oder – noch schlimmer – „Killing Them Softly“ (USA 2012), mit Brad Pitt, der einen Killer spielt, ein Film, der Gewalt geradezu anbetet und feiert, was ich als unpassend empfinde. Nichts gegen Gewalt - solange sie für die Handlung unerlässlich ist, aber bitte nicht als...

  • Hattingen
  • 09.01.13
  • 738× gelesen
  •  2