DM-Finale

Beiträge zum Thema DM-Finale

Sport
Sechs Medaillen holten die Athleten des TV Wattenscheid 01 bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel.
5 Bilder

TV Wattenscheid 01 holt sechs Medaillen bei der DM - Sprinter überzeugen mit drei Goldmedaillen

Dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze - so lautet die Bilanz des TV Wattenscheid bei den diesjährigen Deutschen Leichtathletikmeisterschaften. Dabei bewiesen die 01-Athleten einmal mehr ihre Sprinterqualitäten: Julian Reus über die 100m, Robin Erewa über die 200m und die 4 x 100-m-Staffel holten jeweils Gold. Julian Reus konnte in Kassel seinen Titel über 100 Meter verteidigen. Im Auestadion setzte sich der Inhaber des deutschen Rekordes bei starkem Gegenwind in 10,30 Sekunden...

  • Bochum
  • 19.06.16
  •  4
Sport

ERGI-Cracks fehlten die Ideen - 0:1 und drittes Finalspiel

DM-Play-offs, 2. Finale: SK Germania Herringen - ERG Iserlohn 1:0 (0:0) (tg) Hinten hui, vorne pfui - auf diesen kurzen Nenner ließe sich die Vorstellung der ERGI-Cracks im zweiten DM-Finale bringen. „Wir müssen das jetzt erst einmal sacken lassen“, schwante ERGI-Trainer Dirk Iwanowski indes, dass dieses 0:1 in den Köpfen seiner Recken wohl deutlich mehr Schaden anzurichten vermögen könnte: „Es war reine Nervensache - und ist es morgen wieder!“ Der Knackpunkt war dabei weiniger, dass sich...

  • Iserlohn
  • 31.05.15
Sport
Mit vier Toren war Iserlohns Nr. 4, Kai Milewski, der Mann des Tages.
3 Bilder

Kai Milewski - der Mann für die wichtigen Tore

DM-Play-offs, 1. Finale: ERG Iserlohn - SK Germania Herringen 6:5 (2:2) (tg) „Ich habe heute von Kai Milewski eingefordert, was er vor ein paar Wochen mal flapsig sagte: Er schieße nur die wichtigen Tore. Das hat er heute getan“, wusste ERGI-Trainer Dirk Iwanowski genau, bei wem er sich für diesen Sieg im 1. DM-Finale zu bedanken hatte. Allerdings standen dem Youngster die übrigen Spieler in puncto Einsatzfreude und Kampf in nichts nach: „Es ist bemerkenswert gewesen, wie mein Team dreimal...

  • Iserlohn
  • 17.05.15
Sport
Die Damen der ERG Iserlohn ließen in Düsseldorf die Sektkorken knallen und feierten ihren Meister-Hattrick und das Double 2014.

ERGI-Damen ließen die Sektkorken knallen: Meister-Hattrick und Double 2014

Bundesliga, Play-off Finale - 2. Spiel: TuS Düsseldorf-Nord - ERG Iserlohn 2:8 (2:4) (tg) „Jetzt lassen wir es so richtig krachen!“, ließ Maren Wichardt auf der Rückfahrt nach Iserlohn keinen Zweifel daran, dass nach dem vierten Finalsieg über den großen Rivalen aus Düsseldorf eine lange Nacht anschließen würde. Die ERGI-Mädels haben es sich verdient, denn fünf von sechs möglichen Titeln in den zurückliegenden drei Jahren sicherten sich die Iserlohnerinnen, die den erneuten TuS-Angriff mit...

  • Iserlohn
  • 15.06.14
Sport

Marc Berenbeck sauer: „Keine finalwürdige Leistung!“

DM-Finale, 2. Spiel: Germania Herringen - ERG Iserlohn 4:1 (2:1) (ERGI) „Ich bin nicht enttäuscht, sondern stinksauer“, machte Marc Berenbeck aus seinem Herzen keine Mördergrube, bevor in die Kabine verschwand, um seinem Team gründlich den Kopf zu waschen. Nicht nur er hatte gesehen, dass die ERGI „keine finalwürdige Leistung gezeigt“ hatte, sich habe „regelrecht vorführen lassen“ und „froh sein kann, dass es nur 1:4 ausgegangen ist.“ Kurz gesagt: Der Matchball im Kampf um die Meisterschaft...

  • Iserlohn
  • 16.06.13
Sport

Patrick Glowka hexte, Carlos Nunez und Sergio Pereira trafen

DM-Finale, 1. Spiel: ERG Iserlohn - Germania Herringen 3:2 n. Verl. (2:2/0:1) 700 Zuschauer waren schlichtweg begeistert von dem ersten Finalspiel der Saison 2012/13, auch wenn die gut 150 Herringer das Ende dann sicherlich anders sahen als die Iser-lohner Mehrheit. „Wir hätten durch eine Dummheit von uns 23 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit verlieren können und haben dann durch eine Dummheit der SKG gewonnen“, befand ERGI-Trainer Marc Berenbeck angesichts der furiosen Schlussphase...

  • Iserlohn
  • 09.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.