ERGI-Damen ließen die Sektkorken knallen: Meister-Hattrick und Double 2014

Die Damen der ERG Iserlohn ließen in Düsseldorf die Sektkorken knallen und feierten ihren Meister-Hattrick und das Double 2014.
  • Die Damen der ERG Iserlohn ließen in Düsseldorf die Sektkorken knallen und feierten ihren Meister-Hattrick und das Double 2014.
  • hochgeladen von Tim Graumann


Bundesliga, Play-off Finale - 2. Spiel: TuS Düsseldorf-Nord - ERG Iserlohn 2:8 (2:4)

(tg) „Jetzt lassen wir es so richtig krachen!“, ließ Maren Wichardt auf der Rückfahrt nach Iserlohn keinen Zweifel daran, dass nach dem vierten Finalsieg über den großen Rivalen aus Düsseldorf eine lange Nacht anschließen würde. Die ERGI-Mädels haben es sich verdient, denn fünf von sechs möglichen Titeln in den zurückliegenden drei Jahren sicherten sich die Iserlohnerinnen, die den erneuten TuS-Angriff mit großer Souveränität in allen vier Finalspielen in Pokal und Meisterschaft abwehrten. Nach dem DM-Hattrick und dem damit verbundenen Double 2014 knallten also abermals die Sektkorken...


Der Iserlohner Sieg zum Double 2014 war gleichbedeutend mit dem Titelhattrick nach 2012 und 2013 und stand im Grunde schon nach einer halben Stunde unumstößlich fest. „Wir haben das Speil jederzeit kontrolliert und vorne wie hinten eine 1a taktische Leistung geboten“, sprach Coach Quim Puigvert seinen Spielerinnen ein dickes Lob aus, um sich dann aber einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen zu können: „Nach dem 6:2 hatten wir noch gut 12, 13 gute Chancen für weitere Tore...“ Die wären, angesichts des tapferen Düsseldorfer Auftritts, aber auch den Guten zu viel gewesen.

Eine Halbzeit lang hatten die Düsseldorferinnen dem Titelverteidiger durchaus Paroli geboten, mussten ab der 5. Minute nach einem Dreierpack von Laura La Rocca (5./7.) und Maren Wichardt (5.) aber stets einem Rückstand hinter her laufen. Daniela Paczia hielt mit ihrem schnellen 1:3-Anschluss (7.) die Hoffnungen zwar hoch, doch die Iserlohner Abwehr stand – wieder einmal – sicher vor dem eigenen Tor. So rannte der TuS, der bei seinen Offensivaktionen Torjägerin Anne-Marie Sesterhenn schmerzlich vermisste, letztlich vergeblich an, denn die geduldig nach vorne spielenden Gäste nutzten eine Konterchance durch Maren Wichardt, um den Abstand wieder auf drei Tore auszubauen (15.).

Noch steckten die Rheinländerinnen ihre Köpfe aber nicht in den Sand, der Glaube an ein drittes, entscheidendes Spiel war noch intakt – und es stellten sich ja auch durchaus gute Gelegenheiten ein. Eine davon nutzte Daniela Paczia zur Verkürzung auf 2:4 (20.), doch im weiteren Verlauf war den Gastgeberinnen das Glück nicht mehr hold. Sowohl kurz vor (23.) als auch unmittelbar nach dem Seitenwechsel (26.) bot sich Daniela Paczia eine riesen Möglichkeit, den Vorsprung des Titelverteidigers weiter zu mindern, doch die Kugel wollte schlichtweg nicht über die Linie.

Aus der TuS-Chance zu Beginn des zweiten Durchgangs entwickelte sich dann der vorentscheidende Angriff der Sauerländerinnen. Schnell kam der Ball zu Maren Wichardt und die machte kurzen Prozess – 5:2 (27.). Keine Minute später stand die routinierte ERG-Spielerin erneut frei vor dem Düsseldorfer Tor und ließ sich auch diese Gelegenheit nicht nehmen. Mit dem 6:2 war der Deckel drauf, die Iserlohner Fans holten langsam die mitgebrachten Sektflaschen hervor und feierten bei den noch folgenden Toren von Katharina Neubert (40.) und Saskia Pothöfer (50.) bereits den fünften Titel im dritten Jahr.

TuS Düsseldorf-Nord: M. van der Fels; D. Paczia (2), C. Baltes, L. Hansel, J. Delgado, R. Schulz, N. Paczia. - ERG Iserlohn: M. Kirmse; S. Pothöfer (1), M. Wichardt (4), F. Neubert, K. Neubert (1), L. La Rocca (2), C. Reinert, B. Schulte, M. Schulte. - Schiedsrichter: T. Ullrich / A. Feiteira.

Torfolge: 0:1 (5.) L. La Rocca, 0:2 (5.) M. Wichardt, 0:3 (7.) L. La Rocca, 1:3 (7.) D. Paczia, 1:4 (15.) M. Wichardt, 2:4 (20.) D. Paczia, 2:5 (27.) M. Wichardt, 2:6 (28.) M. Wichardt, 2:7 (40.) K. Neubert, 2:8 (50.) S. Pothöfer. - Zeitstrafen: Düsseldorf 0 min - Iserlohn 0 min - Teamfouls: Düsseldorf 9 - Iserlohn 5.

Autor:

Tim Graumann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.