Duisburg-Fahrn

Beiträge zum Thema Duisburg-Fahrn

Ratgeber
Am Donnerstag kann es an der Warbruckstraße im Bereich Marxloh und Fahrn zu Bombenentschärfungen kommen.

Glück gehabt!
Verdacht auf Bombenfund in Duisburg-Marxloh hat sich nicht bestätigt

Update Donnerstag, 8. Oktober: Der Verdacht auf Blindgänger in Duisburg-Marxloh auf dem Sportplatz an der Warbruckstraße (Höhe Fahrner Krankenhaus) hat sich nicht bestätigt. Dem Fund vorausgegangen waren Luftbildauswertungen und Sondierungen des Kampfmittelräumdienstes Düsseldorf. Bei den heutigen Arbeiten hat sich herausgestellt, dass es sich lediglich um Metallteile und Reste eines ehemaligen Sprengkörpers handelt. Weitere Maßnahmen sind deshalb nicht erforderlich. Das evangelische...

  • Duisburg
  • 06.10.20
Ratgeber
Erst am Donnerstag stellt sich heraus, ob es sich tatsächlich um Kriegsbomben handelt.

Am Donnerstag erfolgt Untersuchung
Verdacht auf Blindgänger in Fahrn

Der Kampfmittelräumdienst hat in der Nähe des Fahrner Krankenhauses an der Warbruckstraße drei Verdachtspunkte auf Blindgänger festgemacht. Ob es sich tatsächlich um alte Kriegsbomben handelt, kann erst bei Grabungsarbeiten festgestellt werden. Sollten ungefährliche, metallische Gegenstände gefunden werden, kann auf Entschärfungsmaßnahmen verzichtet werden. Die Grabungsarbeiten beginnen für zwei der drei Punkte am Donnerstag, 8. Oktober. Sollten Blindgänger gefunden werden, beginnen...

  • Duisburg
  • 06.10.20
Blaulicht
Polizeihund Akeeba hat ein feines Näschen für Drogen.

Schäferhündin hat ein feines Näschen für Drogen
Ruhestörung führt zu Drogenfund - Diensthund Akeeba unterstützt Polizisten

Ob als Schutzhund, beim Aufspüren von Banknoten oder von Drogen: Polizeihund Akeeba unterstützt mit viel Einsatzfreude ihre zweibeinigen Kollegen. So auch in der Nacht zu Donnerstag, 19. März, 1.35 Uhr, als Polizisten eigentlich wegen einer Ruhestörung zur Aldenrader Straße in Fahrn ausgerückt waren. Bereits im Hausflur stieg den Beamten Cannabisgeruch in die Nase. Als die vermeintlichen Ruhestörer (27, 33) die Wohnungstür öffneten, ahnten die Ordnungshüter, wo die Ursache lag. Auf Anordnung...

  • Duisburg
  • 19.03.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Symbolfoto Polizeieinsatz

Gaststätte war bei Großeinsatz gegen Clankriminalität geschlossen worden
Illegale Kneipe einfach weiterbetrieben

Im Rahmen des Großeinsatzes zur Bekämpfung der Clankriminalität im Ruhrgebiet hatten am Samstag, 12. Januar, unter anderem Ordnungsamt, Zoll und Polizei eine illegal betriebene Gaststätte auf der Hamborner Straße in Fahrn kontrolliert. Das Objekt war aufgrund zahlreicher Verstöße verschlossen und versiegelt worden. Am Samstag, 19. Januar, stellten Zivilbeamte jedoch fest, dass die versiegelte Eingangstüre offen stand und sich zahlreiche Gäste in dem Objekt aufhielten. Gemeinsam mit dem...

  • Duisburg
  • 21.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.