Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Kultur
Bürgermeister Claus Jacobi sprüht die ersten Umrisse eines grünen Ballons und scherzt mit den Anwesenden und Projektteilnehmern.
17 Bilder

Weiteres Grafitti am Gevelsberger Hauptbahnhof soll zum Nachdenken anregen (MIT VIDEO)
Kunst gegen Rassismus

Eine Wand am Hauptbahnhof Gevelsberg wurde bereits im Juli mit einem Graffiti verziert, nun kommt eine zweites Kunstwerk hinzu. Auch diesmal ist die Aussage klar: "Kunst gegen Rassismus". von Nina Sikora Die Ehre des ersten Sprühstoßes wurde wieder Bürgermeister Claus Jacobi zuteil, der diesmal fast schon routiniert in den Maleranzug stieg und die ersten zarten Andeutungen eines grünen Ballons sprayte. Der Hauptbahnhof sei das Aushängeschild der Stadt Gevelsberg, betonte er zuvor und erklärte:...

  • Gevelsberg
  • 15.10.19
Politik
Nachdem Horst Seehofer und einige andere Politiker nun schon ihre Meinungen zu dem Thema abgegeben haben, seid nun ihr gefragt!   Grafik: Stüting

Frage der Woche: Grenzpolitik- Ist es richtig Flüchtlinge schon an der Grenze abzuweisen?

Horst Seehofer fordert, dass einige Flüchtlinge schon an der Grenze abgewiesen werden müssen, wenn sie bestimmte Kriterien nicht erfüllen. Einige stehen in der Sache hinter den Forderungen von Horst Seehofer, andere stellen sich ganz klar dagegen und sagen, dass eine Abweisung an der Grenze nicht richtig ist. Im Asylstreit mit Angela Merkel hat Horst Seehofer drei Kriterien formuliert, welche seiner Meinung nach dazu führen, dass Flüchtlinge schon an der Grenze abgewiesen werden müssen. Wo...

  • 15.06.18
  • 34
Politik
Wie viel Geld erhalten Flüchtlinge und Asylbewerber in Deutschland? Darum ranken sich viele Gerüchte. Foto: Archiv/Magalski

So viel Geld bekommen Asylbewerber und Flüchtlinge in Deutschland

Hartnäckig halten sich im Internet und in sozialen Netzwerken Gerüchte, dass Flüchtlinge und Asylbewerber in Deutschland mehr Geld bekommen als etwa Hartz-IV-Empfänger. Aber stimmt das eigentlich? Zunächst einmal ist ein geflüchteter Mensch nicht mit einem Flüchtling nach dem Asylrecht gleichzusetzen. Dieses sieht folgende Differenzierungen vor: Menschen, die aus ihrem Heimatland geflüchtet sind und nun in Deutschland ankommen, nennt man Asylsuchende. Sie beabsichtigen, einen Asylantrag zu...

  • Velbert
  • 21.03.18
  • 251
  • 11
Überregionales
Im Wasser fühlen sich alle Menschen gleich - wunderbar leicht.^Foto: Stadt

Schwimmkurs für Geflüchtete

Schwelm. Die Begeisterung stand Schwelms stellv. Bürgermeisterin Christiane Sartor ins Gesicht geschrieben: Sie freute sich sehr über die beiden sehr erfolgreichen Schwimmkurse für geflüchtete Menschen im hiesigen Hallenbad. Die jeweils einstündigen Trainingseinheiten für einen Kurs mit Erwachsenen und einen Kurs mit Kindern fanden seit September samstags ehrenamtlich unter Leitung von qualifizierten Trainer/innen der DLRG statt. Beide Einheiten waren umgehend belegt. Das freut auch Ankel Kelch...

  • Schwelm
  • 04.01.18
Ratgeber

Mal-Werkstatt im Rathaus

Angebot für geflüchtete Menschen Die Stadt Schwelm, die Caritas und das Landesprogramm Komm-An-NRW laden geflüchtete Menschen zu einem kostenlosen Kurs in die „Mal-Werkstatt“ ein. Dieses besondere Angebot, organisiert von Anke Kelch, der städtischen Koordinatorin für das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe, möchte dazu beitragen, mit Kunst Farbe in den Alltag zu bringen. Kursleiterin Korinna Schlink: „Wir malen mit verschiedenen Farben in vielfältigen Techniken und arbeiten mit unterschiedlichen...

  • Schwelm
  • 15.08.17
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
CDU-Wahlplakat von 1992: Mit dem Asylkompromiss bekam der Gesetzgeber die Möglichkeit, einzelne Staaten als sicher zu definieren, um Abschiebungen zu erleichtern.

Frage der Woche: Wann ist ein Herkunftsland sicher?

Horst Seehofer zeigt sich zufrieden und hofft darauf, dass dem Flug vom vergangenen Mittwoch weitere folgen werden. 34 Männer ohne Chance auf Asyl in Deutschland wurden am 14. Dezember nach Afghanistan abgeschoben, einige von ihnen waren verurteilte Straftäter. Kritiker bezweifeln die Rechtmäßigkeit dieser Maßnahme: Das Herkunftsland sei nicht sicher. Eigentlich sollten an diesem Morgen 50 Personen aus Deutschland ausgewiesen werden, 16 von ihnen waren allerdings nicht mehr auffindbar. Trotz...

  • 16.12.16
  • 85
  • 1
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Politik
"Eine Zensur findet nicht statt", heißt es in Artikel 5 des Grundgesetzes.
2 Bilder

"Eine Zensur findet nicht statt": Über Meinungsfreiheit im Internet

Das Recht auf Meinungsfreiheit ist nicht nur im deutschen Grundgesetz, sondern auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen festgehalten. Zweifellos ist das die Meinungsfreiheit für unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaft von nicht zu überschätzender Wichtigkeit. Entsprechend sollte es für jedermann im eigenen Interesse sein, dieses Recht zu schützen – sei es im Büro, auf der Straße oder im Internet. Die Gründe dafür sollten bekannt sein: Eine freie...

  • Essen-Süd
  • 07.09.16
  • 42
  • 19
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Überregionales

NRW-Grünen Chefin besucht die Willkommensinitiative in Schwelm

Ein beeindruckender Besuch: Mona Neubaur, Chefin der Grünen in NRW, hat sich mit Mitgliedern der Willkommensinitiative Schwelm getroffen. Knapp 80 Aktive organisieren dort Angebote vom Frauen-Cafe und Antragsberatung bis zu Deutschkursen und einem Warenhaus für gespendete Gegenstände. Mona Neubaur schaute sich das Warenhaus in der ehemaligen Gustav-Heinemann-Schule an und zeigte sich beeindruckt von der von ehrenamtlichen Helfern aufgebauten Logistik. „NRW kann sich glücklich schätzen, solch...

  • Schwelm
  • 19.07.16
Vereine + Ehrenamt

Lions Club Audacia unterstützt die evangelische Stiftung Loher Nocken

Auch in diesem Jahr unterstützt der Damen LIONS Club Ennepe-Ruhr Audacia e.V. wieder die evangelische Stiftung Loher Nocken. Die Spende in Höhe von 2.400 Euro ist Ergebnis des Verkaufs des Kinderadventskalender 2015. Im Fokus der Förderung steht in diesem Jahr die Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Seit dem Sommer 2015 beschäftigt sich die Evangelische Stiftung Loher Nocken mit diesem Thema. Die neue Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen ist zweifelsfrei im Sinne der...

  • Schwelm
  • 19.07.16
Überregionales
Die Schüler der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule tauschten sich mit ihrer Parnterschule in den USA über das Flüchtlingsthema aus.
4 Bilder

Dialog über Grenzen: Wilhelm-Kraft-Gesamtschule kooperiert mit amerikanischer Partnerschule

Der Terror durch den islamischen Staat, die Flüchtlingskrise in Europa, in einer globalisierten Welt erfahren Schülerinnen und Schüler ganz aktuell, das Krisen und Probleme, die an einem anderen Ende der Welt entstehen, unmittelbare Auswirkungen auf ihr eigenes Umfeld haben. Wie aber begegnet man den Verunsicherungen durch die Attentate in Paris, Istanbul und Brüssel? Wie unterstützt und integriert man Flüchtlinge? Angesichts der Gewissheit, dass die Probleme nur in einer globalen...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 01.07.16
Überregionales

IG Metaller Jugend hilft Geflüchteten

Die Teilnehmer des Jugendbildungskongresses im Bildungszentrum der IG Metall haben 340 Euro für die Flüchtlingshilfe Sprockhövel gespendet. Das Geld ermöglicht einen weiteren Danke-Schön-Ausflug für ehrenamtliche Helfende unter den Geflüchteten. Er soll in das Freilichtmuseum in Hagen gehen. Das IG-Metall-Bildungszentrum hatte am Wochenende unter den ehrenamtliche Jugend-Bildungsreferenten und -referentinnen gesammelt, die am Jugendbildungskongress 2016 teilnahmen. Die IG Metall und die...

  • Sprockhövel
  • 21.06.16
Überregionales

Clean-Team für Schwelm

Seit kurzem ist in Schwelm das Clean-Team unterwegs, bei dem es sich um ein Projekt zur Integration von Flüchtlingen handelt. Zwei Männer aus Syrien und drei Männer aus dem Irak übernehmen dabei in Begleitung eines Anleiters im Stadtgebiet Schwelm Arbeiten, die sonst von Einsatzkräften der Technischen Betriebe Schwelm nicht erledigt würden. Es handelt sich um zusätzliche Arbeiten der Stadtbildpflege wie z.B. die Säuberung von Grün- und Restflächen. Die Arbeitsgruppe erhält ihre Einsätze von den...

  • Schwelm
  • 01.06.16
  • 1
Politik
NRW CDU-Chef Armin Laschet (li.) im Gespräch mit Martin Dubois in seinem Büro im Landtag. Fotos: Oleksandr Voskresensky
6 Bilder

CDU-Chef Laschet im LK-Interview: "AfD für uns kein Partner"

Ein klares Nein zur Zusammenarbeit mit der AfD und harsche Kritik am Umgang der rot-grünen Landesregierung mit der Flüchtlingskrise: Im Lokalkompass-Interview bringt sich NRW CDU-Chef Armin Laschet für die Landtagswahl 2017 in Stellung. Wie kann man Wahlerfolge der AfD auch in NRW verhindern? Diese Frage beschäftigt die Volksparteien seit den jüngsten Erfolgen der Rechtspopulisten. Das Thema ist eng an die Flüchtlingsfrage gekoppelt. Martin Dubois, stv. Redaktionsleiter unserer Verlage, sprach...

  • Düsseldorf
  • 23.03.16
  • 33
  • 7
Politik
Die ersten drei Tage im März wird in Karlsruhe verhandelt: Ist die NPD verfassungswidrig oder nicht?

Das Bundesverfassungsgericht tagt: Soll die NPD verboten werden?

In den kommenden drei Tagen tagt das Bundesverfassungsgericht erneut über ein Verbot der NPD. Nachdem das erste Verfahren gegen die rechtsextremistische Partei 2003 wegen diverser V-Mann-Affären gescheitert war, soll jetzt ermittelt werden, ob die NPD in ihren Strukturen verfasssungsfeindlich ist oder nicht. Logisch: Die Parteilspitze der NPD zeigt sich vom aktuellen Verfahren nicht begeistert - und pocht auf die in diesen Tagen immer häufiger beschworene Meinungsfreiheit. In einer Erklärung...

  • Herne
  • 29.02.16
  • 41
  • 5
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Ratgeber
Flüchtlingshilfe kann auch einfach sehr einfach sein: von Mensch zu Mensch.
2 Bilder

"Thema des Monats" Flüchtlingshilfe: eine Lokalkompass-Leseauswahl

Ob Flucht oder Migration, Asylbewerber oder Refugees - diese Begriffe sind derzeit in der öffentlichen Diskussion sehr präsent. Auch auf lokalkompass.de spüren wir das Interesse. Deshalb lautete unser "Thema des Monats" im Dezember: Flüchtlingshilfe. Zunächst eine Klarstellung: "Thema des Monats" bedeutet nicht, dass wir im Januar hierüber nicht mehr sprechen werden. Terror, Krieg und Migration sind keine "Trends", die zum nächsten Monat wieder "out" sind. Im Gegenteil: diese Themen werden uns...

  • Düsseldorf
  • 30.12.15
  • 40
  • 24
Überregionales
Jannik Benner, Mitarbeiter von Carola Frege-Backhaus, während der Bewerbungsaufnahmen für die Flüchtlinge.

Platz nehmen und lächeln - Wie eine Haßlinghauser Fotografin Flüchtlingen hilft

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt die Öffentlichkeit schon das ganze Jahr. Ohne ehrenamtliche Helfer scheint der Flüchtlingsstrom, der verstärkt aus Syrien und Irak den Weg nach Europa findet, nicht zu bewältigen. Auch in der Region engagieren sich die Menschen und helfen den Schutzsuchenden. Eine Reihenhaussiedlung in Haßlinghausen: Eigenheim reiht sich an Eigenheim, jeder Vorgartenrasen ist mustergültig gestutzt. Das, was man hier am wenigsten erwartet, ist ein Fotostudio. Carola...

  • Schwelm
  • 09.12.15
Politik
Besichtigten die neue Erstaufnahmeeinrichtung in Gevelsberg (von links): Sozialdezernentin Astrid Hinterthür, Ordnungsdezernent Michael Schäfer (beide EN-Kreis), Stadtpressesprecherin Maike Leipholz, Bürgermeister Claus Jacobi, Bettina Bothe, stellvertretende Fachbereichsleiterin für Bildung, Jugend und Soziales, und Arnim Schäfer, stellvertretender Fachbereichsleiter des Bürgerordnungsdienstes. Foto: Jarych.

Anspruch Menschenwürde

In Gevelsberg ist eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge eingerichtet worden. Bis zu 147 Menschen, die in die Obhut des Landes NRW fallen, können auf dem Gelände eines ehemaligen Autohauses Am Sinnerhoop untergebracht werden. Darüberhinaus gibt es 64 Plätze für Flüchtlinge, die dauerhaft in Gevelsberg untergebracht werden. Diese Menschen werden allerdings nur vorübergehend in der Einrichtung sein; es gilt, weiterhin Wohnraum zu aquirieren für jene Flüchtlinge, die als Asylsuchende...

  • Schwelm
  • 14.10.15
Politik
Landrat Dr. Arnim Brux (4. v.l.) und die Bürgermeister der Städte berieten sich im Kreishaus. Foto: UvB (EN-Kreis)

EN-Kreis: Notaufnahme für Flüchtlinge eingerichtet

Im Ennepe-Ruhr-Kreis werden am Freitag 400 Flüchtlinge erwartet, die in Notaufnahmeeinrichtungen zur Erstversorgung untergebracht werden müssen. Am Dienstagnachmittag hatte sich Regierungspräsidenten Diana Ewert telefonisch bei Landrat Dr. Arnim Brux gemeldet und den Kreis um Amtshilfe gebeten. Sie ersuchte den Kreis zumindest bis Ende Februar 2016 durch eigene Kapazitäten oder durch Koordination von Kapazitäten in den Städten eine Notaufnahme für 400 Menschen bereitzustellen,  ...

  • Schwelm
  • 16.09.15
Überregionales

Willkommensinitiative im Südkreis aktiv

Die Willkommensinitiative, auf dem Foto vertreten durch Christian Frohn, Karlheinz Berger-Frerich, Geraldine Waldherr und Söhnchen Henry, setzt sich städteübergreifend für eine Willkommenskultur gegenüber den zum Teil zutiefst traumatisierten Menschen ein, die nach Deutschland geflohen sind. „Die Gruppe ‚Willkommensinitiative Gevelsberg, Schwelm, Ennepetal‘ soll eine Plattform für all diejenigen sein, die sich privat und ehrenamtlich für Flüchtlinge, Asylbewerber/innen und Zusammenarbeit mit...

  • Schwelm
  • 31.07.15
  • 1
Überregionales
3 Bilder

Für die Menschlichkeit

Kayi Schlücker bringt sich im Koordinierungskreis ausländischer Mitbürger in Schwelm (KAMS) ein, ist mit ihren ausgezeichneten Französischkenntnissen eine Bereicherung für den Club Schwelm - Fourqueux und engagiert sich in einer Vielzahl von Projekten. Sie hat ihren Platz gefunden in ihrer neuen Heimat. Das war nicht immer so, und vor 20 Jahren hatte sie sich ihr Leben sicher ganz anders vorgestellt. Geboren in Togo, war Kayi (was so viel bedeutet wie „Mädchen Nummer 3“)mit ihrer Familie in den...

  • Schwelm
  • 05.01.15
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.