Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

Natur + Garten
Iserlohns stellvertretender Bürgermeister Michael Scheffler enthüllt das Schild am Eingang des Hauptfriedhofes.
2 Bilder

Beschilderung installiert
Friedhöfe in Iserlohn und Hemer sind jetzt Kulturerbe

Die Friedhöfe der Städte Iserlohn und Hemer stehen jetzt im Zeichen des immateriellen Kulturerbes Friedhofskultur. Beide Städte sind damit Teil eines bundesweiten Netzwerks von mehr als 100 Städten, die den diesjährigen Tag des Friedhofs am Sonntag, 20. September, der Ernennung der Friedhofskultur in Deutschland zum immateriellen Kulturerbe widmeten. Bereits im März hatte die Kultusministerkonferenz auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission diese Ernennung zum immateriellen Kulturerbe...

  • Iserlohn
  • 21.09.20
Ratgeber

Rohrbruch auf Friedhof Oestrich

Auf dem Friedhof in Oestrich musste aufgrund eines Wasserrohrbruchs die Wasserversorgung abgestellt werden. Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich bis Ende der kommenden Woche dauern. Der SIH bittet für die eingeschränkte Wasserversorgung um Verständnis.

  • Iserlohn
  • 30.06.17
Kultur
25 Bilder

Allerheiligen-Lichter für die Toten

Allerheiligen (lateinisch Festum Omnium Sanctorum) ist ein katholisches Fest, zu ehren aller Heiligen.Wer in den Abendstunden des 1. November die letzten Ruhestätten der Angehörigen besucht, dem bietet sich ein beeindruckendes Bild. Denn an Allerheiligen werden die Friedhöfe von Hunderten von sogenannten "Seelenlichtern" beleuchtet. Die Katholiken entzünden das sogenannte Seelenlicht als Symbol für das Ewige Licht, das den Verstorbenen leuchtet.

  • Iserlohn
  • 02.11.15
  • 4
Natur + Garten
Das zugewachsene und ungepflegte Grab des erschossenen Polizisten Eduard Haase.
3 Bilder

Beklagenswerte Zustände auf den Iserlohner Friedhöfen

Wird man sich an ungepflegte Alt-Gräber und kaum gepflegte Stellen im Bereich der anonymen Erdbestattung auf dem Barendorfer Friedhof gewöhnen müssen? Beim Gang über den Barendorfer Friedhof und auch über den alten Teil des Hauptfriedhofes fallen leider diese ungepflegten und im Fall von Barendorf auch gefährlichen Stellen auf. Beginnen wir in Barendorf. Dort ist die Zuwegung zu den anonymen Erdbestattungsgräbern mit rostigen Stahlplatten versehen, die zum Teil nicht plan liegen, sondern...

  • Iserlohn
  • 06.08.14
Politik
Die verwüstete Grabstelle auf dem islamischen  Teil des Iserlohner Friedhofes.

Grab-Schändung auf dem Hauptfriedhof

Tanja Duman hat auf Facebook über eine Grab-Schändung auf dem Iserlohner Friedhof berichtet. Nachstehend Teile des Beitrages, den wir mit ihrer freundlichen Genehmigung abdrucken. Tanja Duman schreibt: „In der Nacht von Samstag, 16. März, auf Sonntag, 17. März, wurde das Grab unseres geliebten Sohnes, Enkels, Vaters, Neffen und Freundes Devran Duman, auf dem islamischen Teil des Iserlohner Hauptfriedhofes, völlig verwüstet und zerstört. Leider haben wir gar keine Ahnung, wer zu so einer...

  • Iserlohn
  • 19.03.13
  • 2
Überregionales
Der Volkstrauertag 2011 im Volksgarten.

Iserlohner Volkstrauertag-Termine

Nachstehend listen wir die Orte, Uhrzeiten und offiziellen Teilnehmer der in Iserlohn stattfindenden Volkstrauertag-Veranstaltungen für Sonntag, 18. November, auf, die wir von der Presseabteilung der Stadt Iserlohn erhalten haben. Iserlohn: Um 12 Uhr werden am Mahnmal auf dem Hauptfriedhof, Gräberfeld 1939 - 1945, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Pfarrer Jürgen Löprich (Versöhnungs-Kirchengemeinde) sprechen. Darüber hinaus wird der IBSV mitwirken. Letmathe: Die Gedenkfeier beginnt...

  • Iserlohn
  • 16.11.12
Überregionales
Schalke Franz aus Iserlohn

Schalke Franz setzt sich für BVB-Fan ein

Zurzeit ist die Geschichte des neunjährigen Jens-Pascal aus Dortmund in aller Munde. Er verstarb im Mai an einem Gehirntumor. Sein letzter Wunsch war ein Grabstein mit dem Logo seiner „großen Liebe“, dem BVB. Die katholische Kirche in Dortmund verwehrt den Eltern diesen BVB-Stein mit der Begründung, dass er nicht mit der „christlichen Auffassung“ konform geht. Tausende Fußball-Fans haben sich bislang empört. Stellvertretend zitieren wir Schalke-Fan Franz Drees aus Iserlohn: „Das kann ja...

  • Iserlohn
  • 13.11.12
Ratgeber
Markus Falk (Friedhofsverwaltung), Ordnungsamtsleiter Linus Klinner und Bürgermeister Michael Esken (v.l.) stellten kürzlich die Baumurnengräber vor.
2 Bilder

Baumurnengrab oder „Lebensweg“

Es ist der letzte Weg, den die engsten Hinterbliebenen mit dem Verstorbenen gehen - die Beisetzung. Die Trauer kann sich mit vielen Orten verbinden, trotzdem bleibt für viele Menschen das Grab der zentrale Ort ihrer Trauer. Es ist schließlich die letzte Ruhestätte, an dem die sterblichen Überreste des Verblichenen gebettet wurden. Daher hat es sich die Friedhofsverwaltung der Stadt Hemer zur Aufgabe gemacht, alternative Beisetzungsmöglichkeiten anzubieten und damit auch dem Trend der...

  • Hemer
  • 13.08.12
Überregionales

75-Jähriger gab Gas - Auto brannte am Friedhof

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagmittag gegen 14.40 Uhr auf der Dortmunder Straße. Ein 75-jähriger Iserlohner fuhr mit seinem Pkw stadtauswärts und überholte mehrere andere Fahrzeuge. In Höhe des Hauptfriedhofs kam es zu einem folgenschweren Unfall, als der 75-Jährige als letztes Fahrzeug das eines 37-Jährigen überholte. Der wiederum konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zur Kollision kam. Der 75-Jährige fuhr gegen einen Baum, sein Fahrzeug fing Feuer. Die herbeigerufene...

  • Iserlohn
  • 14.02.12
Politik
11 Bilder

Barendorfer Friedhof: Zur Notdurft in die Büsche

Wer den Barendorfer Friedhof außerhalb einer Beerdigung aufsucht, sollte möglichst vorher „seine Bedürfnisse“ geregelt haben. Denn die Toilettenanlage (l.) im zentralen Haus am Barendorfer Friedhof ist meistens geschlossen. Geöffnet ist die Anlage, wenn Beerdigungen sind. Zugang zu den Toiletten haben auch die Fahrer der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG). Auf dem Parkplatz des Friedhofs ist nämlich für die Fahrer der Linie 16 Endstation. Während sie sich „erleichtern“ können, müssen sich...

  • Iserlohn
  • 24.08.11
Politik
2 Bilder

Frevelhaftes auf dem Friedhof

Sprachlosigkeit ist eigentlich nicht mein Ding. Das war ich aber am Dienstagmorgen nicht, als mir Polizeipressesprecher Norbert Pusch auf Anfrage mitteilte, dass in den zurückliegenden zwei Wochen 21 Diebstähle von Bronze- und Messing-Lampen und Vasen auf dem Iserlohner aktenkundig wurden. Auf die Diebstahlserie hatte mich am frühen Dienstagmorgen ein entrüsteter Leser aufmerksam gemacht, der das Grab seiner Mutter mit einem Gesteck schmücken wollte. Er musste aber feststellen, dass eine...

  • Iserlohn
  • 23.11.10
Überregionales
7 Bilder

Zeitreise nach Litauen

Der Letmather Unternehmer Willi Lienenkamp weilte kürzlich in Litauen, um dort die Grabstelle seines am 16. Oktober 1944 gestorbenen Vaters zu suchen. Für den STADTSPIEGEL hat Lienenkamp folgende Zeilen niedergeschrieben. „Nach dem Tod meiner Mutter und meines Stiefvaters fand ich einen handgeschriebenen, vierseitigen Brief, der vom 16. Oktober 1944 datiert ist. Geschrieben hat ihn der Kompaniechef meines Vaters, der meiner Mutter in dem Brief sehr bewegend den Tod meines Vaters...

  • Iserlohn
  • 29.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.