Giftmüll in Zechen

Beiträge zum Thema Giftmüll in Zechen

Politik

PCB und Giftmüll unter Tage – eine tickende Zeitbombe im Ruhrgebiet!

Unter dieser Überschrift lädt das "Umweltforum Gelsenkirchen" zu einer Informationsveranstaltung am Freitag, dem 24. April 2015, von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im IGM-Haus in der Augustastraße 18 ein. Als Referenten stehen Rede und Antwort: • Dr. Harald Friedrich – er ist Biochemiker und arbeitete u. a. im Umweltministerium NRW als Mitarbeiter von Bärbel Höhn als Abteilungsleiter, er wurde wegen seiner kritischen Haltung in der Frage der Chemikalienbelastung von Gewässern entlassen •...

  • Essen-Nord
  • 22.04.15
Politik
Unter Tage lauern große Gefahren für das Trinkwasser, weil die RAG bei den "Ewigkeitskosten" sparen will

PCB und Giftmüll unter Tage: Trinkwasser des Ruhrgebiets bedroht

In dem nachfolgend dokumentierten Artikel vom 18.1. beleuchtet das Wahlbündnis "AUF Gelsenkirchen" (Geschwisterbündnis von "Essen steht AUF") aus aktuellem Anlass die Gefahren für das Trinkwasser im Ruhrgebiet durch verseuchtes Grubenwasser. Trinkwasser des Ruhrgebiets durch verseuchtes Grubenwasser bedroht Der Spiegel 3/2015, die WAZ und andere Medien berichteten in den letzten Tagen über die Gefahren, die von dem ansteigenden Grubenwasser in den Ruhr- und Saar-Bergwerken ausgeht. Sie...

  • Essen-Nord
  • 21.01.15
  • 1
Überregionales
2 Bilder

Benefizkonzert für den Bergmann Christian Link

Benefizkonzert für den Bergmann Christian Link am 28. November: Heinrich-Kämpchen-Abend: Seid einig, seid einig, dann sind wir auch frei... Musik, Chanson, Rezitation Dazu heißt es auf der Homepage des Essener Künstlerduos "Sago" (http://www.sago-kultour.de/kultour): Heinrich Kämpchen war ein Sohn des Ruhrgebiets. Der Bergmann und Dichter setzte sich mit seinen Versen für die Rechte und die Einigkeit unter den Bergleuten ein. In einer Kombination aus Lebensdaten, kurzen Erläuterungen zum...

  • Essen-Nord
  • 25.11.14
Politik

Anfahrverbot für kritischen Bergmann aus Gelsenkirchen

Am 30. Januar verhängte die Ruhrkohle AG (RAG) ein konzernweites Anfahrverbot gegen den kritischen und kämpferischen Bergmann Christian Link aus Gelsenkirchen. Begründet wurde das von einem Sprecher der RAG gegenüber der WAZ damit, dass Christian angeblich „…öffentlich mit falschen Behauptungen gegen die RAG auftritt.“ Diese gewagte Behauptung bezieht sich insbesondere darauf, dass Christian eine wichtige Rolle bei der Aufdeckung des Skandals um die Einlagerung von hunderttausenden Tonnen...

  • Essen-Nord
  • 05.02.14
Kultur

Offene Akademie in Gelsenkirchen: Fortschrittliche Wissenschaft und Kultur trifft sich mit engagierten Bürgern

Zum achten Mal öffnet die Offene Akademie vom 27. September bis 4. Oktober 2013 in Gelsenkirchen für eine Woche ihre Pforten. Ganz im Geiste einer „Offenen Universität“ treffen sich kritische fortschrittliche Wissenschaftler, Fachleute und Kulturschaffende mit einem interessierten Publikum auf gleicher Augenhöhe. Hier ist jeder Interessierte, gleich welchen Schulabschluss er hat, willkommen. Die Offene Akademie sollte ursprünglich mit einer Lesung des bekannten Schauspielers Rolf Becker am...

  • Essen-Nord
  • 25.09.13
Politik
Lehrbergwerk Herten (Foto: B. Urbat)

Giftmüll unter Tage - „Essen steht AUF“ für Ausstieg aus Müllverbrennung

600 000 Tonnen hochgiftiger Müll, zum Großteil Filterstäube aus MVAs, wurden in den 90ern in Zechen unter Tage gepumpt, eine tickende Zeitbombe vor allem für das Trinkwasser im Ruhrgebiet. Inzwischen gibt es den begründeten Verdacht, dass Gifte bereits ins Grundwasser aufgestiegen sind, so das Wahlbündnis "Essen steht AUF" in einer aktuellen Pressemitteilung von heute. Aus der Müllverbrennung auszusteigen hält das Kommunalwahlbündnis „Essen steht AUF“ auch deshalb für eine wichtige Forderung...

  • Essen-Nord
  • 22.08.13
Politik
Giftmüll Deponie Eyller Berg - Als ob sie kein Wässerlein trüben könne

Giftmüll unter Tage - NRW-Umweltminister Remmel "tief besorgt"

Im Zusammenhang mit einem Bericht im aktuellen Wochenmagazin "Der Spiegel" wird dort NRW-Umweltminister Remmel mit den Worten zitiert "Ich bin tief besorgt, dass diese Altlast der Vergangenheit uns jetzt wieder einholt." Welch ein inhaltsschwerer und bedeutender Ausspruch eines Grünen Ministers! Da lagern z.B. in Walsum tausende von Tonnen Giftmüll in großer Tiefe, da liegen auf dem Eyller Berg (Kamp-Linfort) ebenso riesige Mengen von Giftstoffen, und alles ist natürlich mit besonderen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 15.07.13
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.