Alles zum Thema Guerilla-Gärtner

Beiträge zum Thema Guerilla-Gärtner

Natur + Garten
Zahlreiche Familien, nicht nur aus der KiTa Arche mit ihren Kindern, meldeten sich zum Guerilla-Gärtnern an.
2 Bilder

Ideenfabrik
Guerilla-Gärtner werfen Samenbomben im Stadtsfeld

Was sich recht martialisch anhört, ist eine Bewegung, die in den 1970ern in New York populär geworden und mittlerweile in vielen deutschen Städten verbreitet ist. Der Gedanke, den öffentlichen Raum im Stadtsfeld mit Guerilla-Gärtnern „zurück zu erobern“ und so das Stadtsfeld zu verschönern, gefiel uns auf Anhieb; so Gerd Jendrzey von der Ideenfabrik Stadtsfeld. Eine Methode des Guerilla Gärtnerns sind die sogenannten Samenbomben. Die Samenbomben sind aus Erde, Ton, Samen und Wasser einfach...

  • Dorsten
  • 14.05.19
Ratgeber

Guerilla-Gärtner?

Guerilla-Gärtner, das sind jene Grün-Enthusiasten, die sich im Dunkel der Nacht an Baumbeete, Randstreifen und andere öffentliche Grünflächen heranschleichen, welche von Stadt, Land, Bund nachlässig bis lieblos behandelt werden. Dort setzen sie dann 'richtige' Pflanzen, damit's netter aussieht. Ob diese Verkehrsinsel, die eine Landesstraße von der Busbucht trennt, aber ein Guerilla-Standort ist, kann bezweifelt werden. Stockrosen säen sich gerne mal selber aus und stehen dann ordentlich...

  • Essen-Nord
  • 27.06.11
  •  13