Herr von Ribbeck

Beiträge zum Thema Herr von Ribbeck

Kultur

200 Jahre Heinrich Theodor Fontane - Ballade - Sylvester-Nacht

Wer kennt nicht die Ballade „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland...“ (die ich heute noch aufsagen kann), oder den Roman Effi Briest? Weniger bekannt ist, dass Fontane auch als Journalist, auch Kriegsberichterstatter und Theaterkritiker tätig war. Seine Balladen sind immer mit einem ironischen Humor versehen. Hier ein Beispiel, passend zu Silvester, die Ballade „Sylvester-Nacht“. Sylvester-Nacht Das Dorf ist still, still ist die Nacht, Die Mutter schläft die Tochter wacht, Sie...

  • Bedburg-Hau
  • 30.12.19
  •  1
  •  1
Kultur

Literaturfrühstück in Herten
Herr von Ribbeck auf Ribbeck lädt ein

Zum monatlichen „ Frühstück mit und ohne Literatur“ treffen sich die Mitglieder des Fördervereins der Stadtbibliothek Herten am Samstag, den 5. Oktober ab 10 Uhr im Glashaus Café Kulisse. In lockerer Runde werden Büchertipps ausgetauscht . Wer möchte, liest ein Gedicht oder einen Text vor zum Thema Herbst. Herr von Ribbeck auf Ribbeck lädt herzlich ein. Die gemütliche Frühstückstafel ist die kreative Informations- und Ideenbörse des Fördervereins. Interessierte Gäste sind immer...

  • Herten
  • 03.10.19
Kultur
Mord unterm Birnbaum - ja, auch darum geht es in diesem druckfrisch im Februar erscheinenden Kriminalroman von Johannes Wilkes.

Krimi für Genießer
"Der Fall Fontane" von Johannes Wilkes

Dieser druckfrische Kriminal-Roman ist in mehrfacher Hinsicht für Leseratten ein gefundenes Fressen. "Der Fall Fontane" enthält eine spannende Jagd auf einen Mörder, beschreibt eine moderne Beziehungskiste, entführt mit viel Fantasie in die Mark Brandenburg und bedeutet für Menschen puren Genuss, die Theodor Fontane zu ihren Lieblingsschriftstellern zählen. Der Autor Johannes Wilkes erweist sich nicht nur als Kenner der menschlichen Seele, sondern auch als Fontane-Experte, ohne damit zu...

  • Herten
  • 12.02.19
  •  1
Kultur
Lütt Deern  liegt im weichen Gras und schaut aufs Schloss Ribbeck
21 Bilder

Lütt Deern. Kumm man röwer, ich hebb 'ne Beer

"Lütt Deern. Kumm man röwer. Ick hebb 'ne Beer". Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland. Ein Birnbaum in seinem Garten stand. Und kam die goldene Herbstzeit. Und die Birnen leuchten weit und breit. Da stopfe, wenn's Mittag vom Turme scholl. Der von Ribbeck sich beide Taschen voll. Und kam in Pantinen ein Junge daher. So rief er: "Junge, wisste 'ne Beer?" Und kam ein Mädel, so rief er:" Lütt Deern. Kumm man röwer, ich hebb 'ne Birn". (.....) So spendet Segen noch immer die Hand....

  • Arnsberg
  • 06.09.15
  •  5
Kultur
29 Bilder

Die Äpfel leuchten weit und breit

Die Herbstzeit ist auch die Zeit der Birnen- und Apfelernte. Theodor Fontane hat dieser Zeit mit seiner Ballade vom Herrn von Ribbeck zu Ribbeck im Havelland ein eindrucksvolles literarisches Denkmal gesetzt. Auch auf der Bislicher Insel, genauer gesagt auf den Obstwiesen des Naturforums, leuchten jetzt die Birnen und insbesondere die Äpfel schon von weitem aus den grünen Baumkronen. Und was sind das für Bäume. Knorrig strecken sie ihre Äste in die Luft. Manche haben bereits die 100 Jahre...

  • Xanten
  • 21.09.10
  •  24
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.