Hochfeld

Beiträge zum Thema Hochfeld

Politik
Martin Philipp, Regionalleiter Telekom Technik, Stadtdirektor Martin Murrack und Dr. Frank Schmidt, Telekom-Konzernbevollmächtigter Region West (v.l.n.r.,) begutachten den Beginn des Glasfaserausbaus im Duisburger Stadtteil Hochfeld.
Foto:: Uwe Köppen/Stadt Duisburg)

Stadtdirektor Martin Murrack besucht Baustelle in Hochfeld
Glasfaser-Ausbau in Duisburg geht voran

In Duisburg sollen auch die Stadtgebiete mit schnellem Internet versorgt werden, die nicht unter das Breitbandförderprogramm des Bundes fallen. Deswegen führte die Stadt Duisburg in den vergangenen Monaten Gespräche mit verschiedenen privaten Providern, um das Interesse an einem privatwirtschaftlichen Glasfaserausbau zu sondieren. Im März 2021 haben die Stadt Duisburg und die Telekom dann einen „Letter of Intent“ unterzeichnet, in dem sich das Unternehmen dazu verpflichtet, eigenwirtschaftlich...

  • Duisburg
  • 08.05.21
  • 1
Kultur
Auf dem Foto v.l. Petra Müller von der SchulKulturKontaktStelle (Amt für Schulische Bildung der Stadt Duisburg), Reinhard Schmidt von der EG DU (Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH), Maximiliane Horbach von der SchulKulturKontaktStelle, Projektleiter Max Bilitza, Kulturpädagoge Rüdiger Eichholtz Kulturpädagoge und Anne Bitting von der Triennale.
Foto: Stadt Duisburg

Fliegender Wechsel am Brückenplatz in Hochfeld
Kulturtreff „Safe Space“ lebt und heißt jetzt „High Field“

Der „Safe Space“ – ein Kulturtreffpunkt für Kinder und Jugendliche in Duisburg-Hochfeld, den die Junge Triennale (Ruhrtriennale) in Hochfeld 2019 einrichtete und den Kinder und Jugendliche sowie Schulklassen als „ihren“ KreativRaum erleben konnten, wird weiterleben – unter dem neuen Namen „High Field“. Als sich abzeichnete, dass die Junge Triennale den „Safe Space“ nicht weiterführen kann, setzten das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die Junge Triennale...

  • Duisburg
  • 08.05.21
  • 1
Ratgeber
Bei trockenem Wetter werden am Wochenende Markierungsarbeiten auf der Brücke der Solidarität durchgeführt.
Foto: Frank Preuß

Markierungsarbeiten auf der „Brücke der Solidarität“
Nur einspurig über den Rhein

An der Brücke der Solidarität, die Duisburg-Hochfeld und Duisburg-Rheinhausen miteinander verbindet, führen die Wirtschaftsbetriebe Duisburg am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Mai, Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahnmarkierung statt. Aus diesem Grund kann die Brücke jeweils von etwa 8 bis 18 Uhr in jeder Richtung nur einspurig befahren werden. Die Arbeiten können jedoch nur bei trockenem Wetter stattfinden. Sollte es witterungsbedingt nicht möglich sein, die Markierungen vorzunehmen, müssen die...

  • Duisburg
  • 07.05.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Der Siegerentwurf sieht im Bereich Kultushafen ein terrassenförmig angelegtes Wegesystem vor, dass ermöglicht, nah ans Wasser zu gelangen. Zudem wird dem Erhalt der vorhandenen Flora und Fauna viel Platz eingeräumt, die Mündung des Dickelsbaches in Szene gesetzt, eine Rheinuferpromenade geschaffen und werden den Besuchern Sonnenterassen zur Erholung angeboten.
2 Bilder

Siegerentwurf aus Bochum sieht vielgestaltige Umsetzung für RheinPark, Kultushafen und Grünen Ring vor
Duisburgs Zukunftsgarten

Die Gestaltung des Zukunftsgartens „RheinPark und Anbindung“, mit dem sich die Stadt Duisburg an der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 beteiligt, nimmt Form an. Der freiraum-planerische Realisierungswettbewerb um den RheinPark, den Kultushafen und den Grünen Ring ist abgeschlossen. 14 Planungsbüros haben ihre Entwürfe eingereicht. Mit großer Mehrheit hat sich die Jury für das Bochumer Büro wbp Landschaftsarchitekten GmbH als ersten Preisträger ausgesprochen. Der...

  • Duisburg
  • 28.04.21
  • 1
Ratgeber
Die gemeinsamen Fußstreifen von Polizei und dem städtischen Außendienst des Bürger- und Ordnungsamtes werden an publikumsintensiven Örtlichkeiten vermehrt kontrollieren.
2 Bilder

Polizei und Bürger- und Ordnungsamt verstärken gemeinsame Fußstreifen
Mehr Präsenz bei höherer Inzidenz

Die Polizei und der städtische Außendienst (SAD) des Bürger- und Ordnungsamtes verstärken aufgrund der nach wie vor andauernden Pandemielage ihre gemeinsamen Streifgänge im gesamten Duisburger Stadtgebiet. Seit dem letzten Wochenende werden regelmäßig täglich zusätzliche Streifgänge über mehrere Stunden an besonders publikumsintensiven Örtlichkeiten durchgeführt. Dazu zählen beispielsweise die Regattabahn oder Sechs-Seen-Platte im Süden, aber auch der Goerdelerpark in der Innenstadt sowie der...

  • Duisburg
  • 15.04.21
  • 1
Blaulicht
Ein Ladendieb in Hochfeld wollte sich den polizeilichen Maßnahmen entziehen und wehrte sich. Erst in Gewahrsam beruhigte sich die Situation.

Renitenter Ladendieb rammt Knie gegen Streifenwagen
Flucht vor Ladendetektiv in Hochfeld

Am Montagnachmittag, 12. April, 14:25 Uhr, sind ein Mann und eine Frau nach einem Diebstahl in einem Drogeriemarkt auf der Wanheimer Straße vor dem Ladendetektiv weggerannt. Eine Streifenwagenbesatzung konnte das Duo in der Nähe ausfindig machen und stoppen. Der 36-Jährige Ladendieb schrie laut und rammte sein Knie gegen die Schiebetüre eines Streifenwagens. Nachdem er sich im Gewahrsam beruhigt hatte, kam er wieder auf freien Fuß. Den Randalierer und seine Begleiterin (38), die vor Ort...

  • Duisburg
  • 13.04.21
LK-Gemeinschaft
Die Stadtwerke Duisburg lassen den Stadtwerketurm als Zeichen der Hoffnung weiß leuchten.

Stadtwerke lassen den Stadtwerketurm als Zeichen der Zuversicht weiß beleuchten
"Mut und Hoffnung machen"

Seit über einem Jahr befindet sich die Welt in der Pandemie. Seitdem hat sich vieles verändert. Die Menschen müssen mit erheblichen Einschränkungen leben. Vieles, was zuvor selbstverständlich war, ist seitdem nicht mehr möglich. Um allen Bürgern in dieser schwierigen Zeit weiterhin Mut zu machen, sendet die Stadtwerke Duisburg AG ein weithin sichtbares Zeichen der Solidarität und Hoffnung in die Stadt. Mit Einbruch der Dunkelheit am Dienstag, 13. April, erstrahlt der Stadtwerketurm in Weiß und...

  • Duisburg
  • 12.04.21
Blaulicht
Nach einem Überfall in Hochfeld konnte der polizeibekannte Mann in der Altstadt festgenommen werden.

40 Jahre alter Mann soll eine Passantin in Hochfeld ausgeraubt haben
Mutmaßlicher Räuber in U-Haft

Ein 40 Jahre alter Mann soll am Freitagabend (9. April, 17:50 Uhr) eine 34-jährige Passantin auf der Eigenstraße ausgeraubt haben. Der zunächst Unbekannte fragte die Duisburgerin, ob sie ihm Geld wechseln könne. Sie holte ihr Portmonee heraus und hielt es zusammen mit einem Mobiltelefon in ihrer Hand. Diesen Moment soll der Angreifer genutzt, die Frau weggestoßen und ihr die Geldbörse sowie das Handy entrissen haben. Dann rannte er in Richtung Wanheimer Straße davon. Auf einer Lichtbildvorlage...

  • Duisburg
  • 12.04.21
Ratgeber
Die Anschlussstellen Hochfeld und Wanheimerort sind in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt, Schäden an der Grunewaldbrücke müssen sofort überpfüft werden.

Schäden an der Grunewaldbrücke
Update: A59-Vollsperrung aufgehoben - allerdings Tempo 40 km/h im Brückenbereich

Update Montag, 12. April: Die nach einem Schaden am Fahrbahnübergang zur Grunewaldbrücke vollgesperrte A59 zwischen den Autobahnkreuzen Duisburg-Süd und Duisburg ist pünktlich zum einsetzenden Berufsverkehr wieder in beiden Fahrtrichtungen (Düsseldorf und Dinslaken) befahrbar. Die Brückenexperten der Autobahn GmbH konnten den Schaden gemeinsam mit einer Fachfirma durch Metallrampen (so genannte "Fly-over-Elemente") abdecken. Dadurch sind in beiden Fahrtrichtungen wieder zwei von drei Fahrspuren...

  • Duisburg
  • 08.04.21
  • 1
  • 1
Ratgeber

Duisburg-Hochfeld
Vollsperrung der Heerstraße

Die Netze Duisburg GmbH verlegt ab Dienstag, 6. April, Fernwärmeleitungen im Bereich Heerstraße/Gitschiner Straße/Musfeldstraße in Duisburg-Hochfeld. Aus diesem Grund ist die Heerstraße in diesem Kreuzungsbereich voll gesperrt. Fußgänger und Radfahrer sind nicht betroffen. Für die übrigen Verkehrsteilnehmer werden Umleitungen ausgeschildert. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende April abgeschlossen.

  • Duisburg
  • 03.04.21
Blaulicht
Der 55-jährige Bestohlene nahm den Täter zunächst in den Schwitzkasten. Der Dieb konnte sich daraus allerdings befreien und flüchtete mit der Geldbörse. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten.

Täter mit Beschreibung gesucht
Geldbörse in Hochfeld gestohlen

Am Mittwochnachmittag, 31. März, gegen 14:45 Uhr, hat ein Unbekannter einem 55-Jährigen auf der Heerstraße die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche seiner Jeans gezogen und wollte damit wegrennen. Noch bevor ihm das gelang, nahm der 55-Jährige den Mann in den Schwitzkasten. Dieser riss sich jedoch los und rannte mit der Geldbörse in Richtung Siechenhausstraße davon. Wenige Meter weiter hat der Täter Geldscheine aus dem Portemonnaie geholt und die Brieftasche weggeworfen. Die Polizei sucht...

  • Duisburg
  • 01.04.21
  • 1
Politik
Charline Kappes und Sven Benentreu

Pläne zur IGA
FDP: Seilbahn hätte keinen langfristigen Nutzen

Duisburg. Die Freien Demokraten haben sich auf ihrem Kreisparteitag für die Nutzung alternativer und vor allem innovativer Verkehrsmittel ausgesprochen. So kann beispielsweise die Nutzung von Seilbahnen eine sinnvolle und umweltfreundliche Ergänzung im ÖPNV-Mix sein. Sie zeichnen sich durch Sicherheit, Effizienz, geringe Kosten und einen geringen Flächenverbrauch aus. „So würde eine Seilbahn – wie in einem der Entwürfe zum Alten Güterbahnhof vorgeschlagen – eine sinnvolle Ergänzung zum...

  • Duisburg
  • 31.03.21
Vereine + Ehrenamt
Bei der Spendenübergabe, von rechts nach links: Die Teams der Intensiv- und Corona-Stationen, hier vertreten von Karl Poersch (Pflegedirektor), Nicole Fischer (Stationsleitung der Corona-Isolier- und Screening-Station) und Markus Scherers (Intensivstation der Helios Klinik Duisburg-Homberg), freuen sich sehr über die Spende der Sparkasse in Höhe von 1.000 Euro pro Standort, überreicht durch Sparkassenvorstand Dr. Joachim Bonn.

Die Sparkasse spendet 11.000 Euro für die Mitarbeiter auf den Intensivstationen
Mehr als Applaus

Über ein Jahr ist es nun her, dass die ersten Coronafälle in Duisburg bekannt geworden sind. Bis heute ist auf den Intensiv- und Coronastationen unfassbar viel geleistet worden. Viele der Mitarbeiter sind dabei bis an ihre Leistungsgrenze gegangen. Der Applaus, der am Anfang der Pandemie allabendlich von den Balkonen und offenen Fenstern her schallte, ist inzwischen abgeebbt – das heißt aber nicht, dass die unermüdliche Arbeit mit den Covid-Erkrankten keine Anerkennung mehr findet. Die...

  • Duisburg
  • 29.03.21
Blaulicht
Statt Lebensmitten hatte ein Duo in Hochfeld reichlich Kabel im Einkaufswagen, die Polizei sucht Zeugen.

Ungewöhnliche Fracht in einem Einkaufswagen in Hochfeld
Unbekannte ließen Kabelsalat zurück

In der Nacht zu Mittwoch, 17. März, 0:25 Uhr, sind einer Streife in Höhe eines Lebensmitteldiscounters auf der Wörthstraße zwei dunkle Gestalten aufgefallen, die ungewöhnliche "Einkäufe" in ihrem Einkaufswagen transportierten. Statt Käse, Wurst und Toilettenpapier schoben sie ein großes Knäuel aus gebrauchten Kabeln vor sich her. Als das Duo den Streifenwagen erblickte, rannten sie davon. Zurück blieb der Kabelsalat im Einkaufswagen. Ihn stellten die Beamten sicher. Das Kriminalkommissariat 36...

  • Duisburg
  • 17.03.21
Blaulicht
Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung flüchtete der Ford-Fahrer vor der Polizei in Hochfeld.

Raser flüchten vor der Polizei in Hochfeld
Fahrer bestritten zu schnell gefahren zu sein

Polizisten haben am Mittwochabend, 3. März, 19:30 Uhr, im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der Wörthstraße einem Autofahrer Anhaltezeichen gegeben, der zu schnell unterwegs war. Doch anstatt stehen zu bleiben, gab der Ford-Fahrer Gas. Zeitgleich näherte sich ein Mercedes-Fahrer und überholte den Ford. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten zwei verdächtige Autofahrer auf der Hochfeld - und der Rheinhauser Straße kontrollieren. Beide Fahrer (34) bestritten, zu schnell...

  • Duisburg
  • 04.03.21
Ratgeber

"Ampel-Arbeiten" am Marientor in Duisburg
Teilweise außer Betrieb und Fahrspuren gesperrt

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg führen am Mittwoch, 3. März, Arbeiten an den Signalanlagen im Bereich Marientor durch. Dabei werden die Signalprogramme optimiert. Dabei werden einzelne Ampelanlagen in der Zeit von 9 bis15 Uhr kurzzeitig außer Betrieb sein. Die Verkehrsteilnehmer werden durch entsprechende Beschilderung darauf hingewiesen. Weiterhin werden zur sicheren Verkehrsführung einige Verkehrsspuren vorübergehend gesperrt. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sind bemüht, die Einschränkungen...

  • Duisburg
  • 01.03.21
Politik

Für Bürgerbeteiligung und Schutz des Einzelhandels, der Gastronomie und Dienstleistern

Dem Dringlichkeitsbeschluss, einer Vergnügungsstätte innerhalb des Plangebietes Hochfeld Heerstraße die Genehmigung zu versagen, hat die Ratsfraktion TIERSCHUTZ / DAL in der letzten Stadtratssitzung zugestimmt. Ayhan Yildirim, Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion TIERSCHUTZ / DAL: „Wir teilen die Auffasung der Verwaltung, bitten jedoch darum, dass überall im Stadtgebiet Duisburgs, wo bestehendes Planungsrecht den stadtentwicklungsplanerischen und städtebaulichen Zielsetzungen entgegen steht,...

  • Duisburg
  • 19.02.21
Ratgeber
Aufgrund von Kanalbauarbeiten im Kreuzungsbereich Düsseldorfer Straße/Karl-Jarres-Straße müssen Busse in Hochfeld eine Umleitung fahren.

Busse fahren in Hochfeld eine Umleitung
Haltestelle „Karl-Jarres-Straße“ entfällt

Ab Montag, 15. Februar, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich Freitag, 5. März, fahren Busse der Linien 920 und 921 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Hochfeld eine Umleitung. Grund hierfür sind Kanalbauarbeiten im Kreuzungsbereich Düsseldorfer Straße/Karl-Jarres-Straße. Dies hat zur Folge, dass die Linien in Fahrtrichtung Krölls beziehungsweise Moers eine örtliche Umleitung fahren müssen. Die Busse fahren ab der Haltestelle „Kremerstraße“ über die Friedenstraße, Johanniter Straße...

  • Duisburg
  • 11.02.21
Ratgeber
Willi Giesen ist einer der ersten Impflinge im Theater.
5 Bilder

Start des Impfzentrums im Theater am Marientor
Wer heute wegen Eis und Schnee nicht kommen konnte, kann Impfung morgen nachholen

Die Stadt Duisburg hat sich auf die Wetterlage eingestellt, die Sicherheit der Besucher des Impfzentrums ist gewährleistet. So wurden und werden alle relevanten Flächen rund um das Impfzentrum von Schnee und Eis befreit. Zusätzliches Personal steht für erforderliche Hilfestellungen bereit. Der Wartebereich wurde vergrößert, um mehr Personen den Aufenthalt vor Ort zu ermöglichen, auch Begleitpersonen sind zugelassen. Außerdem wurden zwei zusätzliche Impfstraßen in Betrieb genommen, um...

  • Duisburg
  • 08.02.21
Kultur
Der Name Hoffnung der Glocke in der Hochfelder Pauluskirche hat Symbolktaft.
Foto: Bernd Baßfeld

Glocken haben oft eine bewegte Geschichte hinter sich
Hoffnung klingt über Hochfeld

Glocken sind ganz besondere Musikinstrumente: Sie entstehen aus Feuer, Schweiß und Erz, ertönen allein oder zusammen und aufeinander abgestimmt oft über Jahrhunderte in den Kirchtürmen zu festen Zeiten des Tages, sie geben Orientierung und laden zum Gebet. Die drei Glocken der Pauluskirche in Hochfeld haben eine lange und bewegte Geschichte hinter sich, aber sie läuten immer noch dreimal täglich; bei einer wird die Hoffnung ganz groß geschrieben. Die drei Bronzeglocken wurden um 1875 in dem...

  • Duisburg
  • 23.01.21
Ratgeber
Unser Foto zeigt den Hamborner Standort St. Johannes Klinik des Helios Klinikums Duisburg. Neu- und Altbau bilden dort eine funktionierende Einheit.
Fotos: Helios
2 Bilder

Helios Klinikum Duisburg zählt zu den Top-Krankenhäusern in NRW
„Bestätigung unserer Arbeit“

Von der Qualifikation des medizinischen Personals über Behandlungserfolge bei Operationen bis hin zu Hygienestandards und technischer Ausstattung: Zahlreiche Indikatoren entscheiden bei der renommierten Focus-Klinikliste seit vielen Jahren, wer unter die besten Krankenhäuser in Deutschland gewählt wird. In 2021 hat sich nun auch das Helios Klinikum Duisburg mit seinen beiden Standorten St. Johannes in Alt-Hamborn und Marien in Hochfeld einen Platz auf der Bestenliste gesichert und gehört zu den...

  • Duisburg
  • 16.01.21
Blaulicht
Ein Maskenverweigerer wehrte sich gegen eine Polizeikontrolle und leistete massiven Widerstand. Die Beamten brachten den Mann zur Gemütsberuhigung ins Polizeigewahrsam.

Polizeigewahrsam für renitenten Maskenverweigerer
Zwei verletzte Beamte

Ohne die erforderliche Maske bei "Rot" gegangen - und das vor den Augen der Polizei und des Sonder-und Außendienstes der Stadt Duisburg. Der renitente 40-Jährige weigerte sich am Freitag, 8. Januar, 14:35 Uhr, partout den Mund-Nasen-Schutz in der Maskenpflichtzone an der Wanheimer Straße aufzusetzen. Er wurde zunehmend aggressiver und schlug in Richtung der Polizisten. Diese brachten den Mann zur Gemütsberuhigung ins Polizeigewahrsam. Zwei Beamte verletzten sich bei dem Widerstand. Gegen den...

  • Duisburg
  • 11.01.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Bunt beleuchtet begrüßt der Stadtwerketurm das neue Jahr als lautlose Riesen-Silvesterrakete.

Guten Rutsch und ein frohes neues Jahr
Stadtwerke begrüßen das neue Jahr mit lautloser Riesen-Silvesterrakete

Auch wenn in diesem Jahr viele Duisburger in der Silvesternacht auf ein lautes und buntes Feuerwerk verzichten, wollen die Stadtwerke dennoch allen Bürgern an Rhein und Ruhr einen besonderen Neujahrsgruß senden. Der Stadtwerketurm wird zu Duisburgs größter Silvesterrakete – natürlich lautlos und ohne tatsächlich in die Luft zu gehen. Mit Einbruch der Dunkelheit lohnt sich also ein Blick in Richtung Hochfeld zum Baudenkmal der Stadtwerke Duisburg AG. 970 Tage Dunkelheit Seit dem 6. Dezember 2018...

  • Duisburg
  • 29.12.20
Blaulicht
Die Polizei löste eine Feier in Hochfeld am ersten Weihnachtstag auf. Zwei Männer landeten anschließend im Gewahrsam.

"Corona ist mir scheißegal, scheiß Masken, scheiß Gesetze!"
Polizei löst Feier auf - Zwei Männer im Gewahrsam

Wegen zu lauter Musik riefen Anwohner am Abend des 1. Weihnachtstages, 25. Dezember, 21:25 Uhr, die Polizei zur Hochfeldstraße. Die Beamten machten eine Wohnung auf der Sedanstraße als Quelle der Lärmbelästigung aus und klingelten. Der alkoholisierte Gastgeber feierte im Wohnzimmer anlässlich des Weihnachtsfestes und des ersten Geburtstages eines Kindes mit elf Erwachsenen und 14 Kindern aus fünf Haushalten. Als die Polizisten ihm erklärten, dass gemäß der Coronaschutzverordnung eine solche...

  • Duisburg
  • 28.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.