Hochzeitsreise

Beiträge zum Thema Hochzeitsreise

Überregionales
6 Bilder

Ohne Euro ging es auch...

Übriggeblieben von der Hochzeitsreise meiner Eltern in 1952 nach Paris sind ein kleines „Touristen Devisenbüchlein“ und ich selber. Solche Büchlein, verbunden mit dem Reisepass, dienten zur Kontrolle des Devisenverkehrs. Auf zwei gegenüberliegenden Seiten wurde jene Reise festgehalten. Meinem Vater wurde durch die Rotterdamer Bank, Zweigstelle Nijmegen am 7. Februar 1952 39.000 französische Francs ausgehändigt, so sagt die linke Seite. Es wurde übrigens gleichzeitig ein Maximalverbrauch von 50...

  • Bedburg-Hau
  • 02.09.16
  •  3
Natur + Garten
Mach es gut, Shaka!
2 Bilder

Elefant SHAKA auf Hochzeitsreise

Als kleiner, knapp 5-jähriger, kaum mannshoher Jungelefant kam SHAKA Mitte der 1990er Jahre mit den gleichaltrigen Elefantenweibchen ETOSHA und SAIWA vom Zoo Lissabon in Portugal in den Zoo Duisburg. Mittlerweile sind alle drei ausgewachsene Elefanten, und insbesondere SHAKA hat sich unter der Obhut der Duisburger Elefantenpfleger zu einem prächtigen Bullen mit fast 3 m Schulterhöhe, 4 t Gewicht und mächtigen Stoßzähnen entwickelt. Mit nunmehr ca. 25 Lebensjahren hat SHAKA das perfekte...

  • Duisburg
  • 27.07.16
Überregionales
Meine Mutter Renate als junges Mädchen.
4 Bilder

Brev från Renate - Ein überraschender Rückblick - 70 Jahre sind wie weggewischt!

Weihnachtszeit ist die Zeit der Familie, der Besinnung, des Rückblicks auf längst vergangene Tage. Nun wurde mir solch ein Blick zurück ermöglicht – durch einen schwedischen Verwandten! Neugierig war ich, welche Botschaft mir die Nachricht im Internet-Portal „lokalkompass.de“ mitteilen wollte. Wie rührend: der 73-jährige Stefan Zenker aus Schweden hatte sich eigens bei der Bürger-Community der WVW-Anzeigenblätter angemeldet, um mich zu kontaktieren. Uns verbindet eine Verwandtschaft: sein...

  • Essen-Werden
  • 17.12.13
Überregionales
Für Ulrike wurde die lang ersehnte Reise nach Nigeria zum Albtraum.

Ihre Hochzeitsreise nach Afrika hatte Ulrike sich auch anders vorgestellt

Langenfeld. Die Reise nach Nigeria sollte für Ulrike, ihren Mann und den gemeinsamen Sohn eine lang ersehnte Traumreise werden. Doch sie wurde zum Albtraum. Durch einen tragischen Verkehrsunfall wurde Ulrike so schwer verletzt, dass sie den Rest ihres Lebens vermutlich gelähmt und rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen sein wird. Ulrikes Mann stammt aus Nigeria, und dort wollte sich das Paar im Dezember letzten Jahres auch kirchlich trauen lassen. So war der Plan, und so weit hat auch alles...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 31.12.12
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.