Hohe Mark Region

Beiträge zum Thema Hohe Mark Region

Natur + Garten
2 Bilder

Hohe Mark Steig, Ausschilderung als Fernwanderweg durchs nördliche Ruhrgebiet

Vielfältige Naturlandschaften, Aussichtpunkte und Sehenswürdigkeiten vereint künftig der Fernwanderweg Hohe Mark Steig. Der Regionalverband Ruhr (RVR) startete gemeinsam mit weiteren Partnern die Realisierung des längsten Fernwanderweges in der Metropole Ruhr. Er verläuft auf 158 Kilometern von Olfen bis Wesel und verbindet dabei elf Gemeinden im Ruhrgebiet, im Münsterland und am Niederrhein. Die Strecke soll bis Frühjahr 2020 zu einem Vorzeigewanderweg entwickelt werden. Jetzt  wurde das...

  • Marl
  • 13.09.19
Natur + Garten
Der RVR ist einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Foto: RVR/Wiciok
2 Bilder

Spenden für den Klimaschutz
500.000 Bäume für die Wälder des RVR

8.577 Euro Spenden für mehr Bäume sind beim Regionalverband Ruhr (RVR) eingegangen. Vor gut einem Monat hatten der Verband und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün die Bürger in der Metropole Ruhr aufgerufen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Mehr als 100 Menschen kamen dem Aufruf nach. Mit dem Geld sollen in der Haard Eichen und Esskastanien gesetzt werden - zwei Baumarten, die gut mit höheren Temperaturen und...

  • Dorsten
  • 21.08.19
Blaulicht
3 Bilder

Waldbrand im Waldgebiet Hohe Mark

Am gestrigen Nachmittag wurde die Feuerwehr  zu einem Waldbrand im Lembecker Waldgebiet Hohe Mark gerufen. Gemeldet wurde der Brand durch einen Mitarbeiter des Regionalverband Ruhr (RVR) auf dem Feuerwachturm Galgenberg. Durch seine Mithilfe konnte der Brandherd im dichten Wald lokalisiert werden. Durch die Kreisleistelle Recklinghausen wurde ein Hubschrauber der Polizeihubschrauberstaffel zur Unterstützung angefordert. An der Einsatzstelle eingetroffen brannte abseits eines Wirtschafsweges...

  • Marl
  • 01.07.19
Sport
Selbst umgestürzte Bäume konnten die Läufer beim Hohe Mark Trail in Lembeck nicht aufhalten.
5 Bilder

Matschige Wege, heruntergefallene Äste, Hagelschauer
Hohe Mark Trail Läufer trotzen mit super Stimmung dem Wetter

Am Sonntagmorgen starteten 34 Läufer von der Biologischen Station in Lembeck abseits der breiten Wege zu einem sehr schweren und trotzdem schönen Gemeinschaftslauf. Es ging auf und ab über matschige Wege, auf denen viele Äste lagen, und einige umgefallene Bäume überklettert werden mussten. Doch selbst ein Hagelschauer am Holtwicker Windrad konnte die Superstimmung der Truppe nicht vermiesen. Nach 30 km war die BIO-Station wieder erreicht. Für die Aussteiger gab es eine heiße Suppe und das...

  • Dorsten
  • 18.03.19
Natur + Garten
Totes Reh.
2 Bilder

Vermehrte Wildrisse im Aaper Busch und entlang der Wege in der Hohen Mark
Hegering Wesel appelliert an Hundehalter: "Leinen Sie ihre Tiere an!"

Aufgrund vermehrter Rehwild-Risse durch freilaufende Hunde im Bereich Aaper Busch und Reitplatz Hohe Mark wendet der Hegering Wesel sich in diesem Appell erneut an die Hundehalter*innen in Wesel. Allein im Bereich des Aaper Buschs wurden von November bis Dezember 2018 sechs gerissene Rehe gefunden. Ein Hund wurde sogar im Beisein seines Halters beim Riss eines Rehs beobachtet. In diesem Fall wurde die Polizei hinzugezogen und Anzeige erstattet. Weiter heißt es in der Pressemitteilung:...

  • Wesel
  • 23.01.19
  •  2
Natur + Garten
Der erweiterte Vorstand der VITAL.NRW-Region Hohe Mark beschließt zwei Projekte mit inklusivem Charakter 

Auf dem Foto von links nach rechts:
Anja Althoff (Stadt Dülmen), Dagmar Beckmann (Förderverein Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland e.V.), Dr. Ursula Baumeister (Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld e.V.), Clemens Leushacke (Stadt Dülmen), Thomas Spaan (Benediktushof GmbH), Eberhard Berg (Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld e.V.), Hans Rommeswinkel (Stadt Dorsten), Bürgermeister Wilhelm Senderm

VITAL.NRW-Region Hohe Mark bringt erste Projekte auf den Weg

Raesfeld/Haltern. Der erweiterte Vorstand der VITAL.NRW-Region Hohe Mark – Leben im Naturpark e.V. hat am vergangenen Mittwoch (05.07.2017) den Anstoß für die Umsetzung der ersten beiden VITAL.NRW Projekte in der Region gegeben. Die Projekte „Inklusiver Kultur-Erlebnis-Weg am Schloss Raesfeld“ und „Wassererlebnisort für alle“ am Bulderner See in Dülmen verfolgen einen inklusiven Ansatz. Am Schloss Raesfeld soll ein Rundweg entstehen, der auch von Menschen mit Handicap genutzt werden kann....

  • Haltern
  • 07.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.