hohe-mark

Beiträge zum Thema hohe-mark

Reisen + Entdecken
Im Schein der Fackel die Hohe Mark erkunden – was für ein Erlebnis.

Zum Feuerwachtturm
Fackelwanderung durch die Hohe Mark mit dem RVR-Ranger

Im Schein der Fackel die Hohe Mark erkunden – was für ein Erlebnis. Am Freitag, 5. November, führt RVR-Ranger Michael Zielkowski eine Fackelwanderung durch das Waldgebiet an. Sprichwörtlicher Höhepunkt der zweistündigen Erlebniswanderung ist der Ausblick vom Feuerwachtturm auf das nächtliche Ruhrgebiet. Los geht es um 19 Uhr am RVR-Hof Punsmann, Im Höltken 9, 46286 Dorsten. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro. Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung bis zu vier Tage vor dem...

  • Dorsten
  • 28.10.21
Natur + Garten
Hirsche paaren sich in der Zeit zwischen Mitte September und Ende Oktober - eine sehr kurze Zeitspanne, um die anmutigen Waldbewohner bei der Fortpflanzung zu beobachten.

RVR Ruhr Grün lädt ein
Hirschbrunft hautnah erleben

Hirsche paaren sich lediglich in der Zeit zwischen Mitte September und Ende Oktober - eine sehr kurze Zeitspanne, um die anmutigen Waldbewohner bei der Fortpflanzung zu beobachten. RVR Ruhr Grün lädt Interessierte am Freitag, 24. September, zu einer Exkursion in die Üfter Mark ein, um die Hirschbrunft live zu verfolgen. Der Ausflug startet um 17.30 Uhr. Die Teilnehmenden werden gebeten ein Fernglas, wetterfeste Kleidung sowie Wanderschuhe mitzubringen. Eine verbindliche Anmeldung ist...

  • Dorsten
  • 17.09.21
Reisen + Entdecken
Quer durch den Naturpark Hohe Mark führt der Hohe Mark Steig. Der Fernwanderweg umfasst rund 150 km und führt über sechs Etappen und eine Wasserroute von Wesel bis Olfen durch dichte Wälder, verträumte Moore und malerische Auen- und Seenlandschaften.
2 Bilder

Zu Gast beim König der Wälder
Den urigste Teilabschnitt des Hohe Mark Steig kennen lernen

Wanderbegeisterte Naturfreunde sind am Donnerstag, 7. Oktober 2021, zu einer Wanderung mit Mike Rexforth, dem Bürgermeister der Gemeinde Schermbeck, in die Üfter Mark eingeladen. Alle, die die landschaftlichen Besonderheiten dieser Teiletappe des Hohe Mark Steigs genießen und mehr über Tiere und Pflanzen im Naturpark Hohe Mark erfahren möchten, sollten sich diese begleitete Themenwanderung nicht entgehen lassen. Nach einer kleinen Stärkung um 9.00 Uhr morgens geht es los ins Hirschgebiet. Auf...

  • Dorsten
  • 15.09.21
Natur + Garten
Zu den größten Waldgebieten mit RVR-Flächen gehören die Üfter Mark, der Naturpark Hohe Mark und die Haard (Gerne-bachtal) in den Kreisen Wesel und Recklinghausen.

Fast 20 Ehrenamtliche aktiv beim Projekt in der Hohen Mark
Einsatz im Wald

Der Naturpark Hohe Mark hat Unterstützung. Bis zum 29. August ist das Bergwaldprojekt e.V. mit fast 20 ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland hier zum zweiten Mal im Einsatz für das Ökosystem. Sie werden unter anderem die fremde, invasive Art Spätblühende Traubenkirsche beseitigen, Einzelschutzmaßnahmen auf einer Streuobstwiese durchführen und einen barrierefreien Rundweg instand setzen. Angeleitet werden sie von Katja Fuchs vom Bergwaldprojekt e.V. und Christoph...

  • Recklinghausen
  • 29.08.20
Vereine + Ehrenamt
Übungen im Gelände gehören zu den regelmäßigen Aufgaben der rund 32.000 Reservisten in Deutschland. Die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Bottrop / Gladbeck und der Kreisgruppe Recklinghausen / Gelsenkirchen trainierten nun in der Hohen Mark zwischen Haltern und Dorsten.
2 Bilder

Bundeswehr-Reservisten aus dem Vest trainierten in der Hohen Mark
"Harten-Kerl-Marsch": Raus aus der Komfortzone

Ab ins Gelände: Unter dem kernigen Namen "Harten-Kerl-Marsch" findet für die Reservisten aus dem Vest alljährlich eine Übung in der Hohen Mark statt. von Oliver Borgwardt Unter der Leitung von Stabsfeldwebel der Reserve Uwe Jaschinski schnürten die Teilnehmer frühmorgens ihre Stiefel, schulterten ihre Rucksäcke und marschierten nach einer kurzen Einweisung los. Ziel der Übung war der Erhalt der im Bundeswehrjargon knapp mit "KLF" abgekürzten körperlichen Leistungsfähigkeit. Das von Wanderwegen...

  • Gladbeck
  • 27.03.19
Politik
Seltene Kraniche gehören zu den Brutgästen im Lavesumer Teil des ehemaligen Truppenübungsplatzes. Foto: WMC
3 Bilder

Truppenübungsplatz Lavesum: Naturparadies am Scheideweg

Steht die Zukunft des "bedeutendsten Heide- und Moorgebiets des Münsterlandes" auf dem Spiel? Die ehemaligen Truppenübungsflächen in den Borkenbergen und bei Lavesum sind wegen ihres biologischen Artenreichtums schon jetzt zu großen Teilen unter Naturschutz gestellt worden. Ein entscheidender Teil des Lavesumer Gebietes hingegen ist bislang noch nicht geschützt. Die nächsten Monate könnten kritisch werden: Nach neuen Informationen gefährden konkrete Wirtschaftsinteressen den Naturbestand. Rund...

  • Haltern
  • 04.04.17
  • 3
Ratgeber

Neues Rettungskonzept in der Haard und der Hohen Mark

Wer in der Haard, der Hohen Mark oder der Üfter Mark im Kreis Recklinghausen einen Unfall hat, soll künftig schneller Hilfe bekommen. Der Regionalverband Ruhr (RVR), der Kreis Recklinghausen, die Kolping-Bildungszentren Ruhr und das Jobcenter Kreis Recklinghausen haben gemeinsam mit dem Aufbau eines neuen Rettungssystems begonnen. Damit können verletzte Wanderer, Jogger, Reiter oder Radfahrer den Rettungskräften ihren genauen Standort im Wald angeben. Hinweistafeln mit roter Umrandung zeigen in...

  • Oer-Erkenschwick
  • 20.10.15
Politik
Barbara Steffens (hier beim ersten Besuch in Haltern) war zum zweiten Gespräch über die Forensikpläne nach Wulfen gekommen.

Forensik: Zweiter Ortstermin ohne Überraschungen

Die zweite Bürgersprechstunde mit Barbara Steffens zur geplanten Forensik in der Hohen Mark fand im Vergleich zur ersten Veranstaltung nur geringe Resonanz. Die überwiegend unaufgeregte Veranstaltung geriet zur Bühne von Einzeldarstellern und Claqeuren. Barbara Steffens wirkte müde. Seit Wochen tourt die NRW-Gesundheitsministerin mit einem Kreis von Experten durch jene Städte, die in naher Zukunft Standorte von neuen forensischen Kliniken werden sollen. Mit Bürgerabenden versucht Steffens ihr...

  • Haltern
  • 11.12.12
  • 1
Politik
Die Verantwortlichen versuchten mit Argumenten, die Sorgen der Bürger zu zerstreuen.
11 Bilder

Forensik: Emotionen gegen Argumente

Die geplante Forensik in der Hohen Mark sorgt weiterhin für Diskussionen. Wer von der Bürgerversammlung mit Ministerin Barbara Steffens einen Konsens mit den Bürgern oder einen Kurswechsel erhofft hatte, wurde wie erwartet enttäuscht. Die Diskussion verlief zunächst sehr sachlich, wurde dann aber zunehmend emotional geführt. Die Landesministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Barbara Steffens, stellte sich auf Einladung der Stadt Haltern am Dienstagabend in der Seestadthalle...

  • Haltern
  • 06.11.12
Politik
Das Gelände des ehemaligen Schacht 9 in der Hohen Mark soll zukünftig für eine Hafteinrichtung für psychisch kranke und suchtkranke Straftäter genutzt werden. Politik und Bürger wurden von der Entscheidung überrascht. Quer durch die Parteien formiert sich Widerstand. Dafür könnte es allerdings bereits zu spät sein. Foto: Borgwardt
3 Bilder

Forensik: Böser Gruß aus Düsseldorf

Das Schicksal des ehemaligen Wetterschachtes AV 9 in der Hohen Mark schien bis vor wenigen Tagen geklärt zu sein: Nach bisheriger Planung sollte die Anlage nach dem Ende des Kohleabbaus 2015 wieder dem Wald übergeben werden. Nun soll hier nach dem Willen der Landesregierung NRW eine forensische Klinik entstehen. Die Bürger der anliegenden Gemeinden sind verärgert. Wer den Weg nicht kennt, übersieht die kleine Straße schnell, so sehr schmiegt sie sich zwischen die Bäume. Biegt man aber von der...

  • Haltern
  • 30.10.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.