Industriefläche

Beiträge zum Thema Industriefläche

Politik
Neben neun weiteren Kommunen gehört auch Gladbeck zu den Städten, die in den "Flächenpool NRW" aufgenommen wurden. Den entsprechenden Aufnahmebescheid konnte Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer aus den Händen der Landesbauministerin Ina Scharrenbach in Empfang nehmen.

Freude im Gladbecker Rathaus über Aufnahmebescheid
Landesförderung für altes RBH-Gelände in Schultendorf

Gladbeck. Freudestrahlende Gesichter im Gladbecker Rathaus am Willy-Brandt-Platz: Die Entwicklung des ehemaligen Bahnhofs der früheren Bahn- und Hafenbetriebe an der Talstraße in Schultendorf wird vom Land NRW durch Aufnahme in den "Flächenpool NRW" unterstützt. Den entsprechenden Aufnahmebescheid für die Stadt Gladbeck konnte Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer jetzt auf der "polis Convention 2019", einer Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung in Düsseldorf, aus den Händen von...

  • Gladbeck
  • 21.05.19
Politik
2 Bilder

Keine Ausweisung von neuen Wohn- und Gewerbegebieten ohne geordnete Flächenentwicklungsplanung

Die Stadt benötigt weitere Wohn- und Gewerbeflächen, damit die Zahl der Einwohner und Unternehmen wieder steigt. Die Einwohner wollen aber nicht, dass zu diesem Zweck planlos Grünflächen oder Räume am Rande von Grünzügen geopfert werden. Stadt düpiert Politik bei der Anmeldung von Flächen für den Regionalplan Eine planvolle Erschließung der erforderlichen Flächen gelingt der Stadt bisher jedoch nicht. Das liegt insbesondere an der hartnäckigen Weigerung der Politik für Bochum ein...

  • Bochum
  • 20.01.18
  • 3
  • 1
Politik
8 Bilder

ENTWICKLUNG VON GATE.RUHR (Auguste Victoria 3/7) IN MARL SOLL 2018 BEGINNEN

 Stadt Marl und  RAG Montan Immobilien GmbH (RAG MI), wollen  gemeinsam die Fläche des Bergwerks Auguste Victoria 3/7 entwickeln . Die Machbarkeitsstudie wird noch in diesem Jahr abgeschlossen.  Ambitionierter Zeitplan „Es zeichnet sich nach dem zweijährigen Untersuchungsprozess ab, dass gate.ruhr in relativ kurzer Zeit umsetzbar ist“, erklärt Markus Masuth, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG MI, die als Flächenentwickler den Strukturwandel in der Region mitgestaltet. An dem zu Beginn...

  • Marl
  • 10.11.17
Politik

Reichen die Gewerbegebiete? – Uneinigkeit im Bauausschuss

Einen Regionalplan Ruhr erarbeitet der Regionalverband Ruhr (RVR) zurzeit, und die Stadtverwaltung wird daran beteiligt sein. Daher gab Britta Höber vom Bereich Stadtplanung und Bauordnung während der vergangenen Sitzung des Bauausschusses einen Überblick über die gewerblichen Bauflächen in Castrop-Rauxel. "Aktuell gibt es einen Gewerbeflächenanteil von frei verfügbaren Flächen von 60 Hektar", erklärte sie. Die größte Fläche von 19 Hektar gebe es im Gewerbegebiet Deininghauser...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.09.17
Politik
24 Bilder

Industrieflächen im Industriepark Marl/Dorsten jetzt voll vermarktet

Mit den Baubeginn der Bertelsmann-Tochter Arvato und der Kaffeerösterei Tempelmann im Marler Teil des Induparks sind alle Flächen in Betrieb. In einer Feierstunde wurde die Vollvermarktung gefeiert. Die Spitzen von Rat und Verwaltung aus Marl und Dorsten trafen sich. Dazu kamen Vertreter der Wirtschaft, der Behörden zum Beispiel aus dem Kreis Recklinghausen, Bezirksregierung Münster, Landesregierung NRW und Verbände. Festort war die Versteigerungshalle von Auktion & Markt AG in Marl. Im...

  • Marl
  • 21.09.16
  • 1
Politik
4 Bilder

Perspektive für eine gewerblich-industrielle Folgenutzung von AV 3/7 in Marl

Die ersten Ergebnisse der Machbar-keitsstudie für die Nutzung des Areals nach dem Rückzug des Bergbaus hat die Stadt vorgestellt. Noch bis zum Jahresende fördert der Bergbau auf Auguste Victoria 3/7 – doch die Vorarbeiten für eine Folgenutzung laufen bereits auf Hochtouren. Die ersten Ergebnisse zeigen, die Vision für das Areal weist in die richtige Richtung. Wir haben die Aussicht, hier mittelfristig neue Arbeitsplätze für Marl und die Region zu schaffen. Die Gutachterbüros Seit Mai...

  • Marl
  • 03.09.15
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.