Industriekultur

Beiträge zum Thema Industriekultur

Kultur
Bogenbrücke Nordsternpark.
12 Bilder

Die Bogenbrücke im Nordsternpark Gelsenkirchen.

Für mich war es das erste mal das ich den Park besucht habe. Man wohnt so nahe dran, aber kennt noch nicht alles. Deshalb war es gut das Ralf W. mich mitgenommen hat. Aber wir waren auf Grund der Hitze erst später dran, so das ich vom eigentlichen Park noch nicht viel gesehen habe, aber das kommt noch, wenn es etwas kühler wird. Somit haben wir uns erstmal der Bogenbrücke gewidmet, ein schönes schwungvolles Bauwerk. Wir haben uns gegenüber des Amphitheaters positioniert um ein paar Aufnahmen...

  • Gelsenkirchen
  • 04.08.18
  • 13
  • 23
LK-Gemeinschaft
Kurz nach dem Sonnenuntergang, Marion und Ivan richten ihre Kamera ein.
23 Bilder

Light Painting der Bürger Reporter auf der Schurenbachhalde

Sechs Bürgerreporter und Anfänger in Sachen Light Painting zogen am Freitag Abend aus um die Schurenbach - Halde im Herzen des Ruhrgebiets mit einer Lichtkunst zu verschönern. Damit das auch Gelang holte man sich zwei Profis dabei, Stefan und Ivan. Kurz nach Sonnenuntergang ging es los, erst die Kameras in Position bringen und auf Langzeitbelichtung einstellen und dann ging es los. Wir als Laien hatten am Anfang ja so unsere Schwierigkeiten, aber mit der Zeit hatten wir richtig Spaß daran. Nach...

  • Essen-Nord
  • 26.03.17
  • 15
  • 20
Natur + Garten
Aufwärts und Abwärts der Zechen-Industrie ...
16 Bilder

Spaziergang auf Z O L L V E R E I N

Unterwegs im Essener NORDEN ZOLLVEREIN-Zechengelände Sommerferien-Erlebnisse Ein altes, zum Teil unwegsames Gelände. Alte Gebäude, fabrikähnlich, Ruinen Natur und Industrie dicht beieinander, ganz dicht. Zeugen der Vergangenheit und Zukunftsvisionen. Ein Museum, Gastronomie und viel, ganz viel …zum Staunen, drum´ herum Arbeiterkulisse, Schweiß von der Maloche´ damals dort Kann man fast vernehmen… Wir streifen umher, machen Rast auf Steinen sitzend Und packen die Bütterkes´ aus… Und wieder hat...

  • Essen-Nord
  • 24.10.16
  • 21
  • 24
Natur + Garten

Regenschauer über dem Weltkulturerbe

Mit dem bisschen Regen können wir Essener schon umgehen, da wird man noch nicht schwermütig. Es gibt aber Gebiete, da nützt der beste Schirm nichts mehr. An keinem Ort der Erde fällt innerhalb eines oder weniger Tage mehr Regen als auf La Réunion. An der Ostküste wurden am 15. und 16. März 1952 insgesamt 1,90 m Niederschlag in 24 Stunden gemessen. 2007 wurden innerhalb von drei Tagen 3,90 m Regen gemessen, zum Vergleich: Deutschland hat einen durchschnittlichen Niederschlag von gerade mal 70...

  • Essen-Nord
  • 03.08.16
  • 9
  • 10
LK-Gemeinschaft
Zollverein eignet sich zweifellos wie kein anderer Ort dazu, den Charme des Ruhrgebiets fotografisch einzufangen. Für die Fotosafari am 17. August verlost der Lokalkompass zwei Freikarten.

Gewinnspiel: Lokalkompass verlost zwei Freikarten für Foto-Workshop auf Zollverein

Der berühmte französische Schriftsteller Charles Baudelaire sagte einst: "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und der Faulen." Heute wissen wir, Baudelaire, der natürlich selbst nie als großer Fotograf bekannt wurde, hätte weiter von der Wahrheit nicht entfernt liegen können. Wer ein gutes Foto machen will, muss vieles mitbringen. Neben dem Equipment müssen die Technik der Kamera zumindest in den Grundzügen beherrscht, die...

  • 18.07.16
  • 12
Kultur
Schacht XII
34 Bilder

Extraschicht 2016

Ich hatte schon viel von der Extraschicht gelesen und gehört und in diesem Jahr wollten wir dann auch mal dabei sein. Im Vorverkauf hatten wir uns Armbänder (= Eintrittskarten) gekauft und dann drohte alles am schlechten Wetter zu scheitern. Am 25. Juni 2016 schüttete es nur so vom Himmel. Wir hatten zwar bei dem Regen keine rechte Lust mehr auf die Extraschicht, aber dank der bereits gekauften Eintrittsbänder und einer getroffenen Verabredung rafften wir uns doch noch auf! - Zum Glück, denn es...

  • Essen-Nord
  • 27.06.16
  • 10
  • 14
Kultur
6 Bilder

Zeche Zollverein

Die Zeche Zollverein war ein von 1847 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen. Sie ist heute ein Architektur-Welterbe und Industriedenkmal. Gemeinsam mit der unmittelbar benachbarten Kokerei Zollverein gehören die Standorte 12 und 1/2/8 der Zeche seit 2001 zum Weltkulturerbe der Unesco. Zollverein ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur. - Nicht zu verwechseln mit der Zeche Zollern. Mehr Bilder im Forum Zechenfreunde unter = Zeche Zollverein

  • Essen-Nord
  • 27.06.16
  • 3
LK-Gemeinschaft
Die Veranstalter freuen sich auf eine weitere spannende lange Nacht der Industriekultur (v.l.): Arne van den Brink, Projektleiter Ruhr-Tourismus; Oliver Dresen (RAG), Tonja Wiebracht (Zeche Carl), Bernward Schilke (Zollverein), Nina Kradepohl vom KCM sowie Jolanta Nölle von der Stiftung Zollverein.
10 Bilder

Extraschicht: Sommernachtstraum und Spielwiese

Es ist wieder Extraschicht: Am 25. Juni – Zeche Zollverein und Zeche Carl sowie die Linie 107 sind in Essen dabei. "Wir wollen wieder Leute auf Entdeckungsreise schicken", sagt Arne van den Brink von Ruhr-Tourismus bei der Programmvorstellung der 16. Extraschicht, die am Samstag, 25. Juni, um 18 Uhr beginnt und wie gewohnt bis 2 Uhr morgens geht – eine 8-Stunden-Schicht halt. "Es wird eine große Party wie jedes Jahr", verspricht Jolanta Nölle von der Stiftung Zollverein. Das Unesco-Welterbe...

  • Essen-Borbeck
  • 18.06.16
  • 1
Kultur
33 Bilder

Zeche Zollverein, Führung für Hobby-Fotografen

Abseits der üblichen Wege fotografieren. Diese Möglichkeit wird bei der speziellen Führung geboten. Vor einiger Zeit nahmen wir daran teil. Diese Führungen finden jeden zweiten Sonntag im Monat von März bis Oktober statt und sind auf die Bedürfnisse der Fotografen abgestimmt. Je nach Wunsch der Teilnehmer sind die Erläuterungen zur Anlage länger oder kürzer gehalten. Man hat also viel Zeit zum Fotografieren. Kosten für die 3 Std. Führung 18€. Da dieses Angebot sehr gefragt ist, sollte man sich...

  • Essen-Nord
  • 21.01.16
  • 6
  • 14
Kultur
Die Bramme auf der Schurenbach Halde.
23 Bilder

Schurenbach - Halde in Essen.

Zwei Bürgerreporter unter sich.Wir hatten erfahren das auf der Zeche Zollverein ein Zechenfest mit anschließendem Feuerwerk stattfindet, somit haben wir uns entschieden dieses Feuerwerk von der Schurenbach - Halde aus abzulichten. Also nichts wie dahin, denn wir haben damit gerechnet das wir nicht die einzigen sind die auf diese Idee kommen könnten und das es da oben sehr voll werden könnte. Aber leider waren mal wieder nur zwei Bürgerreporter dort, Manni und meine wenigkeit. Also haben wir...

  • Essen-Nord
  • 30.09.15
  • 11
  • 23
Kultur
Industriekultur pur.

BÜCHERKOMPASS: Industriekultur

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche geht es ins Revier, zu Stahl, Eisen und Kohle - Industriekultur pur! Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Lorenz Töpperwien: Heiße Eisen Südwestfalen,...

  • 29.09.15
  • 6
  • 12
Kultur
Ausstellungsplakat am Ruhr Museum auf Zeche Zollverein
27 Bilder

"Arbeit & Alltag" - Nostalgie im Ruhr Museum

Die Sonderausstellung „Arbeit & Alltag. Industriekultur im Ruhr Museum“ zeigt wie die Menschen im Ruhrgebiet von etwa 1800 bis in die jüngste Vergangenheit gelebt und gearbeitet haben. Ausstellungsort ist die 12-Meter-Ebene der ehemaligen Kohlenwäsche. Dieser außergewöhnliche Ort hat die nötige Fläche, um die teilweise sehr großen und schweren Ausstellungsstücke zu zeigen und bietet mit der wuchtigen Architektur des Industriebaus die absolut passende Atmosphäre. Eine spannende Zeitreise durch...

  • Essen-Nord
  • 28.09.15
  • 7
  • 9
Kultur
Der Essener Norden im Wandel, hier der Bahnhof Altenessen-Süd 1952 und 2015. Luftbilder: RVR

Essen Nord im Wandel: Luftbilder des RVR

Wie gewaltig und einschneidend die städte- und landschaftsbaulichen Veränderungen in Essen und im Ruhrgebiet insgesamt wirklich sind, belegt der Regionalverband Ruhr (RVR) mit einem besonderen Ableger von „Google Earth“: In beinahe 50.000 Luftbildern aus 53 Städten lassen sich die Veränderungen der Region in einzelnen Zeitsprüngen von 1926 bis 2015 nachverfolgen. Seit fast neunzig Jahren wird die gesamte Region aus der Luft im Bild festgehalten, der RVR überfliegt die Metropole Ruhr seit 1972....

  • Essen-Nord
  • 17.08.15
  • 1
Kultur
23 Bilder

Industriekultur ehemalige Zeche Nordstern und Natur

Von einer 20 km Fahrradtour bei schönstem Wetter habe ich einige Impressionen mitgebracht. Erst ging es am Kanal entlang, durch das Gelände der ehemaligen Zeche Nordstern und auf der anderen Kanalseite zurück. Infos befinden sich unter den Bildern.

  • Gelsenkirchen
  • 28.07.15
  • 28
  • 33
Kultur
DIE SIEBEN LETZTEN WORTE AN SIEBEN ORTEN im Maschinenhaus auf Zeche Carl, Essen
3 Bilder

Die sieben letzten Worte an sieben Orten

In seinem Werk „Die sieben letzten Worte“ vertont Joseph Haydn den Leidensweg Jesu Christi und seine letzten Worte am Kreuz. Das Ensemble Ruhr, 2014 von der Bundesregierung zum Kultur- und Kreativpilot ausgezeichnet, verband das beeindruckende Werk mit einer einzigartigen Idee: Es machte sich mit Haydns Musik im Gepäck auf eine Reise zu sieben Orten im Ruhrgebiet, die mit dem Strukturwandel in Verbindung stehen, die, wie die sieben letzten Worte, gleichermaßen Abschied und Hoffnung bedeuten....

  • Essen-Nord
  • 24.03.15
Natur + Garten
Halde Haniel, Kuppe (Foto: Armin Dahl)
9 Bilder

Bottrop, Halde Haniel

Was tun im Winter? Bei bester Fernsicht habe ich mir gestern den höchsten Berg des Ruhrgebiets gegeben, die Halde Haniel bei Bottrop, ca. 50 Kilometer Luftlinie nördlich von Haan/Hilden. Für den Liebhaber der Industriekultur ein Muss, für normal Sterbliche ohne Kohle im Blut eher gewöhnungsbedürftig.

  • Bottrop
  • 18.01.15
  • 1
  • 5
Kultur
Der "Krumme Hund" im Westhafen von Wanne-Eickel steht heute leider nicht mehr als Motiv zur Verfügung. Foto: Lokalkompass/Volker Dau
160 Bilder

Foto der Woche 2: Industriedenkmäler und -brachen, die Geschichte(n) erzählen

Im Rahmen unserer Aktion "Foto der Woche" setzen wir wie versprochen die Vorschläge um, die aus den Reihen unserer Teilnehmer gemacht wurden. Der Vorschlag "Denkmäler der Industriekultur" kam von unserem Teilnehmer Armin von Preetzmann sowie die "Industriebrachen" von Siggi Becker. Hinter beiden Themen stecken jede Menge spannende Geschichten und Motive dazu gibt es in der Region satt. Stiftung Industriedenkmalpflege und Tourismus NRW informieren Die Stiftung Industriedenkmalpflege und...

  • 12.01.15
  • 18
  • 40
Kultur
75 Bilder

Eine spannende Fotoreise

Eine spannende Fotoreise durch die Kokerei auf Zollverein. Thema der offenen Führung war: OF „ Kokerei fotogen“. Vorab: Um Ihnen/Euch diese Bilder zeigen zu können habe ich erst eine Genehmigung beim „UNESCO Welterbe Zollverein“ eingeholt. Mit sachkundiger Führung und einigen Hobbyfotografen haben wir uns (auf eigene Gefahr) um 16.00Uhr auf den Weg gemacht. In der Mischanlage ging es, vorbei an Förderbändern auf das Dach der Kokerei. Schon beeindruckend was wir hier alles so vor die Kamera...

  • Essen-Nord
  • 08.10.14
  • 8
  • 11
Kultur
Auch die Jahrhunderthalle in Bochum zählt zu den Spielorten der Extraschicht.

Wenn das Revier eine Extraschicht fährt

„Zur Extraschicht wird der Wandel der Metropole Ruhr lebendig. Die lange Nacht der Industriekultur zeigt eindrucksvoll, wie attraktiv und stark diese Region ist, wenn sie ihre Kräfte bündelt. Die Extraschicht ist aber auch ein Abend, an dem die Bürgerinnen und Bürger stolz sein können auf die Geschichte und herausragenden Leistungen dieser einst von Kohle und Stahl geprägten Region“, so Martin Tönnes, stellvertretender Direktor des RVR. Am Samstag, 28. Juni, von 18 bis 2 Uhr startet die Nacht...

  • Essen-Süd
  • 03.06.14
  • 2
  • 4
Kultur
Karl-Heinz Stachowitz, Künstler und pensionierter Bergmann, kommt aus Altenessen und malt Landschaften mit Bezug zur Industriekultur, Industriegebäude, hat Ballettszenen und Tiere portraitiert. Bernd Krugmann vom Altenessener Stadtteilbüro freut sich ebenfalls über die gelungene kleine Kunstausstellung.
6 Bilder

Die Zeichnungen des Herrn Stachowitz - eine kleine Ausstellung im Kulturshop - gegenüber der Kulturtankstelle

Nicht jede Kunst, die in Altenessen an der Kulturtankstelle oder in den dem kleinen, zum Kulturshop, umfunktionierten, ehemaligen Ladenlokal unweit des Altenessener bahnhofs gezeigt wird, muss so kontrovers sein, wie die Arbeiten von Gigo Propaganda, der mit seinen Wandmalereien für einen mittelgroßen Aufstand konservativer Lokalmatadore im Stadtbezirk V gesorgt hatte. Da ist es ganz spannend, wenn im gleichen Umfeld auch ganz klassische, eher stille Zeichungen mit Motiven aus unserem Umfeld...

  • Essen-Nord
  • 26.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.