Integration

Beiträge zum Thema Integration

Sport
2 Bilder

Inklusionsfußball bei FC Fortuna Elten 1910 e.V.
Freizeitkicker spielen ohne Leistungsdruck, dafür aber mit viel Respekt und Spaß an der Sache

Fußball spielen - ohne Leistungsdruck und egal, wie gut man ist! Das ist der Grundgedanke hinter dem neuen Team bei ,,FC Fortuna Elten 1910 e.V. die letzten Freitag ihr erstes Training hatten. Der Fokus liegt auf Spaß, Respekt und angemessenen Möglichkeiten für alle Beteiligten. Ganz im Zeichen dieses neuen Teams hat sich Fortuna, nach einem Vorschlag von Maren Schröder-Arntzen, dieser Truppe die Möglichkeit gegeben an der Europastraße Fußball zu spielen. Denn gerade auch diejenigen, die durch...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.09.21
Politik

AfD Emmerich am Rhein
AfD Eingaben beschäftigen sich mit Integration und Bürgernähe

Der AfD Stadtverband Emmerich am Rhein hat zwei Eingaben zu den Ratssitzungen in der nächsten Woche eingereicht. In der ersten Eingabe möchte die Alternative für Deutschland vor Ort, Theateraufführungen in polnischer und niederländischer Sprache in das Kulturprogramm für die folgende Spielzeit aufgenommen wissen. Die Begründung ist, dass mittlerweile mehr als 2500 polnischsprechende Menschen und bis zu 3700 Menschen mit niederländischer Herkunft ihre Heimat in der Hansestadt gefunden haben. Das...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.03.21
  • 11
  • 1
Politik
Andrea Schaffeld (Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus), Bourama Dembele (erfolgreicher Absolvent), Gabi Walter (Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus), Vera Artz (Integrationsbeauftragte Stadt Emmerich), Fedor Kuypers (Ausbilder und Tischlermeister Benning Fensterbau), Regina Amting (Tischlermeisterin Benning Fensterbau) und Dietmar Stalder (Bereichsleitung Integration Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus, von links) bei der Übergabe des Gesellenbriefs an den jungen Malier. Foto: Stadt Emmerich

Fünf Jahre in Deutschland, nun bereits Geselle
Junger Mann aus Mali ist jetzt Fensterbauer

„In der Unterkunft war einmal ein Fenster kaputt. Es kam jemand vorbei, der hat es ausgewechselt ohne dass dabei irgendetwas zu Bruch gegangen ist. Ich war begeistert und mir war klar, ich werde Fensterbauer“. So beschreibt Bourama Dembele die Entstehung eines Wunsches, den er nun in die Tat umgesetzt hat. Nach drei Jahren hat der junge Malier, der erst vor fünf Jahren nach Deutschland geflüchtet ist, seine Ausbildung bei Benning Fensterbau im Emmericher Ortsteil Vrasselt erfolgreich...

  • Emmerich am Rhein
  • 02.09.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Einbruch in Einfamilienhaus/ Täter entwenden Schmuck

Emmerich am Rhein. Am Donnerstag, 8. Februar, zwischen 9 und 14.15 Uhr hebelten unbekannte Täter das Küchenfenster an der Rückseite eines Einfamilienhauses an der ´s-Heerenberger Straße auf. Der Garten des Hauses grenzt an ein dortiges Schulgelände. Die Täter näherten sich vermutlich aus Richtung des Schulgeländes der Rückseite des Hauses. Sie durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Ohrringe und einen Ring. Sie flüchteten in unbekannte Richtung. Hinweise zu Verdächtigen bitte an die Kripo...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.02.18
Politik
Vera Artz möchte die Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt miteinander ins Gespräch bringen. Foto: Stadt

„Auf einen Kaffee mit…“

Integration funktioniert am besten, wenn man Menschen vor Ort kennt. Dazu will die Integrationsbeauftragte der Stadt, Vera Artz, jetzt mit der Aktion „Auf einen Kaffee mit…“ ihren Beitrag leisten. Im Rahmen der Aktion können sich Emmericher Bürger und Geflüchtete paarweise bei einer Tasse Kaffee kennen lernen. Den Kaffee - und auch ein Stückchen Kuchen - zahlt die Stadt in Form eines Gutscheins. Mit der Aktion, die dank des Landesförderprogramms „Komm an NRW“ realisiert werden kann, soll ein...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.12.17
  • 1
Überregionales
Bischof Justin Gnanapragasam aus der Diözese Jaffna und Weihbischof Lohmann (hinten, v. l.) freuen sich über den traditionellen Tanz aus Sri Lanka.
32 Bilder

Wallfahrt der Tamilen: Pater nennt Treffen „Ausdruck der Dankbarkeit für tiefe Integration“

(pbm/cb). „Es ist mir und allen meinen Landsleuten eine Freude, hier sein zu können und Maria zu dienen“, sagte der 41-jährige Tamile mit dem europäischen Namen: Robin Wilson aus Sri Lanka. Er war elf Jahre alt, als der Bürgerkrieg in Sri Lanka ihn nach Deutschland führte und er in Kevelaer erstmals die Kerzenkapelle betrat. Das ist 30 Jahre her. Damals waren es gerade 50 Landsleute – heute sind es 10.000 Tamilen, für die die jährliche Wallfahrt nach Kevelaer zum religiösen Höhepunkt in der...

  • Kleve
  • 12.08.17
  • 3
Politik
Landrat Wolfgang Spreen überreichte bei der aktuellen Einbürgerungsfeier den neuen Staatsangehörigen ihre Einbürgerungsurkunden

Integration: Kreis Kleve begrüßt 38 Neubürger

Nach dem schriftlichen Bekenntnis der neuen Staatsangehörigen zur deutschen Verfassung begann die aktuelle Einbürgerungsfeier mit einem musikalischen Beitrag der Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule. Ein Blick in die Runde der 70 Gäste aus 17 Nationen ist wahrlich international. Von Polen bis zu den Niederlanden, von Italien bis nach Kamerun, Indien und die Türkei reicht die Palette der Herkunftsländer der Menschen, die hier im Kreis Kleve heimisch geworden sind und künftig unsere...

  • Kleve
  • 19.05.17
  • 2
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Politik
Norbert Meesters und Barbara Ossyra am Rande einer Veranstaltung im Düsseldorfer Landtag

Langzeitarbeitslosigkeit und Integration sind aktuelle Schwerpunkte

Norbert Meesters im Gespräch mit der Arbeitsagentur Wesel: Zu einem Informationsaustausch trafen sich jetzt der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Meesters und die Leiterin der Agentur für Arbeit in Wesel Barbara Ossyra. Themen waren zwei der Arbeitsschwerpunkte der Arbeitsagentur für die Kreise Wesel und Kleve: Die Langzeitarbeitslosigkeit älterer Arbeitnehmer sowie die Integration von Flüchtlingen. Norbert Meesters war als Sozialpädagoge vor seinem Landtagsmandat in einem 50plus Projekt...

  • Wesel
  • 04.09.16
  • 1
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Politik
Das Cover der IHK-Broschüre.

Neue IHK-Broschüre klärt auf: Wie gehen Unternehmen mit dem Thema Flüchtlinge um?

Der aktuelle Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland wirft auch bei den Unternehmen eine Reihe von Fragen auf: Wer ist überhaupt ein „Flüchtling“? Dürfen Flüchtlinge einer Beschäftigung nachgehen oder eine Ausbildung absolvieren? Wie werden sie sozialversichert? Der Leitfaden der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve richtet sich an Unternehmen, die Interesse an der Einstellung von Flüchtlingen als Arbeitnehmer oder Auszubildende haben. Er bietet einen ersten...

  • Duisburg
  • 24.11.15
  • 1
Überregionales
Auf welche Reise wollt Ihr gehen?

BÜCHERKOMPASS: In der Welt zuhause, in der Welt unterwegs

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit Euch auf eine literaterarische Reise gehen: nach Afrika, in den Himalaja - und zu den Deutschen in aller Welt. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post...

  • 15.09.15
  • 6
  • 8
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  • 23
  • 8
Politik
Russen, Polen, Jugoslawen: wessen Erzählung interessiert Euch am meisten?

BÜCHERKOMPASS: Polen, Russen, Jugoslawen

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche nähern wir uns fremden Kulturen: es geht um Migration und Integration, mal ernsthafter, mal mit Humor - und ein Hörbuch ist auch dabei. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per...

  • 14.04.15
  • 17
  • 6
Sport
Dirk Wenningkamp von der DJK Hüthum-Borghees kümmert sich um die Asylanten, die in Hüthum Fußball spielen. Foto: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

DJK macht es vor: Integration wird im Fußball gelebt

Der Fußball schreibt doch die schönsten Geschichten. Dabei geht es nicht immer nur um Tore, Punkte oder Meisterschaft. Manches Mal sind es eben auch die kleinen Dinge, die abseits des Platzes geschehen, die für mehr Aufmerksamkeit sorgen, als das vielumjubelte Tor gegen den Erzrivalen. In dieser nun folgenden Geschichte geht es um weit mehr, um Menschlichkeit, um Integration. Der kleine Junge, der etwas verschüchtert in seinem Dortmund-Trikot vor der Umkleidekabine steht, ist eine der...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.04.15
  • 1
  • 1
Politik
Demonstranten mit Deutschlandflaggen: Eine harmlose Versammlung von Patrioten oder Teil einer fremdenfeindlichen Bewegung?

Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich?

Die Initiative der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (kurz: Pegida) war lange Zeit ein heißes Thema. Doch so schnell die islamfeindliche Bewegung Aufmerksamkeit und Mitläufer erhielt, so schnell scheint das breite Interesse in der Allgemeinheit mittlerweile wieder abzuflachen. Unsere Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich? Bereits nach den ersten November-Demonanstration in Dresden kam es auch im Lokalkompass zu ausführlichen Pegida-Diskussionen. Die erste...

  • 19.02.15
  • 124
  • 5
Kultur
Gemeinsam lernen macht den jungen Migranten Spaß und das Team aus fünf Lehrerinnen begleitet die jungen Leute intensiv beim Deutschlernen, aber auch bei den Fremdsprachen Englisch und Französisch

Auffangkurs am Emmericher Willibrord Gymnasiunm

Mit einem so genannten ‚Auffangkurs‘ werden Kinder mit Migrationshintergrund individuell gefördert und schnell integriert. Deutsch, Englisch, Französisch ... für derzeit 15 Schüler stehen jede Woche intensive Förderstunden im Bereich Sprachen auf dem Stundenplan. Das Konzept hat sich bewährt! Muhammed Ali ist neun Jahre und kommt aus der Türkei. Justine stammt aus Polen, ist 16 Jahre alt und lebt erst seit vier Monaten in Deutschland. Für diese Schüler gibt es jetzt am Emmericher ein...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.12.13
Kultur
Fotos (2): Ralf Beyer
2 Bilder

Emmericher Mitbürger - Vielfalt kann ein Gewinn sein

"Sie waren alle hier... wir alle sind noch hier...“ lautete der „Untertitel“ zur Ausstellung „Der Emmericher im Allgemeinen“, welche am Freitag, 29. April im Rheinmuseum eröffnet wurde. emmerich. Diese beschäftigt sich mit dem Thema: „Woher kommt der Emmericher?“ Geschichtlich und zeitlich gesehen. Nach einer Einleitung von Herbert Kleipaß, der den Besuchern mitteilte, dass es germanische Stämme aus dem Osten waren, die hier siedelten noch bevor die Römer kamen, wurde die Ausstellung eröffnet....

  • Emmerich am Rhein
  • 30.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.