Jan Toorop

Beiträge zum Thema Jan Toorop

Kultur
2 Bilder

Jan Toorops Kreuzweg in Huisberden, vor 100 Jahren

In Sankt Peter in Huisberden hängen schwarz-weiße Reproduktionen des Kreuzweges von Jan Toorop. Viele Kreuzwege hängen heute bloß als Dekoration in unseren Kirchen, manchmal so hingehängt, dass man nicht daran vorbeigehen kann. Toorops Schau des Leidensweges kennt einige Bilder die dem Betrachter in Erinnerung bleiben: Treffender wurde der Psalmvers „Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, der Leute Spott…“, der auf den leidenden Gottesknecht bezogen wird, wohl nie bildlich dargestellt als...

  • Bedburg-Hau
  • 04.03.18
  • 5
  • 3
Kultur
Eugène Lücker, einer der ausstellenden Künstler
3 Bilder

Hinführung zur Kunst in Nimwegen im Sommer 1912

Unterhaltung und Erbauung für „Boeren, Burgers en Buitenlui“ (Bauern, Bürger und Dörfler) war vor mehr als hundert Jahren das Ziel einer Ausstellung in Nimwegen. Thema war „Kunst, Kunsthandwerk und Sport“. Es traten Chöre auf, zum Beispiel der Männerchor „Concordia“ aus Kleve, der mit der elektrischen Straßenbahn angereist kam. Es gab Demonstrationen eines Eistänzers aus Berlin auf der Kunsteisbahn, Wettkämpfe im Schlittschuhlaufen, Fechten und Schwimmen. Fachgeschäfte auf Sportgebiet...

  • Bedburg-Hau
  • 24.06.16
  • 1
Kultur
Station IV. Jesus begegnet seiner Mutter
5 Bilder

Kreuzweg von Jan Toorop in Huisberden

Die gedruckten Kreuzwegstationen der Sankt Peterkirche in Huisberden sind eine nähere Betrachtung wert. Sie wurden ursprünglich für eine Kirche in den Niederlanden hergestellt, und sind der Höhepunkt des religiösen Erlebens und Schaffens des Künstlers Jan Toorop. Er wurde 1858 geboren in Indonesien das er mit 11 Jahren verließ, starb 1928 in Den Haag, nachdem er viele künstlerische Stile und Brüche durchlebt hatte. Die Reihe der Kreuzwegbilder entstand 1917. Kunsthistoriker zeigen im Bezug...

  • Bedburg-Hau
  • 01.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.