Kita

Beiträge zum Thema Kita

Ratgeber
Tipps, wie die Erziehung einfacher gelingen kann, erhalten Eltern in einem Kurs in der Kita Bülowstraße.

Kurs für starke Eltern startet

Das Familienbüro Innenstadt-Nord lädt in Kooperation mit der Ev. Familienbildung und dem Jugendamt ab dem 17. Februar, in die Fabido-Kita, Bülowstraße 15, zu einem neuen Kurs für Eltern und ihre Babys ein. Der Kurs zeigt unter anderem, wie Eltern die Sprache ihrer Babys besser verstehen und die Entwicklung ihres Kindes im ersten Lebensjahr bewusster erleben können. Deshalb stehen hier nicht die Kinder, sondern die Eltern im Mittelpunkt. Die Teilnahme am fünfteiligen Kurs ist kostenlos....

  • Dortmund-City
  • 17.02.14
Politik
Im Sommer sollen 33 Prozent der Kinder mit einem Platz in einem Kindergarten oder bei einer Tagesmutter versorgt sein.

Neue Kitas geplant

In den letzten beiden Jahren wurden insgesamt 1144 Plätze für Kinder unter drei Jahren geschaffen. In diesem Jahr geht der Ausbau weiter. Im Mai 2011 hatt der Rat beschlossen, den Ausbau der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren mit einer Versorgungsquote von 35 Prozent bis 2015 zu realisieren. Damit diese Versorgungsquote erreicht werden kann, sollen insgesamt 5 250 Plätze für Kinder unter drei Jahren eingerichtet werden; hiervon 70 Prozent in Tageseinrichtungen (3675 Plätze) und 30...

  • Dortmund-City
  • 03.02.14
Überregionales

Erzieherinnen bilden sich für U3-Betreuung fort

Kinder sollen sich im Kindergarten wohlfühlen und optimal gefördert und begleitet werden. Gerade, wenn sie sehr klein sind. Deshalb bildeten sich jetzt 26 Erzieherinnen aus evangelischen Kindergärten zur Betreuung von unter Dreijährigen fort. Im Reinoldinum nahmen sie ihre Zertifikate entgegen.

  • Dortmund-City
  • 03.02.14
Ratgeber
Eine Mutter mit ihren Kindern auf dem Weg zur Kita an der Kuithanstraße, die zukünftig  maximal von 6 bis 18 Uhr geöffnet hat.

Fabido öffnet Kitas länger

Wohin mit den Kleindkindern, wenn die Eltern arbeiten müssen - besonders wenn Oma und Opa nicht aushelfen können, gibt es Probleme. Zum Kindergartenjahr 2014/2015 wird die Fabido in 20 Kitas erweiterte Öffnungszeiten anbieten. Berufstätige Eltern, die bislang häufig auf die Unterstützung von Großeltern, Verwandten oder Nachbarn angewiesen waren, können dieses flexible Angebot nutzen. Neben den Kitas, die 45 Stunden geöffnet haben, wird es ab dem 1. August in jedem Stadtbezirk mindestens...

  • Dortmund-City
  • 31.01.14
Politik
Für ihre Kinder sollen Dortmunder Eltern, die über 24000 Euro im Jahr verdienen mehr bezahlen. Im Bild Kinder, die in der Kita Bülowstraße betreut werden.

Dortmunder Eltern gehen auf die Straße

Die Stadt will die Elternbeiträge für Kitas und Offene Ganztagsschulen deutlich erhöhen – um bis zu 14 Prozent. „In der Sitzung des Stadtrates am Donnerstag, 12. Dezember, soll hierüber bereits entschieden werden“, informiert der Stadtelternrat über die Pläne. Es wird über zwei Erhöhungsvarianten abgestimmt: „Im schlechtesten Fall kommen Steigerungen gehaltsabhängig von bis zu 14 Prozent in Betracht“, rechnet der Vorstand vor. „Neben den Erhöhungen, die sich durch die geänderten...

  • Dortmund-City
  • 10.12.13
Politik
Die Pläne für die neue Kita an der Elisabethstraße stellten die Volkswohl Bund Versicherungen am Südwall vor.

Neue Kita in der City geplant

Die Volkswohl Bund Versicherungen Versicherungen bauen eine Kindertagesstätte an der Elisabethstraße,nahe der Hauptverwaltung in der City. Die Einrichtung, die von der AWO betrieben wird, steht auch Kindern von Mitarbeitern der Versicherung offen. Damit weitet der Versicherungskonzern sein Angebot zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter aus. Seit August laufen die Bauarbeiten auf dem Grundstück Elisabethstraße 6a, das sich im Innenhof des Komplexes befindet. Hier entsteht der...

  • Dortmund-City
  • 29.10.13
Ratgeber

Flohmarkt im Familienzentrum

Der Förderverein des Fabido-Familienzentrums Am Ostpark veranstaltet am Freitag, 27. September, von 15 bis 17 Uhr einen Flohmarkt für Bekleidung für Babys und Kinder, Spielzeug und Zubehör. Verkäufer können sich unter  Tel: 0231-59 33 61 anmelden.

  • Dortmund-City
  • 25.09.13
Vereine + Ehrenamt
Mit Mitmachaktionen für Groß und Klein begrüßte die Kita Yorkstraße ihre Gäste.
4 Bilder

Neue Kita Yorkstraße eröffnet

Kinder brauchen Wurzeln und Flügel - Wurzeln, um zu wissen, wo sie herkommen und Flügel, um die Welt zu erkunden. Mit diesem Leitsatz für Erziehung eröffnete der Kinderschutzbund am Freitagmorgen nun offiziell die neue Kita an der Yorkstraße. Eigentlich gehen nicht erst seit diesem Morgen Dortmunder Kinder in ihre neue Kita. Spaß haben sie hier schon länger. Doch jetzt wurde die erste Vereinseinrichtung Besuchern vorgestellt. Und die Kita-Kinder haben dazu selbst einen Beitrag beigesteuert,...

  • Dortmund-City
  • 20.09.13
Ratgeber
Wurmkisten gibt's kostenlos für Schulen bei  Volker Mahlich in der Verbraucherberatungsstelle am Gnadenort.

Würmer suchen ein Zuhause

Fridolin und seine Freunde, die Kompostwürmer, suchen zum Ende der Ferien ein pflegendes Zuhause. Die Wurmkiste, geeignet für Schulen, Kita oder den Ganztagsbereich, wird kostenlos vom Umweltberater der Verbraucherzentrale ausgeliehen. Ergänzt wird dieses Angebot durch eine Lerneinheit im „Krabbelkomposter“. Denn im Komposthaufen von Wurm Fridolin herrscht Unordnung – also muss aufgeräumt werden. Die Kinder erforschen spielerisch die Welt der Bodenlebewesen. Wer lebt eigentlich im Boden?...

  • Dortmund-City
  • 19.08.13
Politik
Noch  immer Mangelware sind Kita-Plätze.  Bei den unter Dreijährigen sind es rund 300 Plätze, die noch bis 2015 geschaffen werden sollen.

Kinderbetreuung: Quote ist noch im Soll

Rund um den Rechtsanspruch von Eltern, die einen Betreuungsplatz für unter dreijährige Kinder brauchen, gibt es viele Fragen. Stadtsprecherin Anke Widow beantwortet einige: Seit dem 1. August können Eltern einen Betreuungsplatz einklagen. Frage: Gibt es anhängige Klagen zur Durchsetzung des Anspruchs auf einen Kita-Platz in Dortmund? Anke Widow: Ja, eine. Die Stadt ist zuversichtlich, der Familie einen guten Betreuungsvorschlag unterbreiten zu können. Frage: Wieviele Betreuungsplätze (in...

  • Dortmund-City
  • 05.08.13
Politik
Für Kinder unter drei Jahren werden in Kitas Sanitärräume umgebaut und Schlafräume eingereichtet.

Mehr Betreuungsplätze für kleine Kinder

Ab dem 1. August 2013 haben Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf die „frühkindliche Förderung in einer Tageseinrichtung oder in der Kindertagespflege“. In Dortmund ist eine Versorgungsquote von 35 Prozent bis spätestens 2015 geplant. Rechtzeitig bis zum Beginn des nächsten Kindergartenjahres im August werdenErweiterungen und Umbauten in bestehenden Kitas fertig gestellt sein. Seit das Gesetz zur Förderung von Kindern unter drei Jahren in Kitas und in...

  • Dortmund-City
  • 26.06.13
Vereine + Ehrenamt
Pfadfinder streichen die Wände an der Kita St. Josef in der Nordstadt bei der 72-Stunden-Aktion bunt.
2 Bilder

Fest belohnt 72 Stunden Enagagement

Erst kam der Segen von Petrus in Form von Regen. Dann kam der Segen von Papst Franziskus aus Rom und pünktlich um 17.07 Uhr am Donnerstag startete das segensreiche Wirken von 320 Aktionsgruppen im Erzbistum Paderborn, die Teilnehmer der bundesweiten 72-Stunden-Aktion sind. Über 10.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben sich drei Tage lang unter dem Titel „Uns schickt der Himmel“ während der Sozialaktion das Bundes der Deutschen Katholischen Jugend für das Gute engagiert. Im...

  • Dortmund-City
  • 17.06.13
Sport
Sorgten beim Fußballfest für spannende Spiele: die drei- bis sechsjährigen Kita-Kicker.

Kleine Kita-Kicker tragen stolz schwarzgelbe Kluft

Ganz stolz liefen die Kinder aus drei Kitas beim Turnier in der Nordstadt in schwarz-gelben Trikots auf, die Oberbürgermeister Ullrich Sierau klargemacht hat. Die kleinen Kicker aus der Kita Dürener Straße, Lünener Straße und Stollenstraße eiferten zum zweiten Mal bei einem Turnier ihren großen Vorbildern nach.380 familien verfolgten die Spiele ihrer Nachwuchsfußballer, die regelmäßig in ihren Kitas mit viel Spaß trainieren.

  • Dortmund-City
  • 13.06.13
Überregionales
Ein nagelneuer Kindergarten in einem bunten Haus: In der Kita an der Uhlandstraße 3 werden Kinder aus vielen Nationen betreut. Alle vorhandenen Plätze sind aber schon vergeben

Größte Kita eröffnet Mittwoch

Dortmund. Sie ist die größte Fabido-Einrichtung in Dortmund und bietet Platz für mehr als hundert Kinder - die neue Kita an der Uhlandstraße 3. Nach nur einem Jahr Bauzeit konnte jetzt der neue Kindergarten eröffnet werden. Dazu gab es nicht nur ein buntes Spielfest für die Kinder, auch Oberbürgermeister Ullrich Sierau stattete der Kita heute erstmals einen Besuch ab. In acht Gruppen werden in der Kita Kinder betreut, ab dem Sommer soll die Zahl der Plätze auf 150 aufgestockt werden, so die...

  • Dortmund-City
  • 23.04.13
Politik
Obwohl die Zahl der Betreuungsplätze in den Dortmunder Kindergärten, hier der Jacobus-Kindergarten, gesteigert werden konnte, fehlt es besonders an U-Drei-Plätzen.

Wie steht es um die Kita-Plätze?

Im Laufe des kommenden Kindergartenjahres 2013/2014 ist nach derzeitigem Stand die Inbetriebnahme von 21 neuen Tageseinrichtungen für Kinder und die Erweiterung von drei Fabido-Anmietungen geplant. Davon sollen zwölf Kitas den Betrieb im laufenden Jahr und neun im nächsten Jahr bis spätestens Juli 2014 aufnehmen. Die Plätze in der Kindertagespflege für U3-Kinder wurden weiter um 345 Plätze ausgebaut. Insgesamt werden dann voraussichtlich 4831 Plätze für Kinder unter drei Jahren in...

  • Dortmund-City
  • 16.04.13
Ratgeber
Aus dem Stand gut angenommen wird der neue Kindergarten, der in der Trägerschaft des Kinderschtzbundes an der Yorckstraße neu gebaut wurde. Fast alle Plätze sind bereits besetzt.
2 Bilder

Guter Start für Kita

An der Kita in der Yorckstraße ist alles neu: Nicht nur das Gebäude, sondern auch das Konzept. Ein Neuheit für Dortmund ist die Trägerschaft des Kinderschutzbundes für das neue Haus: „Wir haben sehr gern die Trägerschaft übernommen“ sagt der Vorsitzende der Dortmunder Kinderschutzbundes, Dr. Matthias Albrecht. „Hier in Dortmund ist das ein Novum, in anderen Städten ist der Kinderschutzbund schon ein langjährig erfahrener Träger“. Jetzt wurde das Haus an der Yorckstraße, das der...

  • Dortmund-City
  • 16.04.13
Politik

CDU: Beim Kita-Streit Eltern mit ins Boot holen

Die Stadt kürzt die Betreuungszeiten in den Kindertageseinrichtungen, die Eltern gehen auf die Barrikaden – verständlicherweise. Denn diese müssen spontan nach Lösungen suchen, wie sie Familie und Beruf künftig vereinbart bekommen. Christian Barrenbrügge, jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, sieht es als positiv an, dass die Stadt nun eine Kompromisslösung anbietet und in 14 Kitas weiterhin längere Öffnungszeiten anbietet. Doch kann dies laut Barrenbrügge nur eine Übergangslösung...

  • Dortmund-City
  • 12.04.13
Politik
Friedhelm Sohn, Vorsitzender des Kinder- und Jugendausschusses: "Dauerhaft sollen spezielle Kitas länger betreuen."

SPD will verlängerte KIta-Öffnungszeiten

Die SPD-Fraktion wird für den FABIDO-Betriebsausschuss in der nächsten Woche folgende Beschlussempfehlung für den Kinder-, Jugend- und Familienausschuss zur Abstimmung stellen: "Der Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie spricht sich dafür aus, verteilt auf das Dortmunder Stadtgebiet weiterhin Kindertageseinrichtungen mit verlängerten Öffnungszeiten vorzuhalten. Er fordert das Jugendamt auf, mit allen Kindergartenträgern ein gemeinsames Konzept zu entwickeln, das der tatsächlichen...

  • Dortmund-City
  • 12.04.13
Politik
Werden Kinder auch in Zukunft so lange in ihrer Kita betreut, wie bisher? Der Stadtelternrat lädt zur Diskussion.

Diskussion um kürzere Kita-Zeiten

Zur Diskussion um die geplante Kürzung der Öffnungszeiten in den Fabido-Einrichtungen lädt der Stadtelternrat Eltern und Erzieherinnen am 25. April ins Fritz-Henßler-Haus ein. Die Vorsitzenden fordern die Eltern auf, zu der Veranstaltung um 15 Uhr ihre Listen mit gesammelten Unterschriftslisten mitzubringen. Fragen und Anregungen sammelt der Stadtelternrat im Vorfeld per Mail an: elternrat-dortmund@gmx.de. Derzeit plant die Stadt aus Kostengründen nur noch 14 von insgesamt 51 Fabido-Kitas...

  • Dortmund-City
  • 10.04.13
Politik
Mit einer Petition wollen Eltern versuchen gegen die geplanten verkürzten Öffnungszeiten in Kitas vorzugehen.

Eltern sammeln Unterschriften

stadtmitte. Mit einer Petition an die Stadtspitze und die Parteien wollen Eltern kürzere Betreuungszeiten in den FABIDO-Kitas verhindern. Online sammelten sie bislang 450 Unterschriften. „Zur Zeit sind laut FABIDO von 280 Dortmunder Kitas noch 55 Einrichtungen 47,5 oder 50 Stunden pro Woche geöffnet", berichten die Eltern. Im Rahmen des KiBiz wird jedoch ausschließlich Personal für 45 Öffnungsstunden pro Woche finanziert. Das Personal für die zusätzlichen Stunden stehe bei FABIDO nicht zur...

  • Dortmund-City
  • 28.03.13
Vereine + Ehrenamt

Aktion: mehr Männer in die Kita

Um den Anteil männlicher Mitarbeiter in ihren Kindertageseinrichtungen zu vergrößern, beteiligt sich die AWO Westliches Westfalen an dem Projekt „Rolle vorwärts – Mehr Männer in Kitas“. Mittwoch, 27. März, steht das „MännerMobil“ der AWO von 10 bis 17 Uhr vor der Reinoldikirche, um das Projekt „Rolle vorwärts“ vorzustellen und über das Berufsbild des Erziehers zu informieren. Eine Erhöhung des Männeranteils in Kindertagesstätten bringt Vorteile, denn das Aufbrechen der Geschlechterstereotypen...

  • Dortmund-City
  • 27.03.13
  •  1
Politik
Zu festen Zeiten sollen Kinder in Fabido-Kitas gebracht werden.

Feste Zeiten in allen FABIDO-Kitas

Der Verwaltungsvorstand hat jetzt die Einführung von verbindlichen Bring- und Abholzeiten in allen FABIDO-Kindertageseinrichtungen beschlossen. Außerhalb dieser Zeiten werden die Kitas fest verschlossen sein. Für die Familienzentren als Orte der Familienförderung und Begegnung im Stadtteil gilt eine Sonderregelung um frühe Beratung, Information und Hilfe zu ermöglichen. Zurzeit gelten in 45 der 107 Einrichtungen bereits verbindliche Bring- und Abholzeiten. 90 Minuten zum Bringen und...

  • Dortmund-City
  • 13.03.13
Vereine + Ehrenamt
Da es in Dortmund nicht genügend Kita-Plätze gab, sprang der Kinderschutzbund mit Hilfe der DOGEWO21 ein und eröffnet eine eigne Kita in der Nordstadt.

Noch freie Plätze für Kinder in neuer Kita

Eltern, die noch einen Kita-Platz suchen, können sich beim Kinderschutzbund in der Nordstadt melden, denn dort eröffnet der Dortmunder Verein eine Kita. 105 Plätze für Kinder unter und über drei jahren bietet der Kinderschutzbund in der neuen Kindertagesstätte nahe des Sunderwegs am Hafen an. In sechs Gruppen werden hier bald 105 Kinder betreut. „Damit die Kinder hier bei uns gut ankommen, machen wir das nicht von 0 auf 100, sondern machen eine Eingewöhnung mit Eltern und Kindern“,...

  • Dortmund-City
  • 08.03.13
Politik

Kürzung der Betreuungsstunden in Kitas - CDU-Ratsherr Barrenbrügge: „Eltern Flexibilität gewährleisten

Kürzung der Betreuungsstunden in Kitas Barrenbrügge: „Eltern Flexibilität gewährleisten Die Ankündigung des Jugendamtes, die Betreuungszeiten in etwa 50 städtischen Kindertageseinrichtungen zu kürzen, stößt bei vielen berufstätigen Eltern auf Unmut und Sorge. Sorge darüber, dass eine adäquate ganztägige Betreuung der Kinder nur schwer realisierbar bzw. gar nicht mehr umsetzbar ist. Für den jugendpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Barrenbrügge, steht fest, dass man gerade für...

  • Dortmund-City
  • 26.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.