kirche

Beiträge zum Thema kirche

Ratgeber
Ob es wieder in Dortmund Präsenz-Gottesdienste gibt, wie hier in der Propsteikirche vor dem Lockdown, erfahren Gemeindemitglieder online ab dem 10. Januar.

Kontaktlos begann die Sternsinger-Aktion: Katholischen Kirche berät über Präsenz-Gottesdienste in Dortmund
Es geht um Feiern sonntags ab dem 17. Januar

Ob ab dem 17. Januar in den katholischen Gemeinden in Dortmund Sonntagsgottesdienste als Präsenz-Gottesdienste gefeiert werden, ist noch nicht in allen Pastoralen Räumen entschieden. Vor Weihnachten hatten mehrere Gemeinden ihre Präsenz-Gottesdienste aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis zum 10. Januar abgesagt. In mehreren Pastoralverbünden wird in dieser Woche in den Teams und mit den Ehrenamtlichen darüber beraten ob Präsenz-Gottesdienste wieder aufgenommen oder weiterhin abgesagt werden...

  • Dortmund-City
  • 07.01.21
Politik
Für unausweichlich hält der Dortmunder Oberbürgermeister Thomas Westphal die neuen Einschränkungen zur Bekämpfung des Corona-Virus und auch das Silvester-Böller-Verkaufsverbot.

Dortmund kontrolliert Alkoholkonsum: im öffentlichen Raum zum Schutz vorm Coronavirus verboten
OB: Lockdown war unausweichlich

Lockdown, Distanzunterricht, Alkohlkonsumverbot auf öffentlichen Plätzen und auch die weiteren Restriktionen, um Menschen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen, wird von der Dortmunder Stadtspitze begrüßt. "Es ist unausweichlich, was da beschlossen wurde. Man muss alles tun, um Kontakte zu reduzieren", hält Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal die neue Corona-Verordnung  für nötig. Das Verkaufs-Verbot von Silvesterböllern hatte er schon vor Wochen gefordert. Sicher ist...

  • Dortmund-City
  • 15.12.20
Kultur

Dortmunder Gemeinden planen Festtags-Gottesdienste mit kreativen Lösungen
"Stille Nacht" im Freien

Keine Gottesdienste mit Krippenspiel und geliebten Liedern zu Weihnachten, kein Gottesdienst um Mitternacht und auch nicht der für Kinder am Nachmittag, während Eltern Geheimnisvolles erledigen. Corona verändert auch das. "Obwohl", staunt der Sprecher des evangelischen Kirchenkreises, Wolfram Scharenberg, "obwohl viele Gemeinden außerordentlich kreativ werden". Grundsätzlich entscheide jede Gemeinde selbst, wie sie die Gottesdienste unter Schutzbedingungen gestaltet. Für jedes Format allerdings...

  • Dortmund-City
  • 30.11.20
Wirtschaft
Auch der Evangelische Kirchenkreis und die Katholische Stadtkirche setzen sich für den Erhalt der Dortmunder Karstadt, Kaufhof und Karstadt Sports-Häuser ein.

Dortmunder Kirchen in Sorge: Warenhaus-Beschäftigte im Fokus
Appell an Karstadt Kaufhof Führung

 Superintendentin Heike Proske und Pfarrer Friedrich Stiller vom Evangelischen Kirchenkreis äußern ihre Betroffenheit über die angekündigte Schließung der drei Kaufhäuser in der Innenstadt von Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sports. „Wir sind in Sorge, dass die Arbeitnehmer, die in den Kaufhäusern zum Teil langjährig arbeiten und in der Vergangenheit bereits wichtige Beiträge zum Erhalt des Unternehmens geleistet haben, die Zeche zahlen müssen. Außerdem würde der drohende Leerstand an...

  • Dortmund-City
  • 30.06.20
  • 1
Kultur
Nach acht Wochen wird am Sonntag erstmals wieder mit der Gemeinde ein Gottesdienst in der Ev. Marienkirche in der Dortmunder Innenstadt gefeiert.

In Dortmunder Kirchen werden Sonntag wieder Gottesdienste mit der Gemeinde gefeiert
72 Besucher dürfen in der Marienkriche teilnehmen

Nur im Internet konnten Dortmunder in den vergangenen Wochen Andachten und Gottesdienste verfolgen. Ab dem kommenden Wochenende laden einige evangelische Gemeinden wieder zum sonntäglichen Präsenzgottesdienst in ihre Kirchen ein. Zugrunde liegen muss jedem Gottesdienst ein Schutzkonzept, das die Gemeinde für ihre jeweilige Kirche entwickelt hat und das vom Kirchenkreises genehmigt worden ist. So soll sichergestellt werden, dass alle Besucher so weit wie möglich vor einer Infektion mit dem...

  • Dortmund-City
  • 07.05.20
Vereine + Ehrenamt
Rufen zu Sachspenden am neuen Gabenzaun vorm Dortmunder U auf: Stefan Wehrmann (l.), Pastor Martin Blume und Simone Goerigk hängen erste Spendentüten auf.

Gabenzaun am U

Am Dortmunder U an der Rheinischen Straße wurden an den Zaun, erste durchsichtige Tüten mit Sachspenden gehängt. So verwandelt er sich in einen „Gabenzaun“. Hier können verpackte Nahrungsmittel oder andere Sachspenden für obdachlose Menschen aufgehängt werden. Der Gabenzaun soll in der Corona-Krise helfen, da Menschen in Not wichtige Hilfsangebote wie Tafeln derzeit nicht oder nur eingeschränkt nutzen können. Mit dem „Gabenzaun“ wird eine unkomplizierte Hilfe angeboten. Hilfsbereite können...

  • Dortmund-City
  • 06.04.20
  • 1
  • 1
Politik
Gemeinsam treten Vertreter der Religionen wie jetzt bei der Mahnwache auch hier bei einer Demonstration 2011 gegen Gewalt und Hass  und Rassismus ein.

Nach Hanau: Aufruf zur Mahnwache in Dortmund
Heute Aktion an der Kampstraße

Der Dialogkreis der Dortmunder Abrahamsreligionen beklagt die Opfer von Hanau. Gemeinsam rufen der Evangelische Kirchenkreis Dortmund, die Katholische Stadtkirche, der Rat der Muslimischen Gemeinden und die Jüdische Kultusgemeinde auf zur Mahnwache gegen Rassismus, Hass und Gewalt -für Toleranz und Dialog der Religionen heute, Freitag, 21. Februar, um 17 Uhr  auf dem Platz Kampstrasse/Katharinentreppe zur Mahnwache auf. „Terrorattentate und Gewaltdrohungen bedrohen uns. Hassparolen provozieren...

  • Dortmund-City
  • 21.02.20
Kultur
Kinderarmut, die wachsende Armut im Alter, Klimawandel und soziale Gerechtigkeit waren Themen beim Empfang der Kirchen.

Dortmund: Neujahrsempfang in St. Reinoldi
Evangelische und Katholische Kirche luden zum Reinoldustag

Die Zwanzigerjahre des 21. Jahrhunderts brächten große Herausforderungen mit sich, sagte Superintendentin Heike Proske am Reinoldustag, beim Neujahrsempfang von Evangelischem Kirchenkreis Dortmund und Katholischer Stadtkirche. „Auch Klimawandel, Migration, soziale Gerechtigkeit, aber auch Bedrohung durch Populisten und weltpolitische Machtspiele und der Prozess der Digitalisierung“, fügte Proske hinzu. Allen gemein sei die Notwendigkeit, sich den drängenden Fragen des Klimaschutzes zu stellen....

  • Dortmund-City
  • 21.01.20
Kultur

Krippenspiel, Gottesdienste, Christvesper und Der Prozess zu Weihnachten in der Dortmunder Innenstadt
Heiligabend in die Kirche

Mal ganz anders wird Weihnachten Heiligabend (24.12.) um 14.30 Uhr in der Pauluskirche an der Schützenstraße 35 gefeiert. Der Gottesdienst ist ein einmaliges Weihnachtsschauspiel. Unter dem Titel: "Der Prozess - Angeklagt: Joseph K., Schreiner" geht es in die Tiefe einer Gesellschaft, die zunehmend verroht. Im Prozess geht es um Gewalt in der Nachbarschaft, um eine schnelle Anklage, aber auch das beeindruckende Plädoyer der jungen Obdachlosen Maria, die ein Kind zur Welt gebracht hat, auf dem...

  • Dortmund-City
  • 21.12.19
Kultur
Etwa 900 Pfadfinderinnen und Pfadfinder feierten in der St. Joseph-Kirche in der Nordstadt die Ankunft des Friedenslichts aus Bethlehem.
4 Bilder

Bei der feier zum Aussendungsgottesdienst wird die St. Joseph-Kirche zum Lichtermeer
900 Pfadfinder begrüßten das Friedenslicht

„Seid Botschafterinnen und Botschafter des Friedens“, rief am Sonntag Tobias Hasselmeyer, Diözesankurat der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) den rund 900 Pfadfindern zu, die zur Aussendungsfeier für das Friedenslicht aus Bethlehem in die St. Joseph-Kirche in Dortmund gekommen waren. Jedes Jahr wird dort der ökumenische Aussendungsgottesdienst zum Friedenslicht für die katholische Kirche im Erzbistum Paderborn und die evangelische Kirche von Westfalen gefeiert. Nachdem die Laterne mit...

  • Dortmund-City
  • 17.12.19
Vereine + Ehrenamt
In der kalten jahreszeit unterwegs für Bedürftige: der Wärmebus mit seinen Helfern.

Helfer versorgen in Dortmund Bedürftige mit Kaffee, Suppe und Socken
Wärmebus wieder unterwegs

Am Welttag der Armen rollte der Wärmebus der Malteser, der Stadtkirche und der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft durch Dortmund. Die 25 Ehrenamtlichen hatten im seit einem Jahr eingesetzten Bus nicht nur warme Suppe und heißen Kaffee dabei, sie verteilten auch Wintersocken, die Falke gespendet hatte, am Stadtgarten, am Franziskanerkloster und am Hauptbahnhof an Bedürftige. Malteser Holger Kurek kommentiert: „Wir freuen uns sehr darüber, rund 140 Bedürftige mit einer warmen Suppe und mit einem...

  • Dortmund-City
  • 22.11.19
Kultur
Die Gruppe um Elke und Martin Schwerdtfeger (hinten 3. und 1. von rechts) wird zum Kirchentag nach Dortmund fahren.

Kirchentag 2019
Weit gereist zum Kirchentag: Gruppe aus Indonesien zu Besuch in Hagener Partnergemeinde

Vermutlich sind wenige Menschen weiter gereist, um den Evangelischen Kirchentag in Dortmund zu besuchen zu können: aus Indonesien hat sich eine vierköpfige Gruppe auf den Weg gemacht, um bei diesem kirchlichen Großereignis in Hagens Nachbarstadt dabei sein zu können. Begleitet wurde die Gruppe – wie immer – von ihren Freunden um das Pfarr-Ehepaar Elke und Martin Schwerdtfeger aus der Paulusgemeinde. Diese pflegt seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft mit der dortigen GKPS-Kirche...

  • Hagen
  • 21.06.19
Reisen + Entdecken
Auf drei Plätzen gleichzeitig wurde der Kirchentag in Dortmund eröffnet. Junge Helfer sorgten auch auf dem Hansaplatz dafür, dass es kein Gedränge gab.
116 Bilder

Nicht so voll, wie gedacht: Gottesdienste, Lieder und Kirche mal ganz anders
Der Kirchentag in Dortmund ist eröffnet

"Meine Generation stellt euch die Zukunftsfrage", sagt Maxi auf der großen Bühne auf dem Friedenssplatz bei der Eröffnung des Kirchentages in Dortmund. Viele junge Zuschauer sitzen auf dem Boden, das grüne Tuch auf dem Kopf als Sonnenschutz. "Kann ich darauf vertrauen, dass die Erde, auf der ich stehe, morgen noch da ist?" fragt Maxi und spricht damit eins der großen Themen des Protestanten-Events an. Was für ein Vertrauen ist die Losung des Kirchentags und der junge Redner auf der Bühne vorm...

  • Dortmund-City
  • 19.06.19
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Die ersten Container werden auf dem Festplatz abgeladen.
20 Bilder

Zum Kirchentag wird aus dem Festplatz ein buntes Dorf aus Überseecontainern
Jugend baut Container-Kiez auf

"Container.Kiez.Kirche" nennt kurz und bündig die Evangelische Jugend Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ihr neues Großprojekt. Für den Kirchentag hat sie den Festplatz an der Eberstraße mit Containern bestückt.  Die Evangelische Jugend beteiligt sich mit einem Gemeinschaftsprojekt mit vier Partnern am Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 19. bis 23. Juni in Dortmund. Im Rahmen der Veranstaltung wird die Container.Kiez.Kirche am Fredenbaumplatz in der Nordstadt errichtet. Am heutigen...

  • Dortmund-City
  • 13.06.19
Politik
Respekt und Vertrauen standen im Fokus des Friedensgebetes der Religionen auf der Hauptbühne des Stadtfestes Dortbunt!
3 Bilder

Aktion der Religionen beim Stadtfest Dortmund
Gemeinsam für Frieden gebetet

Beim „Friedensgebet der Religionen“ riefen auf der Hauptbühne des Cityfestes „DORTBUNT!“ die Vertreter von Juden, Christen und Muslimen in Dortmund zu Respekt und Vertrauen auf. Unter dem Banner „Wir alle sind Dortmund“ gestalteten Juden, Christen und Muslime auf der Hauptbühne das Gebet für Frieden, Vertrauen und einen respektvollen Umgang untereinander. „Wir erkennen in unseren Religionen eine starke Kraft zum Frieden“, sagte Imam Ahmad Aweimer. Propst Andreas Coersmeier erinnerte an Abraham,...

  • Dortmund-City
  • 13.05.19
  • 1
Kultur
 Am Wochenende feiert Dortmund das Stadtfest "Dortbunt! Eine Stadt. Viele Gesichter.“ und zeigt, wie vielfältig und bunt Dortmund ist. Der „Verein für urbane Popkultur“ bespielt die Wiese am Rathaus und auch die Kirchen machen auf einer Bühne, wie im vergangen Jahr, Programm.

Dortbunt!- Stadtfest am 11. und 12. Mai bietet ein buntes, vielfältiges Programm
Dortmund feiert Vielfalt

Dortbunt!-Stadtfest lockt am Wochenende in die City Dortmund zeigt am Wochenende, 11./12. Mai zum vierten Mal seine bunten Facetten auf vielen Plätzen und Bühnen in der gesamten City. Es präsentieren sich Institutionen, Vereine, Verbände, Initiativen, Kirchen, Gewerkschaften, Künstler und viele mehr. Wer in die Innenstadt kommt, kann feiern und staunen, Dortmund erleben und hören. Rund um und in der Reinoldikirche gibt es Informationen aus dem Bereich Wissenschaft der TU und FH, Spiel- und...

  • Dortmund-City
  • 07.05.19
Vereine + Ehrenamt

Kochworkshop: Was für eine Geschmack - fair, ökologisch, lecker.

Zu dem gebührenfreien Kochworkshop „Was für eine Geschmack – fair, ökologisch und lecker“ laden das Ev. Bildungswerk und Brot für die Welt in Vorbereitung auf den Ev. Kirchentag ein. Am Samstag, den 8.12.2018 kann von 10:00 bis 16:30 Uhr im Reinoldinum, Schwanenwall 34, gemeinsam mit einem Profi-Koch erlebt werden, wie vielfältig, fair und ökologisch gekocht werden kann, insbesondere auch für größere Gruppen oder Veranstaltungen wie den Abend der Begegnung. Gekocht wird nach Rezepten aus dem...

  • Dortmund-City
  • 01.12.18
  • 1
LK-Gemeinschaft
Ein Bottroper Wahrzeichen ist das Tetraeder. Foto: lokalkompass.de / Andreas Lemberg
103 Bilder

Foto der Woche: Wahrzeichen - was ist typisch für eure Stadt?

Was für Köln der Dom, ist für Düsseldorf der Fernsehturm: Markante Gebäude oder Wahrzeichen, die typisch sind für eine bestimmte Stadt. Diese Wahrzeichen suchen wir beim "Foto der Woche". Manche dieser Wahrzeichen sind so bekannt, da genügt ein Blick auf das Bild und man weiß, wo es aufgenommen wurde. Zwar haben wir in Nordrhein-Westfalen keinen Eiffelturm, und die Freiheitssstatue ist weit entfernt - aber auch kleinere Städte haben besondere Kennzeichen, die entweder aus der Historie heraus...

  • Velbert
  • 27.10.18
  • 32
  • 29
LK-Gemeinschaft
Dieses hübsche Arrangement zu Erntedank hat Jürgen Hedderich fotografiert. Foto: www.lokalkompass.de / Hedderich
57 Bilder

Foto der Woche: Erntedank(fest)

Dieser Sommer hat es eindrucksvoll bewiesen: Die Menschen sind abhängig von der Natur und ihren Gewalten. Monatelang gab es zu wenig Regen, die Sonne schien häufig und stark. Die Folge: Die Ernte vertrocknete auf den Feldern. Am morgigen Sonntag wird offiziell das Erntedankfest in vielen christlichen Kirchen gefeiert. Dann ist der Altar wieder mit Kürbissen, Getreide und Sonnenblumen geschmückt. Mancherorts - vor allem in Süddeutschland - bringen Menschen in Prozessionen Erzeugnisse in die...

  • Velbert
  • 06.10.18
  • 12
  • 19
Kultur
Die Eventkirche in Dorstfeld kann für verschiedene Veranstaltungen gebucht werden.
3 Bilder

Eine Kirche wandelt sich: Eventkirche in Dorstfeld

Der Elias-Kirche in Dorstfeld erging es wie vielen anderen Gotteshäusern: Wegen der  sinkenden Mitgliederzahlen wurden 2006 fünf Gemeinden zur neuen Elias-Gemeinde vereinigt. Damit gab es keine kirchliche Nutzung für das Gebäude an der Hochstraße in Dorstfeld mehr. Doch statt Abriss gab es  für die Kirche ein Happy End: Sie wird von der Projektgesellschaft Medibau, eigentlich eine Entwicklergesellschaft im gewerblichen Bereich, gekauft und in eine Eventkirche umgewandelt. "Es gab aus einem...

  • Dortmund-City
  • 21.09.18
Kultur
Cohen und Brödemann in einer Probe in Cervo, Italian 2016

Ein seltenes Genuss - Flöte und Orgel

FLÖTE/Howard COHEN ORGEL/Martin BRÖDEMANN IM KONZERT Dortmund 13.00 Uhr St.Petri Bochum 17.00 Uhr Pauluskirche Duisburg 19.30 Uhr St.Joseph Mit Werken von GLUCK, BACH, MOZART, BRÖDEMANN, (u.a.) FREITAG, 13 Juli 2018 Wie Schmetterlinge im Wald oder wie eine Oasis in der Wüste wirken im Alltag die Klänge der Flöte und des Orgels zusammen im Konzert - entspannend und erholsam. Howard Cohen (Dortmund) auf Querflöte und Martin Brödemann (Hagen) auf Orgel präsentieren am Freitag, den 13. Juli ein...

  • Dortmund-City
  • 10.07.18
Kultur
Unter einem Tarnnamen weilte der geächtete Martin Luther auf der Wartburg. Das Portrait zeigt ihn als "Junker Jörg".

Frage der Woche: 500 Jahre Reformation – wie geht es jetzt weiter?

500 Jahre ist es jetzt her, dass der Augustinermönch Martin Luther seine 95 Thesen zur Reform der Kirche an den Mainzer Erzbischof Albrecht von Brandenburg schickte. In der Folge kommt es zum Schisma: Die Protestanten spalten sich von der katholischen Kirche ab, die christliche Gemeinschaft ordnet sich neu. Für Luther war 1517 besonders der geschäftsmäßige Ablasshandel der Kirche Grund für eine Reformation. Mit einem Ablassbrief erwarben Gläubige Anteile am "Schatz der Kirche", der ihrem...

  • Herten
  • 30.10.17
  • 34
  • 5
Kultur
47 Kirchen im Ruhrgebiet werden am Reformationstag im Rahmen des Projektes "Erleuchtet" illuminiert. Foto: Veranstalter

47 Kirchen werden am Reformationstag illuminiert

Mit einer außergewöhnlichen Aktion feiern zahlreiche Kirchen im Ruhrgebiet und darüber hinaus den Höhepunkt des Festjahres zum Reformationsjubiläum. Im Rahmen ihres gemeinsamen Projekts ‚Erleuchtet‘ lassen sie Worte und Gedanken zu Glauben und Reformation an Kirchtürmen und Kirchenschiffen erstrahlen. Am Abend des Reformationstages, 31. Oktober, beginnen 47 Kirchen im Westen auf besondere Weise zu leuchten. Mit moderner Licht-Technik illuminiert, werden sie zu einer einmaligen, flächendeckenden...

  • Velbert
  • 26.10.17
  • 3
  • 7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.