Landwirte

Beiträge zum Thema Landwirte

Wirtschaft
Die linke Figur ist noch nicht ganz fertig. Aber bis zum ersten Advent ist ja noch etwas Zeit.
2 Bilder

Bucholtwelmer Landwirte setzen Zeichen
Ohne Landwirtschaft ist alles doof!

Die Strohpuppen-Aktion der Landschafts Verbindung NRW e. V. i. Gr. ist bereits beendet. Doch die Bucholtwelmer Landwirte haben deshalb diese Aktion nicht aufgegeben. Zur Weihnachtszeit wird zurzeit liebevoll eine neue weihnachtliche Puppenkonstellation aufgebaut, um daran zu erinnern, dass Nachhaltigkeit und Regionalität nicht ohne die Landwirtschaft möglich ist. Das Banner „Ohne Landwirtschaft ist alles doof!“ zeigt kindgerecht, wo welche Produkte alle aus der Landwirtschaft kommen.

  • Hünxe
  • 22.11.20
Vereine + Ehrenamt

Landwirte denken auch an die Kindertageseinrichtungen
750 Euro für die beiden Bruckhausener KiTas

"In diesem Jahr läuft vieles nicht wie gewohnt, aber auf unsere Landwirte ist Verlass!" So schreibt die Leitung der Arche-KiTa in Bruckhausen. Zunächst hatte die Familie Walbrodt in Bucholtwelmen ein sommerliches Sonnenblumenfeld zum selberpflücken angelegt und im Herbst hat die Familie Benninghoff an den Höfen in Bruckhausen wieder die erblühen lassen. Da frische Luft zurzeit sehr empfohlen wird, haben wieder viele Menschen den Weg zu den Feldern gefunden und Blumen für den guten Zweck...

  • Hünxe
  • 29.10.20
Vereine + Ehrenamt
Beim Erntedankfest werden Feldfrüchte, Getreide und Obst dekorativ aufgestellt. Dazu kommen auch andere als Gaben bezeichnete Produkte von besonderer Naturnähe.
12 Bilder

Erstes Erntedankfest in Hünxe-Bucholtwelmen
Trampeltrecker, Kutsche und Strohpuppen erfreuten nicht nur die Kinder

Zuerst war es nur im kleinen Rahmen unter den Landwirten geplant, doch zur Freude der Ortsgruppe Bucholtwelmen/ Bruckhausen folgten zahlreiche Besucher der Einladung zum ersten Erntedankfest im Ort. Die hiesige Ortsgruppe des Bauernverbands, der Landfrauen, des LsVs und der Nachbarn hatten auf der großen Wiese an der Weseler Straße nicht nur üppig geschmückte Strohpuppen aufgebaut, sondern auch zu Kürbis-Suppe, Kaffee, Kuchen und selbstgemachten Eierlikör eingeladen. Die Strohpuppen sollten...

  • Hünxe
  • 16.10.20
Kultur

Aktion des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes und der Vereinigung "Land schafft Verbindung"
Strohpuppen auf der Schützenfestwiese

Unter dem Motto "Wir denken in Generationen, nicht in Wahlperioden" wurden Strohpuppen und Image-Banner auf der Schützenfestwiese an der Kirchstraße in Dinslaken-Oberlohberg aufgestellt. Vertreter aus dem Bereich der Dinslakener Landwirtschaft, der Hiesfelder Landfrauen, der Landjugend und Mitarbeiter aus Lohnbetrieben beteiligten sich an der Aktion des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes und der Vereinigung "Land schafft Verbindung", um mit der Bevölkerung in einen gemeinsamen Dialog über...

  • Dinslaken
  • 01.09.20
Natur + Garten
Sabine Engler und Klaus Lorenz (BSKW) beim Begutachten einer artenreichen Wiese

Projekt Artenreiche Wiesen und Weiden
Mehr Futter für den Schmetterling

Wer gerne spazieren geht oder Rad fährt, sieht gerade jetzt vielerorts blühende Wegränder oder Wiesen. „Aber viel zu wenige“ sagt Klaus Lorenz, erster Vorsitzender der Biologischen Station im Kreis Wesel. „Wir haben zusammen mit einigen Landwirten und öffentlichen Einrichtungen zwar schon 30 Wiesenflächen mit regionalem Saatgut für blühende Wiesenkräuter angelegt, aber es könnten noch mehr sein“. Von der Blütenvielfalt der Wildkräuter profitieren auch diverse Insekten, so Sabine Engler,...

  • Wesel
  • 25.06.20
Blaulicht
Bilder: Axel Marklewitz
8 Bilder

Die Proteste gehen weiter
Am 7. Dezember fanden bundesweite Mahnfeuer statt

Wesel: Am Samstagabend, entzündeten die Landwirte in ganz Deutschland hunderte von Mahnfeuer. Auch in Wesel trafen sich wieder ca. 100 Landwirte. Die Feuer stehen als Zeichen für die Sorgen und Nöte. Aufgerufen dazu, hatte die Bewegung „Land schafft Verbindung“ Nach den Demonstrationen der letzten Wochen, seien die Mahnfeuer ein weiterer Schritt, um die Öffentlichkeit und Politik auf die Existenzängste der Landwirte aufmerksam zu machen. Die Organisatoren möchten mit den Kundgebungen,...

  • Hamminkeln
  • 08.12.19
  • 1
  • 1
Ratgeber
3 Bilder

Kreispolizei warnt vor Verkehrsstörung ab dem frühen Montagmorgen (25. November)
Landwirte demonstrieren: Traktorkonvoi von Wesel über Voerde und Dinslaken nach Duisburg

Die Polizei im Kreis Wesel rechnet am Montagmorgen, 25. November,  mit erheblichen Verkehrsstörungen. Anlässlich einer Großkundgebung in Berlin zur aktuellen Agrarpolitik, ziehen auch die Landwirte aus dem Kreis Wesel und der Umgebung wieder auf die Straße. Der Traktorkonvoi startet gegen7 Uhr von dem Parkplatz der Rundsporthalle an der Straße An de Tent in Wesel und fährt von dort aus in Richtung Düsseldorf. Die Route führt die Traktoren über folgende Strecken:  über die...

  • Dinslaken
  • 22.11.19
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion: Nur dagegen zu sein wie die SPD ist zu wenig.
Erhöhung der Schlachtgebühren für heimische Kleinbetriebe verhindert!

Die Kreis-SPD schreibt auf ihrer Webseite in großen Buchstaben, dass sie die Erhöhung der Schlachtgebühren verhindere. Tatsächlich aber wollte sie nicht mehr, als gegen den Vorschlag zur Erhöhung zu stimmen. Wirklich zur Unterstützung der heimischen Landwirte, Schlachter und Metzger beigetragen hat der gute und konkrete Antrag, den wir GRÜNE gemeinsam mit CDU und FDP/VWG zur Abänderung des Missstandes gestellt haben. Unser Ziel: Den Anstieg der Gebühren insbesondere für kleine...

  • Wesel
  • 21.11.19
Politik
V.l.n.r.: Heinrich Heselmann, Sascha Datta, Christopher Tischkewitz, Paulina Wende, Benedikt Lechtenberg im Kuhstall auf dem Hof Heselmann.

Klimaschutz und Landwirtschaft
Jusos Kreis Wesel auf dem Acker

Für die Jusos Kreis Wesel gehören Landwirtschaft und Klimaschutz eng zusammen. Die SPD-Jugend besuchte deshalb am vergangegen Sonntag einen landwirtschaftlichen Betrieb in Wesel. Mit dem Landwirt und stellvertretenden SPD-Landrat Heinrich Heselmann tauschten sich die Jusos über aktuelle Herausforderungen aus. Klimapolitik nicht ohne Landwirtschaft „Eine wirksame und nachhaltige Klimapolitik muss die Landwirtschaft einbinden. Die landwirtschaftlichen Betriebe sind klimarelevante...

  • Wesel
  • 03.10.19
Natur + Garten
Bodenbrüter wie das Rebhuhn sind bei der Heuernte in Gefahr.

Mähwerke bedrohen Rehkitze und Bodenbrüter / Kreisjägerschaft mahnt Bauern zur Rücksicht

Die Kreisjägerschaft Wesel macht darauf aufmerksam, dass nach aktueller Gesetzeslage Wiesen und Weiden ab einer Größe von einem Hektar von innen nach außen gemäht werden müssen. Sollten Landwirte den Mähtod von Rehkitzen billigend in Kauf nehmen, kann das für die Bauern teuer werden. Deutschlandweit werden pro Jahr geschätzt hunderttausend Rehkitze, aber auch unzählige Hasen und Bodenbrüter Opfer von Mähwerken, so der Vorsitzende Alfred Nimphius. Die Kreisjägerschaft sieht sich als Partner...

  • Wesel
  • 13.06.17
Politik

Soforthilfen für Hochwasser-Opfer: Besser spät als nie!

CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik begrüßt den Sinneswandel der Landesregierung, die Starkregenereignisse und den Klimawandel als gesamtgesellschaftliches Problem anzuerkennen. Denn entgegen erster Ankündigungen werden nun doch finanzielle Hilfen bereitgestellt. „Späte Einsichten sind besser als gar keine. Diese Gesinnungsänderung der rot-grünen Landesregierung innerhalb einer Woche ist nur den eindringlichen Forderungen der Betroffenen und der CDU-Fraktion im Landtag zu verdanken. Schon...

  • Hamminkeln
  • 15.06.16
Politik
Foto: privat

CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik: Folgen extremer Wetterlagen nicht auf die Landwirte abwälzen!

Nachdem Katastrophen für Leib und Leben von Menschen durch das Isselhochwasser in der vergangenen Woche in erster Linie durch Deichöffnungen abgewendet werden konnten, haben die anliegenden Landwirte nun mit den Folgen zu kämpfen: Ihre Flächen stehen unter Wasser, die Ernte kann nicht mehr eingebracht werden und auch Maisansaaten sind zum größten Teil verloren. Der wirtschaftliche Schaden ist immens. Die rot-grüne Landesregierung verweigert finanzielle Hilfe unter Verweis auf nicht...

  • Hamminkeln
  • 13.06.16
  • 1
Politik

Norbert Meesters und René Schneider: Landesregierung prüft finanzielle Unterstützung nach Hochwasser

Kreis Wesel. Für die kommende Woche erwarten die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Norbert Meesters und René Schneider eine Entscheidung der Landesregierung, welche Unterstützung das Land bei den nicht-versicherbaren Hochwasserschäden leisten wird. „Wir sind in dieser Frage in engem Kontakt mit der Landesregierung. Zur Zeit fragen die beteiligten Ministerien den Umfang der Schäden ab und klären die Frage, welche Fälle nicht von einer Versicherung getragen werden“, berichten die beiden...

  • Wesel
  • 10.06.16
  • 1
Politik

Kreisviehzüchter klagen über geringe Akzeptanz in der Bevölkerung und Finanznöte

Die Mitglieder des Kreisrindviehzuchtvereins Kreis Wesel trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung in der Weseler Niederrheinhalle. Ulrich Köster, Geschäftsführer des Kreisrindviehzuchtvereins, verwies in seinem Bericht für das Jahr 2015 auf die äußerst angespannte wirtschaftliche Situation in den Betrieben. „Viele Familien sind in echter Bedrängnis und eine große Trendwende an den Märkten ist nicht zu erwarten.“ Öffentliche Angriffe und ein landwirtschaftsfeindlicher Protest aus der...

  • Wesel
  • 26.01.16
  • 1
  • 2
Überregionales
70 Bilder

5. Weseler AgrarForum

Die Volksbank Rhein-Lippe lud zum 5. Mal Referenten und über 150 Landwirte, Landfrauen, Obstbauern, Landmaschinenhersteller, Hofladenbesitzer und Gäste zum AgrarForum in die Gaststätte Schepers. Besonders interessant für die Geladenen war der Vortrag von Dr. Waltraud Ruland, ständige Vertreterin des Direktors der Landwirtschaftskammer NRW. Hauptthema bei der Veranstaltung war, den Bogen zu spannen zwischen Agrar- und Welternährungspolitik zur regionalen Agrarpolitik. Wie und wodurch...

  • Wesel
  • 19.02.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.