Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Kultur
Die Band der Förderzentren bot auf der Bühne der Kulturwerkstatt Lindenhorst der dobeq rockige Klänge.
3 Bilder

Förderzentren präsentieren in Lindenhorst Projektergebnisse aus dem Lockdown
"Dortmund – Meine Stadt"

Was macht unser Dortmund aus? Was schätzt du an der Stadt, in der du lebst? Unter dem Motto "Dortmund - Meine Stadt" wurden in einer Veranstaltung der drei Förderzentren in Dortmund Antworten dazu in der Kulturwerkstatt Lindenhorst gegeben. Die Bildungsträger dobeq, GrünBau, die Stadtteil-Schule und das Werkhof Projekt haben sich im Lockdown eine ganz besondere Aufgabe für ihre jugendlichen und erwachsenen Teilnehmenden überlegt: Was macht unser Dortmund aus? Was schätzt du an der Stadt, in der...

  • Dortmund-Nord
  • 02.11.21
Politik

Politik die keiner versteht

Malle Urlaub ja, aber in Deutschland Urlaub machen nicht erlaubt, dann wird uns gesagt das wir uns impfen und corona test machen sollen, nur fehlen die Materialien dafür, ich versteh die ganzen Maßnahmen nicht mehr,am Ende müssen wir das wieder ausbaden was die in Berlin veranstaltet haben, der wirtschaftliche Schaden wird noch richtig kommen, aber unsere super schlauen Politik bekommen ihr Geld pünktlich, da wo viele Bürger um ihre Existenz kämpfen und am verzweifeln sind, es würde mich nicht...

  • Dortmund-Nord
  • 23.03.21
Kultur
Die digitalen Angebote der beiden fusionierenden Pastoralverbünde zur Glaubensverkündigung sind auch über die Homepage https://www.nord-westen.de/cms/ zu erreichen (Screenshot).
2 Bilder

Gemeinden im Dortmunder Norden und Nordwesten produzieren seit einem Jahr Videos
Mehr als 25.000 Aufrufe

Die Idee wurde mit Beginn des Lockdowns geboren und ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Verkündigungsarbeit in den fusionierenden Pastoralverbünden (PV) Eving-Brechten und Dortmund-Nord-West. Mit wöchentlichen Impulsen und einer Reihe weiterer Videos sind die Seelsorger auf Social Media unterwegs. Zusammengezählt sind es über 100 Videos, die Gemeindereferent Markus Kohlenberg gemeinsam mit den Seelsorgenden des Pastoralteams gefilmt, geschnitten und anschließend auf den verschiedenen...

  • Dortmund-Nord
  • 16.03.21
LK-Gemeinschaft
Entweder muss gespült oder weggeräumt werden, oder die Spülmaschine muss vollgemacht oder ausgeräumt werden.
3 Bilder

Die Lokalkompass-Couch
Mitmachen: Wie sieht der Corona-Alltag während des "Lockdowns" aus?

Willkommen auf der Lokalkompass-Couch. Bei unserem neuen Mitmach-Format seid ihr eingeladen, Bilder und Geschichten zu teilen. Erstellt einen eigenen Beitrag zum Thema und nutzt die unten angegebenen Schlagwörter, dann landet eure Geschichte gemeinsam mit allen anderen auf einer großen Themenseite. An welchem Ort verbringe ich die meiste Zeit zu Hause (wenn ich wach bin)? Im Wohnzimmer. Seit einem knappen Jahr arbeiten meine Frau und ich weitestgehend von zu Hause. Während die Schulen...

  • Herne
  • 04.03.21
  • 35
  • 11
Kultur
Pfarrer Reinhard Bürger ist Leiter des Pastoralen Raumes Kirche Dortmund-Nordost der katholischen Gemeinden (Archivbild).

Pastoraler Raum Nordost verlängert Lockdown-Regelungen
Keine Gottesdienste bis zum 14. Februar

Angesichts des verlängerten Lockdowns und wegen der weiterhin großen Gefährdung durch das Coronavirus haben die Verantwortlichen im Pastoralen Raum Kirche Dortmund-Nordost entschieden, die Gottesdienste in ihren Gemeinden im Stadtbezirk Scharnhorst weiterhin, zunächst bis zum 14. Februar, ausfallen zu lassen. Pfarrer Reinhard Bürger, Leiter des Pastoralen Raumes, informierte über den vom Pastoralteam und dem Vorstand des Gesamt-Pfarrgemeinderates - nach Rücksprache mit den Sprechern der...

  • Dortmund-Nord
  • 22.01.21
Ratgeber
Wer im Homeoffice arbeitet, sollte die Pausenzeiten einhalten und sich dabei Anregungen aus dem aktuellen Online-Präventionsprogramm der AOK NORDWEST holen.

Arbeitswelt in Dortmund
Homeoffice in der Corona-Krise: Worauf man dabei achten sollte

Die Corona-Krise hat die Arbeitswelt auch in Dortmund massiv verändert. Zahlreiche Beschäftigte arbeiten als Vorsichtsmaßnahme im Homeoffice. „Eine große Umstellung“, sagt Oliver Vogel, Spezialist Betriebliche Gesundheitsförderung. „Plötzlich findet man zu Hause allein vor dem Computer eine völlig andere und ungewohnte Arbeitsatmosphäre vor.“ Um wirklich konzentriert arbeiten zu können, empfiehlt es sich, einen separaten Arbeitsplatz einzurichten, damit die Bereiche für Freizeit und Arbeit...

  • Dortmund-Süd
  • 18.01.21
Wirtschaft
Um diesen Parkplatz am Evinger Platz geht es: Damit dort nur Kik-Kunden während ihres Einkaufs parken, hat der Bekleidungsdiscounter die Firma Loyal Parking mit der Parkraumbewirtschaftung beauftragt.

Trotz geschlossener Geschäfte werden in Eving Knöllchen an Falschparker verteilt
Eving: Park-Ärger im Lockdown

Leni Hötte ärgert sich. Ein bisschen über die eigene Unachtsamkeit. Vor allem aber über die Beharrlichkeit, mit der ein Dortmunder Parkraumbewirtschafter im Lockdown Geld fürs Falschparken einfordert. "Wäre in dieser besonderen Situation nicht Kulanz möglich?" fragt die Seniorin, als sie sich jetzt mit ihrem Ärger an den Nord-Anzeiger wendet. Es war am Montag vor Weihnachten, dem 21. Dezember. Die Regelungen für den verschärften Lockdown waren soeben in Kraft. Leni Hötte (79) war in ihren...

  • Dortmund-Nord
  • 15.01.21
Politik
Mit Wirtin Gabriele Steinmann sprach Sozialdemokrat Olaf Schlienkamp am "Roten Tisch" darüber, wo der Schuh in Alt-Scharnhorst drückt.

Wirtin Steinmann hat den Lockdown für Renovierung genutzt - Zu wenig Angebote für Kids in Alt-Scharnhorst
Roter Tisch vor der "Alten Eiche"

Mit seinem "Roten Tisch" war der Scharnhorster SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Ratskandidat Olaf Schlienkamp erneut in Alt-Scharnhorst unterwegs. Am Westholz hat er sich mit Gabriele Steinmann, Wirtin der Gaststätte "Zur Alten Eiche", getroffen. Schlienkamp hat auch bei diesem dritten Treff mit örtlichen Multiplikatoren am roten Bistro-Tisch wissen wollen, wo der Schuh in Alt-Scharnhorst drückt, aber auch was positiv ist. Und: Wie war und ist Corona für die Gastronomin Steinmann?...

  • Dortmund-Nord
  • 08.08.20
Vereine + Ehrenamt
Das Logo des Wohlfahrtsverbandes.

AWO-Bürgerbegegnungsstätte Brechten ganzjährig geschlossen
AWO Brechten/Holthausen bleibt im Lockdown

1. Vorsitzende Sigrid Kochanek gibt wichtige Infos für die Mitglieder und Freunde des AWO-Ortsvereins Brechten/Holthausen: Weil man Kontaktverfolgung und Einhaltung der Hygieneregeln nicht gewährleisten und einhalten könne, bleibt als Vorsichtsmaßnahme die AWO-Bürgerbegegnungsstätte Brechten in 2020 geschlossen, Aktivitäten finden nicht statt. Dies betrifft auch am 1.8. das Reibepfannkuchen-Essen, am 3.10. den Frühschoppen und am 1.11. den Basar jeweils in der Ev. Gemeinde sowie die...

  • Dortmund-Nord
  • 22.06.20
Politik
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) plädiert für eine rasche Lockerung der Corona-Maßnahmen. Eckpunkte nannte er heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet plädiert für Lockerungen in der Corona-Krise
"Zurück zu verantwortungsvoller Normalität"

Vor den Gesprächen der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hat sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für zeitnahe Lockerungen der Corona-Maßnahmen ausgesprochen. "Wir müssen zurück in eine verantwortungsvolle Normalität", sagte Laschet nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in Düsseldorf. Dabei plädiert Laschet für eine stufenweise Lockerung. "Wir müssen uns fragen, was kann jetzt geöffnet werden, was in einer zweiten und was in einer dritten Stufe" skizzierte er eine...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
  • 2
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.