Pastoraler Raum Nordost verlängert Lockdown-Regelungen
Keine Gottesdienste bis zum 14. Februar

Pfarrer Reinhard Bürger ist Leiter des Pastoralen Raumes Kirche Dortmund-Nordost der katholischen Gemeinden (Archivbild).
  • Pfarrer Reinhard Bürger ist Leiter des Pastoralen Raumes Kirche Dortmund-Nordost der katholischen Gemeinden (Archivbild).
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Angesichts des verlängerten Lockdowns und wegen der weiterhin großen Gefährdung durch das Coronavirus haben die Verantwortlichen im Pastoralen Raum Kirche Dortmund-Nordost entschieden, die Gottesdienste in ihren Gemeinden im Stadtbezirk Scharnhorst weiterhin, zunächst bis zum 14. Februar, ausfallen zu lassen.

Pfarrer Reinhard Bürger, Leiter des Pastoralen Raumes, informierte über den vom Pastoralteam und dem Vorstand des Gesamt-Pfarrgemeinderates - nach Rücksprache mit den Sprechern der jeweiligen Gemeindeausschüsse - gefassten Beschluss zum Gottesdienst-Verzicht in den Gemeinden Franziskus, Immaculata, Bonifatius, Johannes Baptista, Petrus Canisius und Michael. Bürger: "Zwar gehen die Infektionszahlen inzwischen zurück, aber es wäre ein falsches Zeichen, die Feiern jetzt wieder aufzunehmen, wenn die politisch Verantwortlichen weitere Vorsichtsmaßnahmen anordnen. Ein freiwilliger Verzicht ist ein Signal an all diejenigen, die eine Gefährdung durch das Virus leugnen und damit auch andere gefährden."

Die Pfarrkirchen sind an den Sonntagen geöffnet; genaue Zeiten sind vor Ort aushängenden Plakaten (auch zu den Werktagsöffnungen) und den Hinweisen auf der Homepage (www.kirche-dortmund-nordost.de) zu entnehmen. Dann sei auch immer einer der Seelsorger vor Ort. Und auch die Kirchenmusiker*innen sind beteiligt.

Trauerfeiern jedoch können mit geringer Teilnehmerzahl zu den geltenden Bedingungen in den Kirchen stattfinden.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen