Meniskus

Beiträge zum Thema Meniskus

Ratgeber

Happy Hospital, Volume One: Krude Krankenkassenvorgaben und andere Widrigkeiten

Kürzlich zwangen mich fiese Schmerzen im Knie zu einem operativen Eingriff. Die schlimmste Nachricht beim Vorgespräch mit dem Operateur war allerdings diese: Meine Krankenkasse (den Namen verschweige ich mal ganz diplomatisch) empfehle bei derartigen Maßnahmen eine ambulante Behandlung. Der Chirurg und ich einigten uns kurzerhand auf eine stationäre Aufnahme. Er meinte sinngemäß, der Eingriff werde im Hause jedes Jahr hunderte Male vorgenommen, sei aber kein Pappenstiel. Den Beweis für diese...

  • Wesel
  • 03.10.17
  • 4
  • 2
Sport
Jermaine Jones wurde aus dem Kader geworfen. Foto: Gerd Kaemper

Jones aus dem Kader gestrichen

Turbulente Tage auf Schalke: Jermaine Jones wurde direkt nach dem Hoffenheim-Spiel aus dem Kader für das Basel-Spiel am Dienstag (20.45 Uhr) gestrichen. Der wollte angeblich jetzt den Rausschmiss nutzen und sich am Meniskus operieren lassen. Die eigentliche Folge: Sechs Wochen Pause! Doch ist das alles überhaupt die Wahrheit? Am Montagmorgen twitterte der US-Nationalspieler: „Operation? Nein… Es gibt jetzt nichts Wichtigeres als Schalke.“ Angeblich waren die Schalke-Verantwortlichen nach dem...

  • Gelsenkirchen
  • 30.09.13
Sport
Ich, durchgeschwitzt, aber lächelnd beim Mondscheinlauf am unteren kleinen Seilersee.

Jetzt beginnen die Vorbereitungen für den Bremen-Marathon

Für den Bremen-Marathon hatte ich mich schon im Februar angemeldet - also weit vor dem Riss in meinem linken Innen-Meniskus, der mich ja zum Zuschauer des London-Marathon im April degradierte. Beim CVJM-Mondscheinlauf die erste längere Strecke Nach toller OP im Marienkrankenhaus Schwerte (war Klasse!!!) und den anschließenden vier inaktiv-Laufwochen habe ich mit zurückhaltenden Läufen die Bewegung wieder aufgenommen. ein Halbmarathon beim CVJM-Mondscheinlauf Anfang Juli hat mir gezeigt, dass...

  • Iserlohn
  • 29.07.13
Sport
8 Bilder

Ich bin nicht in London den Marathon gelaufen

Also: den Marathon in London bin ich nicht gelaufen. Ich habe mir die Veranstaltung "nur" angeschaut und mich über die Leistungen der zwei Iserlohnerinnen (Dr. Rita Köhler, Vera Beutler) und drei Iserlohner (Ingo Lueg, Michael Köhler, Dr. Ralf Feser) sehr gefreut. Ich hatte wohl Lust, aber mein linker Innenmeniskus machte mir zwei Wochen vor London große Sorgen. Ich konnte in der Woche nach dem Karfreitags-Kultlauf nicht mehr laufen. Humpeln ging. Nach der Rückkehr aus London wurde das Knie in...

  • Iserlohn
  • 10.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.