Michael von der Mühlen

Beiträge zum Thema Michael von der Mühlen

Politik
Um neues Wohnen im Revier ging es bei der Expertenrunde in Gelsenkirchen. Die UKBS als kommunales Wohnungsunternehmen des Kreises Unna war durch ihren Geschäftsführer Matthias Fischer (in der Bildmitte) vertreten.
2 Bilder

Ruf nach mehr Wohnungen im Revier - doch es fehlt das nötige Bauland

UKBS-Fischer: Kommunale mit besonderer Verantwortung KREIS UNNA ■ „Die kommunale Wohnungswirtschaft hat eine besondere Verantwortung. Sie muss eine führende Rolle speziell in herausfordernden Märkten, wie zum Beispiel dem Ruhrgebiet, übernehmen!“ Davon zeigte sich Geschäftsführer Matthias Fischer von der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) nach einer Tagung der kommunalen Wohnungsunternehmen des Ruhrgebiets („WIR - Wohnen im Revier e.V.) überzeugt. Der steigende Wohnraumbedarf...

  • Unna
  • 05.04.17
Politik
17 Bilder

Tag der offenen Tür in der Scharounschule in Marl Drewer am 19. August

Die Scharounschule Marl – eine Ikone der modernen Architektur und des organhaften Bauens des Architekten Hans Scharoun – erstrahlt in neuem Glanz. Das denkmalgeschützte Schulgebäude wurde umfassend saniert und wird am 19. August mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür offiziell wieder eröffnet. Dann können sich Besucher selbst davon überzeugen: In diesem Schulgebäude werden Architektur und Lernen zum Erlebnis! „Wir freuen uns, dass die fachgerechte Sanierung unserer Scharounschule...

  • Marl
  • 17.08.15
  • 2
Politik
Von Gelsenkirchen nach Düsseldorf: Michael von der Mühlen wird Staatssekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr . Foto: Stadt Gelsenkirchen

Von Gelsenkirchen nach Düsseldorf: Von der Mühlen wird Staatssekretär

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hat Oberbürgermeister Frank Baranowski die vorgesehene Berufung von Michael von der Mühlen zum neuen Staatssekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr aufgenommen. „Über zwei Jahrzehnte lang hat Michael von der Mühlen die Stadt maßgeblich gestaltet und geprägt. Mit der nachhaltigen Stadterneuerung hat er regelrecht ein Markenzeichen für sich, aber auch für Gelsenkirchen geschaffen. Das zeigt, dass unsere Bemühungen auch...

  • Gelsenkirchen
  • 20.03.14
Politik

Michael von der Mühlen neuer Staatssekretär

Wie die Staatskanzlei mit teilt, wird Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Einvernehmen mit Bau – und Verkehrsminister Michael Groschek dem Landeskabinett vorschlagen den Gelsenkirchener Stadtdirektor Michael von der Mühlen zum Staatssekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr zu ernennen. Der 1954 in Essen geboren Michael von der Mühlen, hat Raumplanung an der Universität Dortmund studiert. Als Dipl.-Ing. arbeitete er in den Stadtplanungsämtern Dortmund und...

  • Gelsenkirchen
  • 20.03.14
  • 3
Politik
3 Bilder

Flöz Dickebank: Sozialcharta für mehr Sicherheit

Die Bergarbeitersiedlung Flöz Dickebank, deren Anfänge in die 70er Jahre des 19. Jahrhunderts reichen, ist eine der älteste Bergarbeitersiedlungen im Ruhrgebiet und somit sowohl baulich als auch sozialgeschichtlich ein wichtiges Zeugnis Gelsenkirchener Siedlungsgeschichte. Eine der ältesten Bergarbeitersiedlungen Die Bergarbeitersiedlung Flöz Dickebank, deren Anfänge in die 70er Jahre des 19. Jahrhunderts reichen, ist eine der älteste Bergarbeitersiedlungen im Ruhrgebiet und somit sowohl...

  • Gelsenkirchen
  • 02.07.13
Überregionales
Stadtdirektor Michael von der Mühlen testete das neue Dienstfahrzeug mit seinen Referatsleitern. Alle waren begeistert über die leichte Handhabung des Verleihsystems. Foto: Harald Gerhäußer

Mit Eigenantrieb auf die Dienstfahrt

Stadtdirektor Michael von der Mühlen gibt den Zahlencode ein, schließt das Schloss auf und schwingt sich auf das Metropolradruhr. Auf geht es zur Dienstfahrt. Bei Dienstfahrten denkt man sofort an das Auto, an Kilometergeldpauschalen und schwere Dienstwagen. Die Stadt Gelsenkirchen setzt nun für ihre Mitarbeiter auf ein gesundheitsförderndes und umweltschonendes Verkehrsmittel: Das Fahrrad.Seit Mittwoch (26.) können die behördlichen Dienstwege von den Stadtmitarbeitern mit dem Fahrrad zurück...

  • Gelsenkirchen
  • 02.11.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.