Museum

Beiträge zum Thema Museum

Kultur
11 Bilder

Auf der Henrichshütte
Unsere "Hütte"

Letzten Mittwoch waren wir mit unserem Enkelkind mal wieder auf dem LWL-Gelände der Henrichshütte. Bevor es auf den Spielplatz ging, wurden erst einmal die Tonnen auf der Erzbrücke unsicher gemacht. Es machte dem Fünfjährigem richtig Spaß, dort immer wieder durchzulaufen. Auch die Erze in der Möllerei waren faszinierend. Aber dann ging es endlich zur großen Rutsche, wo er gar nicht genug bekommen konnte. Und zwischendurch konnte Opa einige Fotos machen - die vom Enkelkind sind hier allerdings...

  • Hattingen
  • 13.11.21
  • 4
  • 2
Kultur
Ruhrgebiets-Industriekultur-Idylle-Entdeckungen auf Henrichshütte im Oktober2021 :-)
14 Bilder

HEIMAT Ruhrgebiet FREUNDSCHAFTEN anderSehen KUNST Henrichshütte KULTUR Hattingen FREIZEIT
ein paar Kleinigkeiten aus HATTINGEN ♥

Ruhrgebiet HATTINGEN - HENRICHSHÜTTE - ...INDUSTRIEKULTUR entdecken in der weiteren HEIMAT... MUSEUM für EISEN und STAHL der ... älteste noch erhaltene Hochofen unseres Reviers´, unserer HEIMAT! 1987 endete die MALOCHE´ dort ... auf diesem damals mit gut 10.000 Menschen bestückten´ INDUSTRIEAREAL... und ist seitdem eines der vielen LWL-Industriemuseen... und ein einfach toller, spannender Abenteuer-Erlebnispark... für JUNG und ALT... Sich hier wie zum Beispiel auch im LaPaDu oder auch auf...

  • Hattingen
  • 10.10.21
  • 29
  • 18
Kultur
Der Hochofen des LWL-Industriemuseums Henrichhütte in Hattingen ist zwar auch aus der Ferne zu sehen, seit Mittwoch können Besucher aber wieder nah ran, denn die Kultureinrichtung ist wieder geöffnet.
2 Bilder

Information des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)
Wiedereröffnung der Henrichshütte in Hattingen

Die LWL-Industriemuseen Henrichshütte Hattingen und die Zeche Nachtigall (Ennepe-Ruhr-Kreis) sowie das Textilwerk Bocholt (Kreis Borken) haben seit dem heutigen Mittwoch wieder geöffnet. Sie befinden sich in Kreisen, in denen der Inzidenzwert seit mindestens fünf Tagen unter 100 liegt. Und auch weitere Museen, wie beispielsweise das LWL-Freilichtmuseum in Detmold und das LWL-Museum für Archäologie in Herne, können in den nächsten Tagen wieder Gäste empfangen. Da die Inzidenzwerte in Dortmund...

  • Hattingen
  • 19.05.21
Kultur
Der Heimatverein hat die Ausstellung digital gestartet. Wann das Museum Bügeleisenhaus tatsächlich für Gäste öffnen kann, steht noch nicht fest.

Sonderausstellung über die 70er Jahre in Hattingen digital gestartet
Schön ist es auf der Welt zu sein

Am Vorabend des Internationalen Museumstages startete am Samstag, 15. Mai, die Sonderausstellung "Schön ist es auf der Welt zu sein: Hattingen in den 70er Jahren" im Museum Bügeleisenhaus. Zumindest im Internet. In den digitalen Medien kann die partizipative Ausstellung von Hattingerinnen und Hattingern für Hattingerinnen und Hattingern besucht werden, ohne dass das Museum Bügeleisenhaus die Türen öffnet. Lars Friedrich, Vorsitzender des Heimatvereins: "Corona verhindert, dass Hattingens...

  • Hattingen
  • 17.05.21
Reisen + Entdecken
Hatten den 37. Westfälischen Hansetag vorbereitet (v.l.): Torsten Grabinski von der Sparkasse Hattingen), Volksbank-Marketingleiter Thomas Alexander, Lars Friedrich vom Heimatverein und Georg Hartmann von Hattingen Marketing.

Hattingen hat Hanse
Radtour nach Unna, Gäste aus Medebach und Ausstellung im Bügeleisenhaus

Corona bedingt wurde der für dieses Wochenende geplante 37. Westfälische Hansetag abgesagt. Dennoch hat Hattingen Hanse. So startet der ADFC am Samstag, 15. August, um 10 Uhr am Rathaus eine Radtour zur Hanse-Provinzstadt Unna. Stadtarchivar Thomas Weiß wird auf der rund 70 Kilometer langen Tour einiges über die Hanse erzählen. Um 15.30 Uhr werden Bürgermeister Dirk Glaser und Marketingchef Georg Hartmann als Hansebeauftragter 13 Radler aus Medebach unter der offiziellen Hanseflagge am Alten...

  • Hattingen
  • 13.08.20
Kultur
Wappen ehemaliger ostdeutscher Städte, die an die Heimatstuben im Haus erinnern.
3 Bilder

Heimatverein Hattingen/Ruhr gewährt Einblicke
Präsentation besonderer Objekte aus dem Museums-Magazin

In den Depots der Museen verbergen sich oft Schätze, die aus unterschiedlichen Gründen selten oder nie ausgestellt werden. Entweder passen sie nicht in das Ausstellungskonzept, oder sie waren einmal Teil einer Ausstellung und bleiben für die Forschung gut konserviert verwahrt. Der Heimatverein Hattingen/Ruhr holt monatlich einige dieser Schätze ans Tageslicht und gibt Einblicke an einen Ort, der Besuchern sonst verborgen bleibt: das Magazin des Museums. „Seit einem Jahr stellen wir...

  • Hattingen
  • 18.07.20
Kultur
9 Bilder

Sammlungsaufruf: Corona dokumentieren als Teil der Stadtgesellschaft
Heimatverein baut Hattinger Corona-Archiv auf

Wie werden kommende Generationen wissen, was die Corona-Krise für Hattingen bedeutet hat? Wie wird sich Hattingen an die Pandemie erinnern? Was ist den Hattingerinnen und Hattingern in dieser Ausnahmesituation wichtig gewesen? Diese und andere Fragen möchte der Heimatverein Hattingen/Ruhr mit seinem partizipativen Corona-Archiv beantworten! Und jeder kann mitmachen: Das Museum Bügeleisenhaus sammelt ab sofort auf www.corona-archiv.org  Erinnerungen von Hattingerinnen und Hattingern an das Leben...

  • Hattingen
  • 18.04.20
  • 1
  • 1
Kultur
Die Jury, bestehend aus (v.l.) Julia Fischer, Christa Heinbruch, Lars Friedrich, Ursula Ollenik und Julian Geißler, hat acht Autoren aus 147 Beiträgen ermittelt. Sie präsentieren ihre Werke live im Stadtmuseum. Foto: Pielorz

Hattinger Förderpreis für junge Autoren wird zum 25. Mal vergeben
Viele Beiträge mit ernstem Hintergrund

Förderpreis für junge Autoren wird zum 25. Mal vergeben Zum 25. Mal vergibt der Förderverein Stadtmuseum Hattingen gemeinsam mit der Stadt Förderpreise an junge Autoren zwischen 16 und 25 Jahren. Der Literaturpreis wird seit 1991 jährlich und seit 2011 alle zwei Jahre vergeben. Gegründet wurde der Wettbewerb von der Kulturinitiative Hattingen Ruhr, die ihn bis 2010 durchführte. 147 Beiträge sind eingegangen. Die Jury setzt sich zusammen aus der ehemaligen Grundschulleiterin und...

  • Hattingen
  • 02.10.19
Vereine + Ehrenamt

Heimatverein stellt im Bügeleisenhaus die Hattinger Stadtsteine aus
Hattinger Steine sind museumsreif

Hattingen. Im Juni rief der Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V. die umsonst-und-draußen-Sommeraktion „Hattinger Steine“ ins Leben: bemalte Steine, die in der Stadt versteckt werden und dem Finder ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollen. Jetzt ruft der Heimatverein Hattingen alle kleinen und großen Steinemaler auf, selbst bemalte Steine (keine Fundstücke!) im Museum Bügeleisenhaus auszustellen. Die Sonderausstellung "Schon muesumsreif: Die Hattinger Stadtsteine" geht vom 3. Oktober bis zum 8....

  • Hattingen
  • 12.09.19
Kultur
Museumsleiterin Gudrun Schwarzer-Jourgens präsentiert zwei Schülerarbeiten.
4 Bilder

Ausstellung zum 100. Geburtstag der Ideenschule
Bauhaus-Luft schnuppern im Hattinger Stadtmuseum

Was vor 100 Jahren von Walter Gropius als Experiment ins Leben gerufen wurde, revolutionierte weltweit das Verständnis von Architektur, Kunst und Design. Mit der Ausstellung „Laboratorium Bauhaus“, die am Freitag,  28. Juni, um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet wird und bis zum 8. September zu sehen ist, begibt sich das Hattinger Stadtmuseum am Marktplatz in Blankenstein auf die Suche nach dem avantgardistischen Geist der Bildungsstätte mit seinen künstlerischen Ansätzen, die den Grundstein...

  • Hattingen
  • 27.06.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
17 Bilder

Ehemalige im Feuer.Wehrk

Der Förderverein Industriemuseum Henrichshütte e.V. hat anlässlich seines regelmässigen Stammtisches, zur gemeinsamen Besichtigung des Feuer.Wehrks geladen. Vielzählige Ehemalige der Henrichshütte sind erschienen. Auf dem Außengelände gab es Getränke und Bratwurst, zum geselligen  Klönen ;-) Feuer.Wehrk ist  4400 qm Feuerwehrgeschichte in historischen Industriehallen 

  • Hattingen
  • 07.05.18
  • 2
Kultur
Astrid Blum, Kuratorin und wissenschaftliche Volontärin beim LWL-Industriemuseum Henrichshütte, sowie Jan Dübbers vom Carl Bosch Museum in Heidelberg. Er zeigt gerade einen Modellkasten aus der Chemie. Die Ausstellung wurde bereits 2005 konzipiert und tourt seitdem durch verschiedene Städte. Foto: Pielorz

Neue WIM-Ausstellung: Chemie ist, wenn es bunt wird

Zu einem „Historischen Streifzug durch das chemische Labor“ lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bis zum 3. April in sein Industriemuseum Henrichshütte ein. Außerdem gezeigt wird die „Qualitätsprüfung auf der Henrichshütte“, denn Chemie war dort überall anzutreffen. Die Ausstellung zeigt die Tradition chemischer Forschung und die Entwicklung des chemischen Labors – von der mittelalterlichen Probierkunst über Praxis-, Wissenschafts- und Forschungslabore bis zum futuristischen...

  • Hattingen
  • 30.10.15
Ratgeber
Soll besser zugänglich werden: der Brunnenraum im "Museum im Bügeleisenhaus (MiBEH)"

Das Museum im Bügeleisenhaus und die Inklusion

„Das Bügeleisenhaus und die Barrierefreiheit: Die Probleme liegen wie bei vielen historischen Häusern auf der Hand“, hieß es jüngst in den Medien zur Forderung der Hattinger SPD-Fraktionen, einen Inklusionsplan für Hattingen vorzulegen. Dazu Lars Friedrich, Vorsitzender des Heimatvereins Hattingen/Ruhr e.V., in einer Stellungnahme: “Ich freue mich mich, wenn bei diesem wichtigen Zukunftsthema Inklusion auch über das „Museum im Bügeleisenhaus (MiBEH)“ berichtet wird. In der Tat sind vier von...

  • Hattingen
  • 21.12.13
Vereine + Ehrenamt
Stocknagel aus Blankenstein und Monopoli-Spiel des CVJM Hattingen.

Erster Hattinger Souvenirabgabetag war erfolgreich

Zwei Hattinger Bierkrüge, ein Hattinger Monopoli-Spiel und ein Stocknagel von der Blankensteiner Burg - der erste Souvenirabgabetag für alle Stadtspiegel- und Lokalkompass-Leser im Museum im Bügeleisenhaus war ein voller Erfolg. Am kommenden Samstag, 9. März 2013, besteht von 16 bis 18 Uhr erneut die Möglichkeit, alte Hattinger Erinnerungsstücke am Haldenplatz 1 abzugeben. Weitere Informationen unter www.souvenirausstellung2013.de

  • Hattingen
  • 04.03.13
Kultur
25 Bilder

Herbstzeit rund um das ehemalige Hüttengelände

Was sich verändert hat und doch schön geworden ist Wenn man bedenkt das hier mal mehrere tausend Menschen gearbeitet haben , wird man schon etwas Wehmütig. Ich selbst habe das als Kind mitbekommen und kann mich noch genau an die Gerüche und Dampfschwaden erinnern als dort im Hochofen Schlacke abgebaut wurde.Damals hatten alle in der Umgebung andauernd schmutzige Fenster aber alle haben irgendwie zusammen gehalten ,es gab Multikulti-Arbeitnehmer und alle waren Kumpel. Interessant sind die...

  • Hattingen
  • 15.11.12
  • 7
Kultur
Die ehemalige siebenbürgische Heimatstube. Foto: Heimatverein Hattingen

Geburtstag am 17. Oktober: 50 Jahre "Museum im Bügeleisenhaus"

Am 17. Oktober 1962, also vor genau 50 Jahren, wurden mit einer Sitzung des Westfälischen Heimatbundes/ Fachstelle „Ostdeutsches Volkstum“ die drei ostdeutschen Heimatstuben im "Bügeleisenhaus" eröffnet und der Museumsbetrieb im "Heimathaus am Haldenplatz" begann. Aus den Augen, aus dem Sinn Bürgermeister Willi Brückner (SPD) betonte in seiner Festrede: „Die Völkerwanderung war nur ein Rinnsal gegenüber dem Strom, der sich von Osten her zu uns ergoss. Wir alle müssen den eisernen Willen zur...

  • Hattingen
  • 15.10.12
Kultur
Das "Bügeleisenhaus" am Haldenplatz.
3 Bilder

Hattingen hat am "Tag des offenen Denkmals" viel zu bieten

Fachwerk, Knaggen, Spruchbalken, Truhen - seit Menschengedenken ist Holz ein begehrter und viel verwendeter Rohstoff, in manchen Zeiten und mancherorts sogar der Wichtigste. Der „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 9. September, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Holz“. Auch in Hattingen gibt es zahlreiche Angebote, die anlässlich des Denkmaltages kostenfrei sind. So das Stadtmuseum Hattingen Jung und Alt zu Aktionen rund um das Thema Holz ein. Was macht Holz so bedeutend? Antworten auf...

  • Hattingen
  • 07.09.12
  • 1
Überregionales
Vor einem Feuerwehr-Einsatzfahrzeug aus den späten 50er Jahren haben sich fürs Foto aufgestellt: (v.l.) Will Hoffmann (Marketing Sparkasse Hattingen), Rolf College, Museumsleiter Hartmut Schlüter, Vereinsvorsitzender Holger Ertel und Friedrich Brüggerhoff (alle „Feuer-Wehrk“).  alle Fotos: Römer
15 Bilder

„Wasserstandsbericht“ aus dem „Feuer.Wehrk“

Kalt war es, nein, eiskalt, sehr eiskalt sogar. Informativ trotzdem, was Museumsleiter Hartmut Schlüter unter dem griffigen Titel „Wasserstandsbericht“ über das Feuerwehrmuseum „Feuer.Wehrk“ vor Ort zu berichten hatte. Wasser spielte nämlich in seinem Jahresab­riss 2011 eine entscheidende Rolle. „Drei Wassereinbrüche hatten wir in diesem Jahr“, sagt er und hat darüber hinaus nur Positives zu berichten – außer dem Fehlen einer Heizung: „In diesem Jahr haben wir nichts abreißen müssen, hatten...

  • Hattingen
  • 20.12.11
Politik
Das Stadtmuseum in Blankenstein

Rotstift-Planung: Stadtmuseum soll von Witten geleitet werden

Große Veränderungen stehen dem Stadtmuseum ins Haus. Nach einer Verwaltungsvorlage für den nächsten Kulturausschuss am Donnerstag, 10. März, 17 Uhr im Rathaus, ist das Museum in der bisherigen Form ab 2013 nicht mehr aufrecht zu erhalten. Deshalb wird es gravierende Veränderungen geben. Die Leitung des Museums soll durch die Stadt Witten erfolgen. Das Kulturbüro wird in das Stadtmuseum verlagert, das Aphorismus-Archiv bleibt dort vor Ort. Eine Vollzeitstelle wird dort ab 2013 wegfallen und in...

  • Hattingen
  • 25.02.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.