Prävention

Beiträge zum Thema Prävention

Ratgeber
Beim Krisenstab des Kreises ist  der positive Corona-Befund des infizierten Lehrers eingegangen. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
2 Bilder

Lehrer in Lüdenscheid infiziert
UPDATE: Corona-Virus im Märkischen Kreis angekommen!

Das Gesundheitsamt des Kreises bestätigt die Infektion eines Lehrers aus Lüdenscheid mit dem neuen Coronavirus. Der Krisenstab hat seine Arbeit aufgenommen.  Wie das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet, ist der Test des Lehrers auf den Coronavirus SARS-CoV2 positiv ausgefallen. Diese Meldung ging am späten Freitagnachmittag bei der Gesundheitsbehörde ein. Der betroffene Lehrer ist zurzeit unter häuslicher Quarantäne. Sein Gesundheitszustand ist gut, er zeigt nur sehr milde...

  • Iserlohn
  • 27.02.20
Ratgeber
Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz, AWO-Geschäftsführerin Birgit Buchholz und NRW-Innenminister Herbert Reul eröffneten eine "Wegweiser"-Beratungsstelle in Hagen. ^Foto: Stadt Hagen

NRW-Innenminister Reul eröffnet neue Beratungsstelle in Hagen
Islamistischen Rattenfängern das Wasser abgraben

Minister Herbert Reul hat am vergangenen Montag in Hagen eine neue „Wegweiser“-Beratungsstelle für Hagen, den Ennepe-Ruhr-Kreis und den Märkischen Kreis eröffnet. „Wir müssen den islamistischen Rattenfängern das Wasser abgraben. Deshalb gilt: Aufklärung statt Hass. Offene Wege statt Sackgassen. Und eben Ausstieg vor dem Einstieg“, so der Minister. „Wegweiser“ ist das Präventionsprogramm des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes. Es soll verhindern, dass Jugendliche in die salafistische...

  • Hagen
  • 24.07.19
Ratgeber
Währen der rechte Wagen rechtzeitig zum Stehen kam, erfasste das rote Fahrzeug, dessen Fahrer eine Ablenkung und damit verspätete Reaktion simulierte, das Fahrrad und den Dummy" mit Wassermelonenkopf mit voller Wucht. Im Ernstfall hätte der Fahrradfahrer kaum eine Überlebenschance gehabt. Foto: Schulte
12 Bilder

"Sicher. Mobil. Leben"

Polizei im Märkischen Kreis beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag gegen die Ablenkung Der rote VW Golf erfasst das Fahrrad mit voller Geschwindigkeit und die Person, in diesem Fall glücklicherweise nur ein Dummy mit Melonenkopf, wird im nächsten Moment über das Fahrzeug geschleudert. Von Christoph Schulte Hemer. Es war schon eine beeindruckende Demonstration, die die rund 200 Gäste - darunter Schüler des Mendener Hönne Berufskollegs und die Azubis der SIHK-Lehrwerkstatt - am Donnerstag auf...

  • Hemer
  • 21.09.18
Ratgeber
Kinochefin Carola Knode und Lotti&Kurt-"Vater" Bernd Scholz (rechts) holten das komplette Team der Verkehrsunfallprävention auf die Bühne, die hinter der Kampagne steht.
5 Bilder

Großer Auftritt: Präventivkampagne "Lotti und Kurt" für Generation 65+ feierte dritten Geburtstag

Starke Polizeipräsenz, Fernsehkameras und Blitzlichtgewitter: Lotti & Kurt hatten am Mittwoch im Filmpalast einen großen Auftritt. Der Grund: Das muntere Pärchen feierte Geburtstag. Seit drei Jahren vermitteln die beiden Handpuppen im Auftrag der Polizei Wissens- und Beachtenswertes, an jedem ersten Mittwoch im Monat, immer eine halbe Stunde vor den Seniorenkino-Vorstellungen. Von Hilde Goor-Schotten Iserlohn. Lotti & Kurt sind die Stars der Präventionskampagne, die in der Direktion Verkehr der...

  • Iserlohn
  • 08.03.18
  • 1
Politik
Islamwissenschaftler Gordon Jensen. Foto: Ursula Erkens (MK)

Wie beugt man Extremismus vor?

Die „Radikalisierung von Jugendlichen durch religiösen Extremismus“ stand jetzt auf dem Programm einer Fortbildungsveranstaltung des Kommunalen Integrationszentrums in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Inneres und Kommunales NRW (MIK), dem Landesprogramm Wegweiser, dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und dem Jugendamt des Märkischen Kreises. In drei Fachforen setzten sich im Lüdenscheider Kreishaus Lehrerinnen und Lehrer, Sozialpädagogen und Sozialarbeiter/innen sowie...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 24.02.16
  • 1
Politik
Kai Maibaum (li.) und Michael Vucinaj haben im Iserlohner Rathaus der Öffentlichkeit das weitere Vorgehen in Bezug auf den Sozialbericht mit dem Schwerpunkt Armut präsentiert.

Infoveranstaltung im Iserlohner Rathaus zum Sozialbericht mit dem Schwerpunkt Armut gut besucht

Nach Analyse des Sozialberichts mit dem Schwerpunkt Armut und der Entwicklung sowie der aktuellen Armutssituation in der Stadt Iserlohn hatten die Projektleitung bestehend aus Kai Maubaum und Michael Vucinaj sowie Koordinator Günter Meyer zu einer Infoveranstaltung ins Rathaus eingeladen, um der Öffentlichkeit Ergebnisse zu präsentieren. Kirchengemeinden, Vereine, Verbände, Beiräte sollen mit einbezogen werden. Gut besucht war die Veranstaltung. Interessiert waren Vertreter aus Politik und...

  • Hemer
  • 15.05.15
Ratgeber
Auch "grüne Arbeitsplätze" bergen Gefahren

Unfall am Arbeitsplatz: Berufsanfänger besonders gefährdet

Berufsanfänger tragen ein überdurchschnittlich hohes Unfallrisiko im Arbeitsleben. Das zeigen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), die mehr als 7,5 Millionen Menschen in Deutschland gesetzlich unfallversichert. 2013 entfielen dort 16,7 Prozent der Arbeits- und Wegeunfälle auf unter 25-Jährige. Diese Altersgruppe stellte aber gleichzeitig nur 10,4 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschland. Auszubildende müssen in den ersten...

  • Essen-Süd
  • 27.09.14
  • 1
  • 2
Politik
Josef Niehaus, ehemaliger Geschäftsführer des Jugendringes Dortmund (l.), Jürgen Lensing, bei der Stadt Iserlohn zuständig für Kinder- und Jugendschutz, und die Erste Beigeordnete und Leiterin des städtischen Ressorts Generationen und Bildung Katrin Brenner stellte die Projektreihe zu den Themen Rechtsextremismus und Demokratieförderung vor.

Stark machen gegen Rechts

Unter dem Titel "Empört Euch. Engagiert Euch. (Be)Lebt die Demokratie!" steht eine Projektreihe für Jugendliche zu den Themen Rechtsextremismus und Demokratieförderung, die der Rat der Stadt Iserlohn durch einen Beschluss im Dezember 2011 auf den Weg gebracht hat. Das Thema Rechtsradikalismus ist immer wieder in der öffentlichen Diskussion und erzeugt nicht zuletzt durch die Mordserie der NSU bei vielen Angst und Betroffenheit. Rat und Verwaltung haben auf diesen Umstand reagiert: in einer...

  • Hemer
  • 26.10.12
Ratgeber

Übers Mobben im Internet

Von Rainer Tüttelmann: Mehr als erschütternd sind die Fakten, die Richard Sekulla, Erster Polizeihauptkommissar in Iserlohn und Präventions-Ansprechpartner für Schulleitungen, auflisten kann. Die zweithäufigste Todesursache bei jungen Menschen nach den Unfällen stellen die Selbstmorde dar. Richard Sekulla: „Von 100000 Versuchen bundesweit sind leider 10 000 bundesweit erfolgreich.“ Eine bittere Bilanz, die aber auch auf viele Probleme aufmerksam macht. „Wir haben die erkannt und reagieren schon...

  • Iserlohn
  • 18.10.11
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.