Schubkarre

Beiträge zum Thema Schubkarre

Blaulicht
Einen 29-jährigen Dortmunder Laubeneinbrecher konnte die Polizei in Eving festnehmen.

Laubeneinbrecher in Eving festgenommen
Waschbecken auf der Wunschliste

Aufmerksame Zeugen sind am gestrigen Donnerstag (23.4.) auf einen mutmaßlichen Laubenaufbrecher in Eving aufmerksam geworden. Die Polizei nahm den Mann fest. Er hatte es vor allem auf Waschbecken abgesehen. Gegen 6.55 Uhr hatte ein Zeuge der Polizei seine außergewöhnliche Beobachtung gemeldet. Auf dem Gehweg der Straße Holzheck hatte er eine Schubkarre entdeckt. Zudem nahm er verdächtige Geräusche aus Richtung der angrenzenden Kleingartenanlage des Vereins "Waldblick" wahr. Diese klangen für...

  • Dortmund-Nord
  • 24.04.20
Überregionales

Schubkarre auf Ingridweg 33 in Dinslaken gestohlen - Klaus Hoffmann: selber schuld - Bitte um Rückgabe

Eigentlich wollte Klaus Hoffmann den Mitarbeitern des DIN-Service nur die Arbeit erleichtern und sein Sperrgut fein säuberlich vorn an die Straße legen - Kleinteile in einer Schubkarre, die Holzlatten daneben anständig gestapelt. Als er kurze Zeit später einen Blick nach draußen warf: War die Schubkarre weg. Und nur die. Nun bittet der Dinslakener darum, dass der Dieb die nahezu neue Schubkarre wieder zurückbringt, "gern auch mitten in der Nacht." Zwar hätten seine Nachbarn ihm mittlerweile...

  • Dinslaken
  • 17.10.18
LK-Gemeinschaft

Einbrecher mit Schubkarre unterwegs

Wer tief in der Nacht mit einer Schubkarre unterwegs ist, sollte sich über die Aufmerksamkeit der Polizei nicht wundern. Diese Erfahrung machten nun zwei Männer, die am vergangenen Sonntag gegen 2 Uhr Gegenstände aus einer Kleingartenanlage zu einem an der Albert-Einstein-Straße parkenden Transporter brachten. Ein Zeuge hatte das Duo beobachtet und schließlich die Polizei informiert. Aufgrund der guten Personenbeschreibung stellte die Beamten die mutmaßlichen Einbrecher im Alter von 25 und...

  • Herne
  • 21.06.16
Überregionales
Alle Fotos: Detlef Erler
  6 Bilder

Besser als der Bus

Gefahren werden ist besser als selber die Schubkarre zu schieben! Jamie (li.) und Tugba haben offenbar eine praxisnahe Lebenseinstellung. Die Schubkarre war ein wichtiges Utensil, als die integrative Kindertagesstätte Regenbogenland ihren Garten frühlingsfit machte: Es galt, Sand auszutauschen, Rindenmulch aufzufüllen, Weiden zu flechten und natürlich Blumen zu pflanzen und zu säen. Zur Belohnung für Eltern und Kinder, die kräftig mitgeholfen hatten, gab’s ein Lagerfeuer mit...

  • Herne
  • 12.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.