Schumacher

Beiträge zum Thema Schumacher

Kultur
Zum Dorffest in Billmerich inszenierte das Ensemble eine zeitgenössische Bauernhochzeit, inklusiv eines dramatischen Höhepunktes und erntete viel Applaus für seine Idee.
4 Bilder

Kapitel V - Wo ist die Mannschaft der ersten Ära? - Mitglieder des Ensembles gesucht
Schock für das "Narrenschiff"

Einen Höhepunkt erlebte das Publikum, als das „Narrenschiff“ 1990 den eigenen Hafen verließ und Kurs Richtung Billmerich nahm. Mitten in den Planungen zum Dorffest „1100 Jahre Billmerich“ wurde die Mannschaft angesprochen, ob man eine pfiffige Idee habe. Es sollte noch einige Jahre dauern, bis für das Theater dunkle Wolken und Sturm am Horizont aufzogen. Eine clevere Idee zur Jubiläumsfeier hatte man: Passend zum Traditions-Charakter des südlichsten Dorfes wurde eine Bauernhochzeit gefeiert....

  • Unna
  • 04.11.19
Kultur
10 Bilder

Narrenschiff Kapitel III: "Kuckucksnest" und "Arsen und Spitzenhäubchen" waren Toperfolge
Ausverkauft und immer kurz vor der Pleite - Klappsessel aus dem Kino Unna

Bevor sich aber der Vorhang öffnete und das „Narrenschiff“ die Leinen löste standen umfangreiche Umbauarbeiten an. Und die Besatzung führte die Arbeiten eigenständig durch. „Für jeden Bereich und jedes Gewerk hatten wir jemanden“, erinnert sich Gründer Armin Schumacher. Richtig teuer sollte aber die Bestuhlung werden. Einen neue hätte man sich nie leisten können, daher mussten es anfangs die alten Holzstühle aus den Lichtspielen tun. Und dann half wieder mal der Zufall. Als das Kino der...

  • Unna
  • 30.10.19
Kultur
Diese in Gedanken schwebende Dame malte damals die Mutter von Thomas Ulbricht als Geschenk für das Theater.
7 Bilder

Leer stehende "Lichtspiele" lockten Schauspielprofis nach Unna
In 80-er Jahren blühten neue Ideen für Unnas Kulturleben

Das Kulturangebot in Unna war bis Anfang der 80er Jahre geprägt von der Sommersaison. Stadtfest, Kirmesrummel und Autoschau setzten markante Veranstaltungspunkte. Kam die Herbstzeit begann in den Augen von Armin Schumacher die „Kulturflaute“. Für Theaterbesuche nahmen viele Unnaer weite Wege in die Nachbarstädte in Kauf. Die trüben Tage mit lockeren Gesprächsrunden und Programmabende mit wechselnden Leitthemen zu überbrücken war das Ziel von „Wintertime“. Im Gewölbekeller des Hellweg-Museums...

  • Unna
  • 16.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.