Sportplatz

Beiträge zum Thema Sportplatz

Sport
Kork und Sand statt Mikroplastik, darauf setzt der TSC Eintracht auf dem Kunstrasenplatz an der Victor-Toyka-Straße und hat damit gute Erfahrungen gemacht.
4 Bilder

Zur Diskussion um Kunstrasenplätze
Kork und Sand als Lösung

Angesichts der EU-Pläne, zukünftig Mikroplastik-Granulat auf Kunstrasenplätzen zu verbieten, hat die Landesregiereung jetzt betont, dass dies nicht bedeute, dass bestehende Plätze erneuert werden müssten. Auf eine umweltfreundliche Lösung setzt Dortmunds mitgliederstarker TSC Eintracht an der Victor-Toyka-Straße: "Bereits seit 2012 nutzen wir Kork und Sand als Verfüllung für unsere Kunstrasen-Fußballplätze", berichtet Vereinssprecher Andreas Kranich, dass es damit bislang keine Probleme gebe....

  • Dortmund-City
  • 02.08.19
Sport
Zur modernen Trainings- und Wettkampfstätte für Leichtathletik in Dortmund soll die Helmut-Körnig-Halle an der Strobelallee bis 2020 für rund 7 Mio. Euro umgebaut werden. Auch der Landesstützpunkt Boxen soll hier unterkommen.

Dialog zum neuen Masterplan Sportstadt: Wie soll Sportstadt aussehen?
Dortmunder sind gefragt

Als Auftakt zum Masterplan Sportstadt Dortmund lädt die Stadt Dortmunder zum Dialog ein. In welche Richtung entwickelt sich der Sport in Dortmund? Wo sportliche Dortmunder Verbesserungspotentiale? Welchen Bedarf und welche Entwicklungsmöglichkeiten haben Sportvereine, Schulen, Kita? Diese und viele andere Fragen stehen im Zentrum der öffentlichen Auftaktveranstaltung zur Sportentwicklungsplanung am Dienstag, 18. Juni, ab 19 Uhr im DSW21-Saal, Von-den-Berken-Straße 10. Alle sind willkommen: Ob...

  • Dortmund-City
  • 14.06.19
Sport
Andreas Edelstein

Drei Fragen an... Andreas Edelstein

Zum Thema "Sportplatz in Husen/Kurl" beantwortete Andreas Edelstein, 1. Vorsitzender und Jugendleiter des SC Husen-Kurl, drei Fragen. 1. Wie ist die aktuelle Situation am Sportplatz? Die Umbauarbeiten sollen im April beginnen. Noch sind wir im Zeitplan. Die ersten Spiele sind zum Beginn der nächsten Saison 2014/15 ab August geplant. 2. Gibt es noch Probleme mit den Nachbarn? Nein, zum Glück ist alles geklärt. Wir haben uns lösungsorientiert auf eine Lärmschutzwand geeinigt. 3. Wie ist die...

  • Dortmund-Ost
  • 04.02.14
  • 2
Überregionales
Sportplätze brauchen eine Menge Platz. Aber stören sie auch Frischluftschneisen und Naherholungsgebiete?

BUND lehnt Sölder Ostbergstraße als Standort für Sportplatz ab

Nachdem sich die Planung eines Ersatz-Sportplatzes für den SF Sölderholz an der Römerstraße zerschlagen hat, favorisiert die Stadt nunmehr einen Standort an der Ostberger Straße südlich des Naturschutzgebietes Aplerbecker Wald. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht diesen Standort aus ökologischen Gründen als völlig ungeeignet an. Zur Begründung führt Thomas Quittek, Sprecher der BUND-Kreisgruppe mehrere Umweltgutachten und Pläne an, die seinerzeit von der Stadt selbst...

  • Dortmund-Süd
  • 27.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.