Stoppenberg

Beiträge zum Thema Stoppenberg

Blaulicht
Der Verkehrsunfall zieht nun weitere Ermittlungen nach sich. Eine 20Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Polizei ermittelt gegen 20jährige Frau - die soll 26jährigen Essener mit Messer verletzt haben
BMW rast in Stoppenberg in eine Hauswand - Fahrer hatte schwere Bauchverletzung

Die Beamten waren zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden an die Nikolausstraße gerufen worden. Doch als sie sich heute früh in Stoppenberg um den verunfallten BMW-Fahrer kümmerten, der mit seinem BMW gegen eine Hauswand gefahren war, stellten sie fest, dass der Mann eine schwere Bauchverletzung hatte. Und die stammte offensichtlich nicht von dem Verkehrsunfall.  Die Leitstelle der Feuerwehr teilte den Sachverhalt der Polizeileitstellemit, die sofort mehrere Streifenwagen zum Einsatzort...

  • Essen-Borbeck
  • 19.10.20
Ratgeber
Um kurz nach 19 Uhr kam die gute Nachricht: Der Blindgänger in Stoppenberg konnte erfolgreich entschärft werden.

Anwohner können wieder in ihre Häuser zurück
19.01 Uhr: Die Bombe in Stoppenberg ist entschärft

Die gute Nachricht vorne weg: Die Entschärfung der britischen Fünf-Zentner Bombe in Stoppenberg ist problemlos verlaufen. Doch der  Blindgänger hat ordentlich Arbeit gemacht.  Insgesamt waren von dem Bombenfund rund 2.855 Essener im äußeren Kreis sowie rund 1.206 Personen im inneren Kreis betroffen. Auch zahlreiche sensible Einrichtungen mussten evakuiert werden, darunter das Seniorenheim an der Grabenstraße, der Herbertshof - Ambulantes und Betreutes Wohnen - sowie das Wohnheim Grabenstraße...

  • Essen-Borbeck
  • 21.09.20
  • 1
Ratgeber
Der Blindgänger in Stoppenberg muss noch heute entschärft weden.

Kita, Senioren- und Männerwohnheim sowie Betreutes Wohnen werden evakuiert
Bombe in Stoppenberg: Jetzt kann entschärft werden

Bombenfund in Stoppenberg: Bei Sondierungen wurde heute (21.09.) eine britische Fünf-Zentner-Bombe in der Essener Straße in Höhe der Hausnummer 90  gefunden. Der Blindgänger wird noch heute entschärft. Experten haben festgestellt, dass es sich bei der Bombe um einen Blindgänger mit Aufschlagzünder handelt. Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für die Entschärfung. Diese kann in wenigen Minuten beginnen.  Kurz nach 18 Uhr war der äußere Kreis zugezogen. Ausstehend sind noch einige wenige...

  • Essen-Borbeck
  • 21.09.20
Politik
Kettwiger Strasse und der Burgplatz im schönsten Sonnenschein - wer braucht da zur Gesundung ein herkömmliches Krankenhausbett in Altenessen oder Stoppenberg. Irgendwann gibt es dann später auch ein freies Krankenhausbett südlich des Hauptbahnhofs.
9 Bilder

Gesundheitsversorgung im Essener Norden retten
Nord-Patientenwarteschlangen dringen in den Süden vor

Krankenhausabwicklungen der katholischen Contilia Gruppe jetzt stoppen! Am Samstag, dem 19. September starteten wir Altenessener*innen und andere aus Stoppenberg, Katernberg und den Nachbarstadtteilen im essener Norden auf der Kettwiger Strasse eine erste KrankenhausPatientenWarteschlangen Simulation. In wenigen Wochen könnten solche Warteschlangen aber der Ernstfall werden, dann stehen sie aber vor den Toren des Kruppschen Krankenhauses, des Klinikums oder des Huyssensstiftes und...

  • Essen-Nord
  • 20.09.20
  • 1
Ratgeber
Derzeit wird an Umzugsplänen für die Fachabteilungen gearbeitet. Bis auch die bekannten drei Ausnahmen sollen alle ins Borbecker Philippusstift umsiedeln.

Zum Jahresende gehen im Marienhospital und im Vicenz Krankenhaus die Lichter aus
Umzug der Fachabteilungen wird vorbereitet: Für Intensivmedizin in Altenessen ist ab 1. Oktober Schluss

Zum Jahresende - so hat es die Contilia geplant - werden im Altenessener Marienhospital und im St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg die Lichter ausgehen. Schon jetzt sind die Zeichen dafür unübersehbar. Aktuell wird der Umzug der geplanten Fachabteilungen beider Häuser in Borbecker Philippusstift vorbereitet.  Sowohl räumlich als auch personell und organisatorisch werden die Voraussetzungen dazu geschaffen - heißt es dazu vom Träger. Konkret geplant werden Prozesse und neue Räumlichkeiten:...

  • Essen-Borbeck
  • 18.09.20
Politik
26. August vor der Stadtratssitzung in der Grugahalle: Protest gegen das geplante Aus der Krankenhäuser in Stoppenberg und Altenessen. Mittendrin aktiv hier Markus Spitzer-Pachel und Frank Münter, die grünen Direktkandidaten für Karnap und Altenessen-Nord
4 Bilder

Geplante Krankenhausschließungen der Contilia
Müller-Hechfellner: Essener Norden darf bei Prävention und Gesundheitsversorgung nicht im Stich gelassen werden

Angesichts der Debatte um die Gesundheitsversorgung im Essener Norden erklärt die sozialpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen, Christine Müller-Hechfellner: „Die Essener Grünen stehen für eine moderne Krankenhausversorgung im Essener Norden. Der von den Grünen befürwortete ursprünglich geplante Neubau in Altenessen verfügt über einen Förderbescheid in Höhe von 94 Mio. Euro, der noch unter der grünen Gesundheitsministerin Barbara Steffens zustande gekommen ist. Sollte sich ein...

  • Essen-Nord
  • 28.08.20
Ratgeber
Am 1. September ist für die Geburtshilfe und Gynäkologie im Marienhospital Altenessen bereits Schluss. Alle weiteren Schritte sind laut Contilia noch in der Detailplanung.

Contilia bietet ihren Patientinnen begleiteten Übergang in Frauenklinik des Elisabeth-Krankenhauses
Schließung der Geburtshilfe zum 1. September bestätigt - alles andere ist noch Detailplanung

Noch immer lassen die Pläne der Contilia, das Marienhospital in Altenessen und das St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg aufzugeben, die stationäre medizinische Versorgung für den kompletten Essener Norden künftig im Philippusstift zu zentrieren, die Emotionen hoch kochen. Die Informationen, die Mitarbeiter des Trägers gestern gestreut haben und die vermuten lassen, dass im Marienhospital schon früher Schluss sein könnte als angekündigt, haben keinesfalls dazu beigetragen, die Wogen zu...

  • Essen-Borbeck
  • 21.08.20
  • 2
LK-Gemeinschaft
Nach Monaten des Stillstands: In dieser Woche wurde die Gasleitung in der offenen Baugrube nachisoliert. Die Anwohner hoffen, dass die Stadtwerke diese nun auch zeitnah schließen.
2 Bilder

Anwohner gehen auf die Barrikaden: Stadtwerke reagieren und isolieren nach
Gasleitung in der Essener Straße liegt monatelang frei in Baugrube

Rolf Baransky lebt in einem der schmucken Einfamilienhäuser in der Hubert Bollig-Straße in Stoppenberg. Doch in den letzten Wochen hat ihm die Baustelle auf der Essener Straße im Einfahrtsbereich zum Siedlungsgelände erhebliches Kopfzerbrechen bereitet. von Christa Herlinger "Eröffnet wurde die Baustelle in der 2. Märzhälfte", erinnert sich der Stoppenberger. Und auch an die Aufregung, die nach Beschädigung der niedrig liegenden Gasleitung durch die damalige ausführende Firma...

  • Essen-Borbeck
  • 14.08.20
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen (3. v. l.) nahm die Unterschriften gegen die Pläne von Contilia im Essener Norden entgegen.

Übergabe an Oberbürgermeister Thomas Kufen
Mehr als 17.000 Unterschriften gegen die Krankenhaus-Schließungen im Essener Norden

Eine überwältigende Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern in den betroffenen Stadtteilen verzeichneten die Organisatoren der Unterschriften-Aktionen gegen die Schließungen von Krankenhäusern im Essener Norden. Mehr als 17.000 Unterschriften sind allein bei den gemeinsamen Sammel-Aktivitäten der Altenessen- und Katernberg-Konferenz sowie durch die Beschäftigten aller Krankenhäuser der Contilia-Gruppe im Essener Norden zusammengekommen. Vertreterinnen und Vertreter der Aktionen überreichten...

  • Essen-Nord
  • 11.08.20
Politik
Fetzige Jazz-Musik mit den Dixie Hot Doxx
2 Bilder

Live-Musik an der frischen Luft
Jazz-Frühschoppen mit Oberbürgermeister Thomas Kufen im Biergarten

Prominente Gäste mit Oberbürgermeister Thomas Kufen an der Spitze, fetziger Jazz und lockere Gespräche sind angesagt – beim Frühschoppen der CDU im Stadtbezirk VI Zollverein am Sonntag, 30. August 2020, 12 bis 14 Uhr im Biergarten des Restaurants Am Kreuz, Ernestinenstr. 116, in Essen-Stoppenberg. „Alle Freunde von guter Laune und bester Stimmung – auch über die Grenzen von Katernberg, Schonnebeck und Stoppenberg hinaus – sind herzlich willkommen“, sagt Thorsten Schoch, Vorsitzender des CDU...

  • Essen-Nord
  • 11.08.20
Politik
Vor dem Stoppenberger Rathaus, v.l.: Franz B. Rempe und Michael Neuhaus.

Kommunalwahl am 13. September 2020
Michael Neuhaus und Franz B. Rempe kandidieren für die CDU Stoppenberg

Der Wahlkampf für die Kommunalwahl am 13. September hat begonnen. Für die CDU-Stoppenberg kandidieren Michael Neuhaus im Wahlbezirk 29 Stoppenberg für den Rat der Stadt Essen und Franz Bernd Rempe für die Bezirksvertretung im Stadtbezirk VI Zollverein. Michael Neuhaus ist Maschinenbautechniker, in Schonnebeck aufgewachsen, ehrenamtlich engagiert und seit 2015 Vorsitzender des CDU Ortsverbandes in Stoppenberg. Franz B. Rempe hat seine Heimat von Geburt an in Stoppenberg. Der langjähre Chef...

  • Essen-Nord
  • 02.08.20
Politik
Die Organisatoren präsentieren eine Auswahl der mehr als 5.000 Unterschriften, v.l. : Franz B. Rempe, Johannes Maas, Anne Böckenholt, Nina Hamann-Hensel, Markus Gröting und Siegfried Brandenburg.

Erfreuliche Zwischenbilanz der Organisatoren
Bereits mehr als 5.000 Unterschriften gegen Krankenhaus-Schließungen im Essener Norden

Die Unterschriften-Aktionen gegen die Schließungen von Krankenhäusern im Essener Norden laufen auf vollen Touren. Sie stoßen auf eine überwältigende Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern in den betroffenen Stadtteilen. Das zeigt jetzt eine Zwischenbilanz der Organisatoren. Mehr als 5.000 Unterschriften sind inzwischen allein bei den gemeinsamen Sammel-Aktivitäten der Altenessen- und Katernberg-Konferenz sowie durch die Beschäftigten aller Krankenhäuser der Contilia-Gruppe im Essener...

  • Essen-Nord
  • 02.08.20
  • 1
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen beim dritten Runden Tisch zu den Contilia-Plänen.

Dritter Runder Tisch zu den Contilia-Plänen mit neuen Ideen und weiterhin vielen offenen Fragen
Was geschieht mit den Krankenhausgrundstücken in Altenessen und Stoppenberg?

Nach der Ankündigung der Contilia, zwei Krankenhausstandorte in Altenessen und Stoppenberg schließen zu wollen sowie das Philippusstift in Borbeck auszubauen und zu modernisieren, sind noch viele Detailfragen zu klären. Oberbürgermeister Thomas Kufen hat die Verantwortlichen aus Politik, Medizin, Stadtgesellschaft und die Geschäftsführung der Contilia zu einem Runden Tisch eingeladen. Drei Runden hat der bereits hinter sich. Zuletzt trafen sich die Akteure im Stadtteil Stoppenberg, um die...

  • Essen-Borbeck
  • 15.07.20
Politik
Dr. Karlgeorg Krüger (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Gesundheitsversorgung im Essener Norden neu denken

Schließungspläne der Contilia-Gruppe stoßen auf breite Ablehnung Die FDP-Ratsfraktion bekräftigt ihre Kritik an den Schließungsbeschlüssen des Klinikbetreibers Contilia im Essener Norden und fordert wie ursprünglich angedacht und mit 93 Mio. Euro an Anschubfinanzierung des Landes gefördert, den Neubau eines Smart Hospitals als Leuchtturm der Gesundheitsversorgung in den betroffenen Stadtbezirken. „Die Vorstellung der Geschäftsführung der Contilia-Gruppe in der gemeinsamen Sitzung von Haupt-...

  • Essen
  • 08.07.20
LK-Gemeinschaft
Mitarbeiterprotest auf dem Altenessener Markt.
2 Bilder

OB Kufen appelliert an Contilia-Vorstand, keine Fakten zu schaffen: Stadt prüft Kauf und Entwicklung der Grundstücke in Altenessen und Stoppenberg
"Wenn notwendig bauen wir als Stadt selbst ein medizinisches Zentrum"

"Das Marienhospital muss bleiben" - steht auf dem Transparent am Rande der B224. Lautstark und an breiter Front organisiert sich der Protest gegen die geplanten Krankenhausschließungen im Essener Norden und den damit verbundenen Umbau der Gesundheitsversorgung mit stationärem Schwerpunkt am Borbecker Philippusstift. von Christa Herlinger Es gibt jede Menge Gesprächsbedarf. Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte sich bereits in der vergangenen Woche mit Vertretern der Altenessenkonferenz,...

  • Essen-Borbeck
  • 07.07.20
  • 1
Politik
Über die Schließungsentscheidungen der katholischen Krankenhausgruppe Contilia, an der auch das Ruhrbistum Anteile besitzt, hat das eh immer problematische Nord-Süd-Gefälle in unserer Stadt noch eine zusätzliche Schlagseite bekommen. Auch mit sehr wenig Privatpatienten muss es in unserem Land und unserer Stadthälfte aber möglich sein, moderne wohnortnahe Medizinversorgung abzusichern.
5 Bilder

Gesundheitsgefährdung duch Contilia
Grüne: Gemeinsam kämpfen für zukunftsfeste Krankenhausversorgung im essener Norden

Um den kurzfristig drohenden Verlust der wohnortnahen Krankenhausversorgung im Norden zu verhindern, wird die breite Unterstützung durch Bürgerschaft ,viele Parteien und sicher auch der Gewerkschaften gebraucht. Solidarisch mit den Bürger*innen aus Borbeck, Vogelheim, Altenessen, Stoppenberg und vielen anderen aus den betroffenen Stadtbezirken IV , V und VI kämpfen natürlich auch Grüne für den Erhalt unserer Krankenhäuser. Die vorwarnungslose Entscheidung der katholischen...

  • Essen-Nord
  • 04.07.20
  • 2
  • 1
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

Integriertes Entwicklungskonzept für den Stadtbezirk Zollverein beschlossen

FDP-Fraktion hält nachhaltige Quartiersentwicklung für entscheidend Der Rat der Stadt Essen hat in seiner Junisitzung das Integrierte Entwicklungskonzept Soziale Stadt Essen für den Stadtbezirk Zollverein beschlossen. FDP-Fraktionsvorsitzender Hans-Peter Schöneweiß sieht in dem nunmehr vorliegenden Gesamtkonzept wichtige Entwicklungspotentiale für den Essener Norden bedacht. „17,5 Millionen Euro sind für Stadtentwicklungsprojekte in den Stadtteilen Katernberg, Stoppenberg und Schonnebeck in...

  • Essen
  • 03.07.20
Politik
2 Bilder

Essener Bürger Bündnis - Freie Wähler schlägt neuen Standort für den Essener Norden vor.
Das EBB-FW schlägt neue Klinik auf „IKEA-Gelände“ an der Bottroper Straße vor

„Die Entscheidung der Contilia-Gruppe, mit dem Marienhospital in Altenessen und dem Vincenz-Krankenhaus in Stoppenberg zwei Kliniken im Essener Norden aufzugeben, ist ein schmerzhafter und nicht hinnehmbarer Rückschlag für die gesamte Essener Krankenhaus-Situation“, kritisiert EBB-FW-Fraktionschef Kai Hemsteeg das sprunghafte und verwirrende Verhalten von Contilia. Dies werde einer sozialen, katholischen Dienstleistungs- und Trägergesellschaft im medizinischen Pflegebereich in keiner Weise...

  • Essen-Nord
  • 29.06.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Die Flucht auf einen 16-Jährigen endete in der Kleingartenanlage, jetzt sucht die Polizei nach den drei Mittätern.

Aufmerksame Stoppenberger beobachten Fahrzeugdiebe am Kapitelacker
Stacheldraht beendet Fluchtversuch eines 16-Jährigen

Auf frischer Tat beobachteten aufmerksame Stoppenberger in der Sonntagnacht in der Straße "Kapitelacker" Fahrzeugdiebe auf frischer Tat. Mit demaufgebrochenen Motorroller verschwanden die Diebe über einen Fußweg hinter dem Haus in Richtung der dortigen Kleingartenanlage an der Arendahls Wiese/ Twentmannstraße. Aufgrund der Vielzahl an Polizeieinsätzen im Essener Norden,unterstützten auch Einheiten aus den südlichen Stadtteilen ihre dortigen Kollegen. Informiert durch die genauen...

  • Essen-Borbeck
  • 28.06.20
Politik
Petra Hermann (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Gesundheitsversorgung des Essener Nordens entscheidend

Großraum Altenessen durch Contilia-Entscheidung benachteiligt Zu einem bedauerlichen Gesundheitskrimi entwickelt sich nach Auffassung der Essener FDP-Fraktion die Zukunft der Kliniklandschaft nördlich der A 40. Mit der erneuten Kehrtwende des Krankenhausbetreibers Contilia mit der nunmehr angedachten Schließung der Kliniken in Altenessen und Stoppenberg sieht die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP, Petra Hermann, die Gesundheitsversorgung im Essener Nord-Osten stark gefährdet: „Wenn es...

  • Essen
  • 26.06.20
Ratgeber
Das Philippusstift in Borbeck soll nach den heute vorgestellten Plänen zum Herz der stationären, medizinischen Versorgung des Essener Nordens werden.
2 Bilder

Marienhospital in Altenessen und St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg werden nicht weitergeführt
Philippusstift wird stationäres Zentrum der medizinischen Versorgung im Essener Norden

Im Januar beschloss der Aufsichtsrat der Contilia:  Die Zukunft der Katholischen Kliniken Essen Gmbh  werde nicht unter dem Dach der Contilia stattfinden. Die KKE werden verkauft.  Heute gab`s den Rückzieher:  „Seit fast 180 Jahren tragen wir Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen im Ruhrgebiet. Dieser Verantwortung wollen wir für die Menschen im Norden Essens auch weiterhin gerecht werden", so der Contilia Aufsichtsratsvorsitzende. Die Wellen schlugen hoch, als bekannt...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.20
Blaulicht
Nach Auswertung der Spuren sind mehrere Unfallabläufe denkbar.

Polizei sucht weiterhin nach Zeugen und unbekannten Autofahrern: Spurenlage lässt mehrere Unfallabläufe zu
Wurde der Mann in der Twentmannstraße schon früher überfahren?

An der Unfallstelle konnte die herbeigerufene Notärztin nur noch den Tod des Mannes feststellen.  Am späten Montagabend (8. Juni, ab 23.35Uhr) hatten Autofahrer eine auf der Twentmannstraße reglos, liegende Person bemerkt. Sofort stoppten die Fahrer in Höhe des gegenüberliegenden Pumpwerkes und versuchten, dem schwerverletzten Mann zu helfen. Weitere Zeugen alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei. Doch das Opfer war bereits seinen Verletzungen erlegen. Die eingerichtete...

  • Essen-Borbeck
  • 20.06.20
Blaulicht
Die Polizei versucht nun zu klären, wie genau sich der Unfall in Stoppenberg abgespielt hat, ob das dabei tödlich verletzte Opfer zuvor vielleicht auf dem Bürgersteig gestolpert und gefallen ist.

Polizei versucht zu klären, was genau sich in Stoppenberg abgespielt hat
Flüchtiger Unfallfahrer von der Twentmannstraße hat sich noch nicht gemeldet

Die nächtliche Unfallflucht auf der Twentmannstraße in Stoppenberg, bei der das Opfer derart schwer verletzt wurde, dass die alarmierte Notärztin nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte, erschüttert. Inzwischen hat die Polizei die Identität des Opfers klären können. Doch die Ermittlungen und die Suche nach dem flüchtigen Unfallfahrer dauern an. Denn noch ist nicht klar, wie sich das Ganze abgespielt hat. Ob der 64-Jährige möglicherweise zuvor auf dem Gehweg stolperte und  auf die...

  • Essen-Borbeck
  • 10.06.20
Blaulicht
Noch an der Unfallstelle ist der unbekannte Mann seinen schweren Verletzungen erlegen. Jetzt sucht die Polizei nach dem flüchtigen Unfallfahrer.

Autofahrer findet reglose Person auf der Fahrbahn der Twentmannstraße in Stoppenberg
Notärztin kann nur noch den Tod des Mannes feststellen

Die Identität des Opfers ist  geklärt. Durch  Nachforschungen der eingerichteten Ermittlungskommission desVerkehrskommissariats 1 konnten die Personalien des bislang unbekannten Unfallopfers von der Twentmannstraße in Stoppenberg festgestellt werden. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 64 Jahre alten Essener, der im gleichen Stadtteil wohnte. Die Beamten versuchen jetzt, mögliche Angehörige zu ermitteln und sie über den tragischen Vorfall zu unterrichten. Fest steht, dass der...

  • Essen-Borbeck
  • 09.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.