Team Deutschland-Achter

Beiträge zum Thema Team Deutschland-Achter

Sport
Bitterer Zieleinlauf im Halbfinale: Paul Gebauer, Maximilian Planer, Felix Wimberger und Wolf-Niclas Schröder schieden als Vierter im Vierer ohne Steuermann vorzeitig im Kampf um Olympia aus.
3 Bilder

Aus der Olympia-Traum für deutsche Ruderer aus dem Dortmunder Leistungszentrum in Lindenhorst
Vierer und Zweier nicht für Tokio 2021 qualifiziert

Bei der Qualifikationsregatta auf dem Luzerner Rotsee reichte es nicht. Der Vierer schied im Halbfinale aus, der Zweier belegte im Finale den fünften Platz. Der Deutschland-Achter hatte sich durch dem WM-Sieg 2019 bereits für die Spiele in Tokio qualifiziert. Das Ende aller Olympia-Träume ereilte den Vierer ohne Steuermann aus dem Ruderleistungszentrum Dortmund am Kanal in Lindenhorst schon im Halbfinale. Paul Gebauer, Maximilian Planer, Felix Wimberger und Wolf-Niclas Schröder kamen hinter...

  • Dortmund-Nord
  • 16.05.21
Sport
Statt auf dem Lago Azul im warmen Portugal trainieren die Ruderer des Team Deutschland-Achter daheim in Lindenhorst auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Hier der Achter vor Krankulisse am Dortmunder Hafen.

Deutschland-Achter reist nicht nach Portugal, sondern trainiert weiter am Dortmund-Ems-Kanal
Heimtraining in Lindenhorst

Die Ruderboote waren schon verladen, dann kam die Absage: Das Team Deutschland-Achter reist nicht - wie geplant - nach Lago Azul in Portugal, sondern wird in den nächsten Wochen am heimischen Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst trainieren. Das erste Trainingslager in der Vorbereitung auf die ins kommende Jahr verschobenen Olympischen Spiele in Tokio hat der Deutsche Ruderverband aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie abgesagt. Dortmund statt Lago Azul also. Mit einem Heimtraining unter...

  • Dortmund-Nord
  • 04.11.20
Sport
Drei Ruderer vom Team Deutschland Achter sind positiv auf Covid-19 getestet worden.

Rückkehr ins Lindenhorster Ruder-Leistungszentrum erst nach Quarantäne und Negativ-Test
Drei Corona-Fälle im Team Deutschland-Achter

Drei Mitglieder aus dem Team Deutschland-Achter der Ruderer sind positiv auf Covid-19 getestet worden. Das teilte Carsten Oberhagemann, Geschäftsführer und Sprecher der Deutschland-Achter GmbH, heute (29.10.) mit. Den Sportlern gehe es gut, sie befänden sich in häuslicher Quarantäne. Nach dem ersten Auftreten eines positiven Tests haben sich alle Sportler, Trainer und Betreuer vom Ruderleistungszentrum in Lindenhorst testen lassen. Erst nach vorliegendem negativem Ergebnis dürfen sie zurück ans...

  • Dortmund-Nord
  • 29.10.20
Sport
Für das Siegerfoto durfte der Mund-Nasen-Schutz dann abgenommen werden.
9 Bilder

Überlegener Titelgewinn bei Ruder-EM im polnischen Posen
Achter Europameister-Titel für den Deutschland-Achter vom Dortmund-Ems-Kanal in Folge

Der Deutschland-Achter vom Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst hat bei den Ruder-Europameisterschaften im polnischen Posen heute (11.10.) den achten EM-Titel in Serie gefeiert. Das deutsche Paradeboot siegte überlegen vor Rumänien und den Niederlanden: ein Start-Ziel-Sieg. Für den Vierer ohne Steuermann endete die EM dagegen nur auf dem sechsten Platz. Sie rissen nach der Zieldurchfahrt erleichtert die Arme in die Höhe und sangen bei der Siegerehrung - mit Mundschutz - die Nationalhymne: Die...

  • Dortmund-Nord
  • 11.10.20
Sport
Auch die erste Trainingseinheit hat der Deutschland-Achter aus Lindenhorst auf dem Maltasee im polnischen Posen schon absolviert.
4 Bilder

Team Deutschland-Achter ist in Posen gut angekommen
Ruderer und Trainer aus Lindenhorst blicken mit Zuversicht auf die Europameisterschaft in Polen

Das Team Deutschland-Achter ist gut in Posen angekommen und schon voll im EM-Modus. Bei den ersten Trainingseinheiten sind die Ruderer vom Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst auch bereits einigen Gegnern auf dem Maltasee begegnet. Die ersten Eindrücke aus Polen sind durchweg positiv. Sportler und Trainer blicken so mit großer Vorfreude auf den ersten und einzigen Wettkampf des Jahres über die olympische 2.000-Meter-Distanz: die Europameisterschaften, die am Freitag beginnen. Der...

  • Dortmund-Nord
  • 08.10.20
Sport
Die Ruderer sind auf dem Dortmund-Ems-Kanal wieder in Zweiern unterwegs.
8 Bilder

Team Deutschland-Achter trainiert wieder in Lindenhorst am Kanal
Bundestrainer Uwe Bender: "Ein kleiner Schritt Richtung Normalität"

Die Ruderer vom Team Deutschland-Achter dürfen seit Montag (20.4.) unter strengen Bedingungen wieder am Stützpunkt am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst trainieren. Die Europa-Meisterschaft im Herbst ist der Zielwettkampf. Über einen Monat lang haben die Athleten wegen der Coronavirus-Maßnahmen zu Hause verbracht, haben sich mit dem Ergometer auf dem Balkon, im Garten oder auf dem Parkplatz vor der Tür fit gehalten. Seit Anfang dieser Woche verlagert sich das Training wieder an den Dortmunder...

  • Dortmund-Nord
  • 21.04.20
Sport
Die Ruderer haben das Trainingslager im portugiesischen Lago Azul vorzeitig beendet und werden – unter Auflagen – in Lindenhorst am Dortmund-Ems-Kanal weiter für Tokio trainieren.

Ruderer des Team Deutschland Achter zurück im Lindenhorster Leistungszentrum
Training nur unter strengen Auflagen

Die Ruderer des Team Deutschland-Achter haben am gestrigen Montag (16.3.) aufgrund der Corona-Pandemie mit sofortiger Wirkung das Trainingslager in Lago Azul in Portugal abgebrochen. Der Rückflug nach Deutschland wurde kurzerhand organisiert. Alle Sportler sind bereits wieder in der Heimat gelandet. „Innerhalb weniger Stunden wurden Flüge und Shuttle-Transfers organisiert. Das hat gut geklappt. Jetzt gilt es, dass alle mit ihren sozialen Kontakten aufpassen“, sagte Bundestrainer Uwe Bender, der...

  • Dortmund-Nord
  • 17.03.20
Sport
Es geht zurück nach Lago Azul für den Deutschland-Achter aus Lindenhorst.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus in Norditalien
Das Team Deutschland-Achter aus Lindenhorst hat geplantes Trainingslager in der Lombardei abgesagt

Das Team Deutschland-Achter vom Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst wird aufgrund des Coronavirus nicht in die Lombardei sondern nach Lago Azul in Portugal reisen. Die Zweier-Ausscheidung wird nach München verlegt. Die Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV 2 in Norditalien zwang die Verantwortlichen des Deutschen Ruderverbandes (DRV) zum Handeln: Das geplante Trainingslager des Team Deutschland-Achter in Gavirate (Italien/Region Lombardei), das am Sonntag hätte beginnen sollen, musste von...

  • Dortmund-Nord
  • 25.02.20
Sport
Der Vierer ohne Steuermann im Training in Montemor-o-Velho (Portugal): Paul Gebauer, Christopher Reinhardt, Felix Wimberger und Wolf-Niclas Schröder.
2 Bilder

Selektionsprozess im Team Deutschland-Achter im Trainingslager in Portugal abgeschlossen
Die Besetzung des Vierers und des Zweiers ohne Steuermann stehen

Der Trainerstab der Ruderer im Team Deutschland-Achter hat auch die Besetzung des Vierers und des Zweiers ohne Steuermann festgelegt: Paul Gebauer, Christopher Reinhardt, Felix Wimberger und Wolf-Niclas Schröder bilden den Vierer ohne Steuermann, der Mitte Mai bei der Nach-Qualifikation in Luzern um das Olympia-Ticket fahren wird. Nico Merget und Felix Brummel werden als aussichtsreicher Zweier ohne Steuermann ins Rennen geschickt. Dieser muss sich vor der internationalen Qualifikation aber...

  • Dortmund-Nord
  • 03.02.20
Sport
Paul Gebauer und Wolf-Niclas Schröder sitzen wieder gemeinsam im Zweier.
3 Bilder

Umbesetzungen im Zweier ohne Steuermann beim dritten Ruder-Weltcup in Rotterdam
Olympia-Qualifikation bleibt im Blick

Beim nächsten, dritten Ruder-Weltcup vom 12. bis 14. Juli in Rotterdam starten diesmal zwei andere Duos aus dem Lindenhorster Team Deutschland-Achter: Paul Gebauer und Wolf-Niclas Schröder sowie Marc Leske und Paul Schröter dürfen sich im Zweier ohne Steuermann beweisen. Marc Leske steigt mit Paul Schröter ins Boot, außerdem bewerben sich Paul Gebauer und Wolf-Niclas Schröder um die Rollsitze im Zweier. „Wir wollen etwas Neues probieren, in der Hoffnung, dass wir ein paar Plätze weiter vorne...

  • Dortmund-Nord
  • 01.07.19
Sport
Derzeit trainiert der Deutschland-Achter statt auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst auf dem Lago Azul in Portugal.
4 Bilder

„Team Deutschland-Achter“ im Trainingslager in Lago Azul (Portugal)

Das „Team Deutschland-Achter“ aus dem Ruder-Leistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst ist Anfang März den da noch eisig-kalten Temperaturen in Deutschland entflohen: In Portugal, in Lago Azul, trainieren die Athleten bis zum 20. März. Zwar waren die ersten Wettervorhersagen aus dem Trainingsquartier nicht gerade berauschend: Wind, Regen und 15 Grad. Doch: „Optimal ist das nicht, aber alles ist besser als Eis und diese Kälte“, sagt Bundestrainer Uwe Bender. Denn in den 14 Tagen zuvor...

  • Dortmund-Nord
  • 14.03.18
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.