Tegtmeiers Erben

Beiträge zum Thema Tegtmeiers Erben

Kultur
Thomas Gottschalk überraschte das Publikum mit einer gelungenen Tegtmeier-Imitation und erhielt danach den Preis fürs Lebenswerk. Fotos: Thomas Schmidt/Stadt Herne
2 Bilder

Tegtmeiers Erben: Preisträger im Kulturzentrum gekürt
Den Schalk im Nacken

Bei der zwölften Ausgabe von "Tegtmeiers Erben" wurde Thomas Gottschalk mit dem Jürgen-von-Manger-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. der Fernsehmoderator überraschte am Freitag im Kulturzentrum mit einer gelungenen Imitation Adolf Tegtmeiers. Und warum diese Imitation gelungen war, konnte Gottschalk seinem Publikum erklären. Er habe in seiner Jugend Tegtmeier oft auf der Bühne dargestellt, gab die TV-Legende zu: „Ich bin wahrscheinlich der einzige Oberfranke, der weiß, was Käsemauken...

  • Herne
  • 26.11.19
Kultur
Das Puppentheater Thalias Kompagnons zeigt mit dem Stück "Die Elchjagd" einen humorvollen Figuren-Thriller mit Tiefenpsychologie für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.

Kultur im März: Elchjagd durch die Flottmann-Hallen

Besuch bekommen die Flottmann-Hallen im März von René Sydow, dem Trio Wildes Holz und der Kabarettistin La Signora Carmela de Feo. Fehlen in der Reihe dürfen nicht die Herner Künstler der Jahrgänge 1893 bis 1945, denen sich eine neue Ausstellung widmet. Mit dem Stück "Die Elchjagd" bietet das Puppentheater Thalias Kompagnons am Samstag, 3. März, um 20 Uhr einen humorvollen Figuren-Thriller mit Tiefenpsychologie für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Tristan Vogt, der zusammen mit Joachim...

  • Herne
  • 17.02.18
Kultur
"Hinter seinem Omnichord sitzend, persifliert er die Rolle des Alleinunterhalters", kommentierte die Jury C. Heilands Beitrag zu "Tegtmeiers Erben".

C. Heiland ist ein Erbe mit Schatten

Der Mann mit dem Schatten überzeugte im vergangenen Jahr im Rahmen des Wettbewerbes "Tegtmeiers Erben" die Jury. Nun darf das Publikum dem Psychiater auf Abwegen eine Chance geben: C. Heiland tritt am 21. Februar in den Flottmann-Hallen auf. C. Heiland studiert 26 Semester Psychologie und arbeitet zehn Jahre als Psychiater, bis herauskommt, dass er die meisten Pillen, die er verschreibt, selbst nimmt. Nach einigen Zwischenstationen als Imker, Ladendetektiv und Baumarkt-Maskottchen muss er...

  • Herne
  • 14.02.18
Kultur
Die Musikerinnen Hannah Silberbach und Maura Porrmann treten als Duo Lieblingsfarbe Schokolade auf.

Wenn die Weiber lachen

Zum siebten Mal präsentieren die Flottmann-Hallen zur Weiberfastnacht ein alternatives Programm mit Sahneschnitten der Comedy-Szene. Die Weiberlachnacht steigt am Donnerstag, 8. Februar, um 20 Uhr. Als Duo Lieblingsfarbe Schokolade verführen Hannah und Maura das Publikum durch einen bunten Abend mit krokantem Humor, gefüllt von cremiger Zweistimmigkeit. In ihren selbst komponierten Liedern singen sie von Problemchen wie der Allwetter-Speckrolle, den kleinen Missgeschicken des Alltags oder...

  • Herne
  • 01.02.18
  • 1
Kultur
C. Heilands Instrument ist das Omnichord - eine der vielen kulturellen Sünden der Achtzigerjahre.

Antihumor ist auch Humor

C. Heiland ist der Kritikerliebling der elften Ausgabe von "Tegtmeiers Erben". Der In Castrop-Rauxel geborene Berliner erhielt den Preis der Jury. Das Publikum sah René Sydow aus Witten vorne. Das mit gut 700 Gästen gefüllte Kulturzentrum erlebte eine abwechslungsreiche Darbietung, die gekonnt von Helmut Sanftenschneider moderiert wurde. Nach etwa drei Stunden gab Oberbürgermeister Frank Dudda das Votum des Publikums bekannt. Auf 342 der 699 abgegebenen Stimmzettel stand der Name René Sydow....

  • Herne
  • 28.11.17
  • 1
Kultur
Fritz Eckenga zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Satirikern des deutschsprachigen Kabaretts. Nun wird er mit dem Ehren-Tegtmeier ausgezeichnet.
2 Bilder

Tegtmeiers Erben gesucht

Die Stadt Herne gibt die diesjährigen Ehrenpreisträger der Veranstaltung Tegtmeiers Erben bekannt: Den Ehrenpreis erhält Fritz Eckenga. Mit dem Jürgen- von-Manger-Preis wird Henning Venske für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Verleihung findet am Samstag, 25. November, im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, statt. Zur langjährigen Tradition von Tegtmeiers Erben gehört, dass außerhalb des Wettbewerbs am Finalabend zusätzlich herausragende Künstler mit Ehrenpreisen prämiert werden, die...

  • Herne
  • 01.06.17
Kultur
Fritz Eckenga erhält seinen Tegtmeier im November im Kulturzentrum.

Tegtmeier für Eckenga und Venske

Zwei Preisträger des diesjährigen Wettbewerbes "Tegtmeiers Erben" stehen fest: Der Ehrenpreis geht an den Dortmunder Kabarettisten Fritz Eckenga. Den Jürgen-von-Manger-Kreis, der für ein Lebenswerk verliehen wird, erhält Henning Veske. Er ist Schriftsteller, Journalist, Autor, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist. Eckenga zähle "seit vielen Jahren zu den beliebtesten Satirikern des deutschsprachigen Kabaretts", so die Stadt Herne in der Begründung. Venske gehört zu den bedeutendsten...

  • Herne
  • 28.04.17
Kultur
Diese sechs Künstler streiten sich um Tegtmeiers Erbe: C. Heiland, Marcel Mann und Rosemie (oben von links); René Sydow, Sarah Bosetti und Tilmann Birr (unten von links).

Tegtmeiers Erben: Finalisten stehen fest

Die Finalisten für Tegtmeiers Erben 2017 stehen fest: Auch für die elfte Ausgabe des Wettbewerbs ist es der Jury gelungen, aus einer Vorschlagsliste von etwa 40 Kandidaten ein äußerst humorvolles Teilnehmerfeld für das Finale am 25. November 2017 im Kulturzentrum zusammenzustellen. "Tegtmeiers Erben" feiert im kommenden Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Auf Anhieb hat sich dieser Kleinkunstpreis seinerzeit unter den bereits damals unzähligen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum als einer...

  • Herne
  • 02.12.16
Kultur
Ein Hobbit auf Speed: Hennes Bender hat den Deutschen in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten unterhaltsam erklärt, wie es sich im Ruhrgebiet lebt.

Titan mit viel Luft nach oben

Auf seiner neuen Tour präsentiert sich Hennes Bender wieder wie er leibt und lebt. Dabei hat der Hobbit auf Speed auch in seinem verflixten siebten Programm wie stets viel "Luft nach oben", misst er doch nach neuesten Messungen immer noch nur 162 Zentimeter. Der Titel seines aktuellen Programms bedeutet aber auch, dass noch immer reichlich Spiel ist an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns. Oft wird Bender gefragt, was das Publikum bei seinen Auftritten erwarten darf. Ganz einfach:...

  • Herne
  • 14.10.16
Kultur

Ohne Kulturinitiative kein Strünkeder Sommer

Sie funktioniert ohne Reibungsverluste – die Zusammenarbeit zwischen Kulturinitiative und dem städtischen Fachbereich Kultur, dessen Leiter Peter Weber freimütig einräumt: „Ohne die Initiative könnten diverse Projekte wie etwa der Strünkeder Sommer nicht durchgeführt werden.“ Die löbliche Einrichtung besteht aus 24 Mitgliedern – Vertreter der Herner Industrie, des Handels, des Gewerbes und der Verwaltung. „Sie hat“, so der Vorsitzende der Initia-tive, Michael Benkert, „im vergangenen Jahr 28...

  • Herne
  • 28.02.14
Kultur
Der Kappenträger H.G. Butzko ist demnächst zu Gast in der Kaue in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen.

H.G. Butzko: Gelsenkirchen hat mehr zu bieten als Fußball

Dafür sieht sich H.G. Butzko als bestes Beispiel. Der Kabarettist erhält im März die bedeutendste Auszeichnung, die im deutschsprachigen Raum jährlich in den Sparten Kabarett, Chanson/Musik/Lied und Kleinkunst vergeben wird, den Deutschen Kleinkunstpreis. Am Samstag, 25. Januar, kommt der echte Gelsenkirchener „Jung“ in die Kaue. „Der beste Kabarettist der Welt“, wie er sich selbst nennt kehrt dann zurück zu seinen Wurzeln in seine Heimatstadt Gelsenkirchen. Der Stadtspiegel sprach mit...

  • Gelsenkirchen
  • 11.01.14
Kultur
„Tegtmeiers Erben“ kommen am 21. November mit sechs Top-Künstlern und Moderator Helmut Sanftenschneider nach Datteln. Der Stadtspiegel verlost für dieses Event 5x2 Karten. Foto: privat
2 Bilder

5x2 Karten für „Tegtmeiers Erben“ am 21. November zu gewinnen

Einer der renommiertesten deutschen Kleinkunstpreise: „Tegtmeiers Erben“ kommen am 21. November mit sechs Top-Künstlern und Moderator Helmut Sanftenschneider nach Datteln. Der Stadtspeigel verlost hierfür 5x2 Eintrittskarten. Seit 1997 initiiert die Stadt Herne „Tegtmeiers Erben“. Dieser Wettbewerb für Bühnenoriginale gehört zu den renommiertesten deutschen Kleinkunstpreisen und ist dem legendären Komödianten Jürgen von Manger gewidmet, nach dessen Kultfigur Adolf Tegtmeier er benannt wurde....

  • Datteln
  • 27.09.13
Kultur
Tegtmeier-Ehrenpreis für Wilfried Schmickler.
2 Bilder

Herne zeichnet Schmickler und Hallervorden aus

Jetzt ist es soweit: Die Stadt Herne gibt die Ehrenpreisträger der Veranstaltung „Tegtmeiers Erben“ bekannt: Den „Tegtmeier-Ehrenpreis“ erhält 2013 Wilfried Schmickler, der poetische Scharfrichter und Überzeugungstäter unter den deutschen Satirikern! Ein leidenschaftlicher, gleichwohl hoch-sensibler Seziermeister abnormer und krankhafter Zustände in Politik und Gesellschaft! Mit dem „Jürgen von Manger-Preis für ein Lebenswerk“’ wird in diesem Jahr Dieter Hallervorden ausgezeichnet, einer der...

  • Herne
  • 12.04.13
Kultur
Fritz Eckenga
2 Bilder

Wer mangert am besten?

Es war 1961, als Jürgen von Manger seine Figur des Tegtmeier so weit entwickelt hatte, dass sie reif war für eine größere Öffentlichkeit. In der Silves-ternacht 1961/62 strahlte bezeichnenderweise nicht der Westdeutsche, sondern der Norddeutsche Rundfunk erstmalig mit dem „Schwiegermuttermörder“ eine Episode aus. Der WDR war noch auf seinen kölschen Millowitsch fixiert. Die Reaktionen der Hörer waren so positiv, dass sich der NDR entschloss, eine spezielle Manger-Sendung zu produzieren....

  • Herne
  • 21.10.11
LK-Gemeinschaft
Jochen Busse nimmt die Auszeichnung persönlich im Kulturzentrum entgegen.Foto: Veranstalter
2 Bilder

Jochen Busse und Urban Priol werden in Herne geehrt

Die ersten Entscheidungen sind gefallen. Der „Ehren-Tegtmeier“ des Wettbewerbs „Tegtmeiers Erben“ geht in diesem Jahr an den Einstein des deutschen Kabaretts, Urban Priol. Den „Jürgen von Manger-Preis für ein Lebenswerk“ erhält Jochen Busse. Beide Preisträger haben zur Freude der Stadt Herne zugesagt, das Preissymbol, die 7,5 kg schwere Tegtmeier-Bronzekappe, beim Finale des Wettbewerbs am Samstag, 19. November, im Herner Kulturzentrum persönlich in Empfang zu nehmen. Urban Priol ist einem...

  • Herne
  • 29.04.11
  • 1
Kultur

Tegtmeier-Finalisten stehen fest

Hier gibt es garantiert was zu lachen. Zum achten Mal findet im Herbst 2011 der Wettbewerb „Tegtmeiers Erben“ statt, einer der renommiertesten Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum. Gewidmet ist er dem Schauspieler und Komödianten Jürgen von Manger. Erstmals verlässt das Finale des Wettbewerbs seine Geburts- und Heimatstätte, die Herner Flottmann-Hallen, und zieht um in das Kulturzentrum am Willi-Pohlmann-Platz. Die Organisation bleibt aber weiterhin in der Hand der bewährten Kräfte des...

  • Herne
  • 28.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.