Teilhabe

Beiträge zum Thema Teilhabe

Ratgeber
Besuch in der ASE-Werkstatt: Lydia Vlainic und Marc Zeisel von der ASE führten Leslie Unterberg (Stadt Dinslaken), Frau Heinrich und die Herren Hundt und Nitsch (Schollin)  durch die Werkstatt an der Nikolaus-Groß-Straße in Dinslaken.
3 Bilder

Begegnungen werden ermöglicht und neue Perspektiven erschlossen
Inklusion leben und fördern

Schichtwechsel heißt der bundesweite Aktionstag der Werkstätten für Menschen mit Behinderung, der Mitarbeitenden aus Unternehmen Begegnungen mit den Menschen in den Werkstätten ermöglicht. Der Sichtwechsel soll Einblicke in die Vielfalt der Produkte und Dienstleistungen geben und ein Mitwirken in die vielseitigen Arbeitsprozesse bewirken. Die Beschäftigten der Werkstätten schnuppern in Berufsfelder des allgemeinen Arbeitsmarkts und lernen ein Unternehmen näher kennen. Menschen mit und ohne...

  • Dinslaken
  • 15.10.20
Ratgeber
(V.l.) Michael Müller (Geschäftsführer des Jobcenters Kreis Wesel) Heike Eickmeier (Stellvertretende Pflegedienstleitung des Seniorenparks), Ewa Krüssmann, Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel) und Damian Janik (Stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Wesel) stellen die Änderungen des Teilhabechancengesetzes vor.

Brücke in den Arbeitsmarkt
Teilhabechancengesetz verspricht neue Fördermöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt

Seit dem 1. April ist Ewa Krüssmann bei dem Senioren-Park „Carpe Diem“ in Dinslaken angestellt. Zuvor war die 53-Jährige viele Jahre arbeitslos, trotz großer Bemühungen um verschiedene Stellen und stetigen Besuchen beim Jobcenter. Als Krüssmanns Sachbearbeiterin ihr dann im März diesen Jahres die Nachricht vermittelte, eine vermeindlich passende Stelle gefunden zu haben, war die Freude groß. Bereits bei einem ersten Probearbeiten im hauswirtschaftlichen Bereich von „Carpe Diem“, war klar:...

  • Dinslaken
  • 01.05.19
Politik

Christliche Partei schafft Sozialticket ab

Die Landesregierung NRW plant laut Haushaltsplanentwurf 2018, das Sozialticket abzuschaffen. Nach der 1. Lesung am 15.11.2017 wurde der Entwurf federführend an den Haushalts- und Finanzausschuss -  sowie an die weiteren zuständigen Fachausschüsse überwiesen. Das Sozialticket ermöglicht anspruchsberechtigten, finanziell schlecht gestellten Menschen, den öffentliche Personennahverkehr zu ermäßigten Preisen zu nutzen. (Derzeit 35,55 Euro/Monat und damit 10,41 € höher als der Hartz...

  • Wesel
  • 23.11.17
Politik

Pressemitteilung von Sabine Weiss MdB: Mehr Menschen in Arbeit bringen

Sabine Weiss freut sich, dass der Kreis Wesel von der Ausweitung des Programms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ zum Januar 2017 profitiert Mit Beginn des nächsten Jahres wird die Langzeitarbeitslosenförderung im Programm „Soziale Teilhabe“ ausgebaut. Damit erhalten mehr Menschen, die es besonders schwer haben auf dem ersten Arbeitsmarkt, die Möglichkeit, dort Fuß zu fassen. „Dieses Programm unterstützt und ergänzt die Bemühungen, die wir insbesondere mit der SGB II – Reform unternommen...

  • Dinslaken
  • 14.09.16
Politik

Moltkeschule gerettet - vorläufig

Schule der Zukunft hat in Dinslaken eine Zukunft. In der launig moderierten Bürgerversammlung am heutigen Abend (27.2.2013), die ausgesprochen zahlreich besucht war, überboten sich die Wortmeldungen der anwesenden Fraktionsmitglieder mit Lob für die Moltkeschule und überraschenden Aussagen. Wie mit einer Stimme sagten alle, die Moltkeschule erhalten zu wollen. Zwei Fraktion bemühten für diese Entscheidung, so die Aussage ihrer Vertreter vor Ort, sogar Klausurtagungen ihrer...

  • Dinslaken
  • 27.02.13
Politik

Sozialticket im Kreis Wesel ist Betrug an den Bedürftigen.

Groß angekündigt vom Land NRW und vom Kreis Wesel umgesetzt, ist das Sozialticket ein Betrug an den Bedürftigen. Vom Land gefördert mit 15 mio. Euro noch in 2011 hat der Kreistag Wesel die Einführung entgegen dem Rat vieler Fachleute und Initiativen das Ticket zum Preis von 29,90 Euro im Januar eingeführt. Nur leisten können sich die Bedürftigen das Ticket nicht. Die Verkaufszahlen liegen bei nur 425 Wertmarken. Das ist bei 52.750 Berechtigten gerade mal eine Quote von 0,82 %. Die Förderung aus...

  • Moers
  • 07.03.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.