Integration

Beiträge zum Thema Integration

Ratgeber
Die Refenrentin: Dr. Natalia Tilton.
2 Bilder

Seminar für ehrenamtlich Engagierte – „‚Du kannst das!‘
Förderung der Selbstständigkeit von Neuzugewanderten

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Wesel bietet am Mittwoch, 25. November, von 9 bis 17 Uhr das kostenfreie Seminar „‘Du kannst das!‘: Förderung der Selbstständigkeit von Neuzugewanderten“ für ehrenamtlich Tätige in der Integrationsarbeit und bei den Migrantenselbstorganisationen an. Das Seminar findet im Rahmen des Landesprogramms KOMM-AN NRW - Programm zur Förderung der Integration von Flüchtlingen und Neuzugewanderten in den Kommunen in der Akademie Klausenhof, Klausenhofstraße 100...

  • Wesel
  • 08.10.20
Vereine + Ehrenamt
Die Einrichtung von Quartiersforen war eine der Ideen.

Der Stadtverband der SPD Dinslaken diskutierte
„So Punktet Dinslaken“ war Thema im Dachstudio

Die SPD Dinslaken hatte zu einer Diskussionsrunde über ihrenWahlprogrammentwurf „So Punktet Dinslaken“ ins Dachstudio eingeladen. Etwa 60 Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen und Verbänden diskutierten unter der zentralen Botschaft „Miteinander statt Gegeneinander“ an vier Tischen über die Themen „Respekt“, „Bürgerbeteiligung“, „Ehrenamt“ und „Integration“. Sie sollten erarbeiten, wo es zu diesen Punkten Verbesserungsvorschläge gibt, aber auch Knackpunkte...

  • Dinslaken
  • 13.02.20
Vereine + Ehrenamt
Für 50 Frauen ging es im Reisebus nach Münster.

Interkultureller Austausch in Lohberg
Bildungsinnovationszentrum Marien-Lohberg veranstaltet Ausflug nach Münster

Wenn man in der letzten Zeit etwas über den Stadtteil Lohberg gelesen hat, dann war das in der Regel nichts Positives. Eine hohe Arbeitslosigkeit und geringe Bildungschancen sind seit Jahren Begleitthemen des Stadtteils. Des Weiteren wird von Parallelgesellschaften gesprochen, die sich ebenfalls seit geraumer Zeit manifestiert haben. Doch ist wirklich alles so negativ, wie es in letzter Zeit dargestellt wurde? Schaut man einmal genauer hin, gibt es durchaus Beispiele für gelungene...

  • Dinslaken
  • 13.12.19
Politik
Die Stadt Dinslaken erhält im Rahmen des Programmes „KOMM-AN NRW“ Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ehrenamtsveranstaltung geplant
Stadt Dinslaken erhält Fördermittel für Integrationsarbeit

Die Stadt Dinslaken erhält im Rahmen des Programmes „KOMM-AN NRW“ Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Mittel sind vorgesehen für die Förderung der Integration von geflüchteten und neuzugewanderten Menschen sowie für die Unterstützung des bürgerlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe. Insgesamt handelt es sich um Mittel in Höhe von 10.300 Euro. In Dinslaken wird es in den nächsten Wochen noch viele Veranstaltungen zum Thema geben, erklärt die städtische Integrationsbeauftragte...

  • Dinslaken
  • 29.10.19
Politik

Auftaktveranstaltung am 1. Oktober im Kreishaus Wesel
Qualifizierung von Elternmoderator*innen mit Zuwanderungsgeschichte

Das Engagement von Eltern in Kita und Schule unterstützt den Bildungserfolg ihrer Kinder. Bestehende Mitwirkungsmöglichkeiten und -rechte sind jedoch insbesondere Eltern mit Migrationshintergrund häufig nicht hinreichend bekannt. Der landesweite Verband Elternnetzwerk NRW – Integration miteinander e.V. qualifiziert im Rahmen des Projektes „Eltern mischen mit – Mitwirken heißt verändern!“ Mütter und Väter mit Zuwanderungsgeschichte zu Elternmoderator*innen. Als Ansprechpartner*innen für neu...

  • Wesel
  • 29.09.19
  • 1
  • 1
Kultur
Schüler des aktuellen und des letzten Integrationskurses und Kursleiter und Mitarbeiter der VHS haben sich zum 150. Jubiläum versammelt.

"Herzlich Willkommen in Dinslaken"
150. Integrationskurs in Dinslaken

"Herzlich Willkommen im 150. Integrationskurs und vor allem herzlich Willkommen in der Stadt Dinslaken", sagt Bürgermeister Dr. Michael Heidinger vergangene Woche am 11. September in den Räumen der Volkshochschule in Dinslaken. Gemeinsam mit Karin Aschenbach und Nina Küpper von der VHS leitete er so den neuen Integrationskurs ein. Das ist ein Meilenstein – Ein 150. Jubiläum, das muss man erstmal schaffen. Im Publikum sitzen die 18 neuen Anwärter zum Meistern der deutschen Sprache, aus Ländern...

  • Dinslaken
  • 13.09.19
Sport
2 Bilder

Auszeichnung beim Wettbewerb der Volksbank Rhein-Lippe
"Sterne des Sports" - die Sieger 2019

Die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ehrten jetzt zum siebten Mal Sportvereine mit dem Preis "Sterne des Sports in bronze". Ausgezeichnet wurden Vereine, die sich in der Region über das normale Breitensportprogramm hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Aus den neun Bewerbern ergingen folgende Sieger: Der 1. Preis in Höhe von 1.500 Euro geht an den 1. Budokan Hünxe e.V....

  • Wesel
  • 03.09.19
Sport
Kümmern sich um den reibungslosen Ablauf der Kampagne: Miriam Matthiesen (links) und Anna Heußen.

Den Sport gemeinsam (er)leben - egal welcher Herkunft und Hautfarbe
Auftakt zur KSB-Kampagne "Play together - live together" am 3. April im Auestadion Wesel

Sie sind begeisterte/r Sportler/in und haben am kommenden Mittwoch (3. April) noch nichts vor? Dann haben wir genau das Richtige für Sie im Angebot: Der Kreissportbund Wesel (KSB) startet heute mit der Auftaktveranstaltung zu seiner Kampagne "Play together - live together", bei der es um das Thema Integration geht. Das Event findet am 3. April um 15.30 Uhr im Weseler Auestadion statt. Dort soll der integrative Wert des Sports bei einem lustigen Bubbleball-Match verdeutlicht werden. Über ein...

  • Wesel
  • 29.03.19
Sport
Miriam Matthiesen (links) und Anna Heußen vom Kreissportbund Wesel e. V. stellen die Neue Kampagne vor
2 Bilder

Play together – Live together: Auftaktveranstaltung am 3. April im Auestadion
Kreissportbund Wesel startet Kampagne zur Integration durch Sport (mit Video!)

Jeder weiß um die Bedeutung der Sportvereine für die Gemeinschaft. In Vereinen lernt man sich kennen, entdeckt Gemeinsamkeiten und verbringt Zeit miteinander. Vereine bringen Menschen mit annähernd gleichen Interessen zusammen. Um diese Eigenschaften in der Integrationsarbeit zu nutzen, hat der Kreissportbund Wesel (KSB) für dieses Jahr die Kampagne “Play together – Live together“ ins Leben gerufen. Sinn dieser Kampagne ist, das Bewusstsein der Bevölkerung für ein gemeinsames Leben...

  • Wesel
  • 17.03.19
  • 1
  • 1
Kultur
(V.l.) Rabea Bruns-Albrecht, Violetta Glabian und Angelika Drisla vom Fachdienst Integration und Migration

"Hilfe zur Selbsthilfe"
Der Fachdienst für Integration und Migration der Caritas stellt sein Angebot vor

Der Fachdienst für Integration und Migration der Caritas hat in den vergangenen Monaten seinen Standort in die Brückstraße 25 verlegt. Seit September letzten Jahres bietet das neue Team, bestehend aus Diplomsozialarbeiterin Angelika Drisla, Juristin Violetta Glabian und Diplompädagogin Rabea Bruns-Albrecht, neben klassischer Beratungsarbeit ein weites Spektrum an Einzelfall- und Gruppenangeboten für Menschen mit Migrationsgeschichte. Die Frauen leisten Hilfestellung bei Integrationsfragen...

  • Dinslaken
  • 07.02.19
Politik

Dinslakener Integrationsprojekt
Gemeinsam Deutsch sprechen - Tour nach Münster

Im Projekt „Gemeinsam Deutsch sprechen“ treffen sich Neuzuwandererinnen, Neuzuwanderer und Menschen mit Zuwanderungsbiographie dreimal die Woche und üben gemeinsam das Deutschsprechen. „Die deutsche Sprache zu erlernen bedeutet nicht immer, dass man sie auch gut sprechen kann. Genau daran knüpft das Dinslakener Projekt ‚Gemeinsam Deutsch sprechen‘ an,“ erläutert der Integrationsbeauftragte der Stadt Dinslaken, Senol Keser. Für eine gelungene Integration gehört neben der deutschen Sprache aber...

  • Dinslaken
  • 03.01.19
Kultur

Integration
Was bin ich?

mit meinem geläufigen Vornamen trotz afghanischer Herkunft mische ich mich unbedarft unters Volk Zuschreibungen wie „deutschplus“, „postmigrant“, „neue Deutsche“ oder die Diagnose „deutsch mit Migrationshintergrund“ prallen an mir ab doch spätestens wenn mich ein „Biodeutscher“ nach meiner Herkunft fragt platzt der Traum von Zugehörigkeit als ob meine Tarnung aufgeflogen wäre bleibt mir als Antwort ich bin eine „konventionelle Deutsche“ mit Zusatzstoffen völlig unbedenklich ganz nach eurem...

  • Dinslaken
  • 18.11.18
Ratgeber
Freuen sich über die Fortführung des Projektes. Von links: Sabine Böttcher, Gerd Hollenberg (evangelische gemeinde Hiesfeld), Magdalene Schwan- Storost, Senol Keser und Dr. Nadia Kraam

„Gemeinsam Deutsch sprechen“ im dritten Jahr

Nicht nur lernen, sondern auch anwenden Das Projekt ist für alle geöffnet, welche die deutsche Sprache besser beherrschen wollen Bereits im dritten Jahr läuft nun die Maßnahme „Gemeinsam Deutsch sprechen“, bei dem Wert darauf gelegt wird, den Geflüchteten im Bereich der Stadt Dinslaken nicht nur die Kenntnisse der deutschen Sprache zu vermitteln, sondern ihnen auch Gelegenheiten zu bieten, diese anzuwenden. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des KOMM.AN-Projektes über das Kommunale...

  • Dinslaken
  • 23.09.18
Politik

Unterstützung der Kommunen bei der Integration ist notwendig

Zur Ankündigung der schwarz-gelben Landesregierung, die Integrationspauschale in Teilen an die Kommunen weiterleiten zu wollen, erklärt Hubert Kück, Vorsitzender der GRÜNEN Kreistagsfraktion in Wesel: „Die Integration von Geflüchteten findet vor allem über Bildung, die Integration in den Arbeitsmarkt und die Bereitstellung von Wohnraum statt. Sie ist langfristig angelegt und wird zu einem relevanten Teil von den Kommunen finanziert und organisiert. Hierfür stellt der Bund den Ländern in den...

  • Wesel
  • 11.01.18
Natur + Garten
Hallo, da staunst du, was? Wir sind eine Mixfamilie. Mama steht auf blonde Jungs. ;-))                                    Ihr Menschen nennt das wohl Patchworkfamily. ;-)
9 Bilder

Patchworkfamily

Im Entenreich ist mir bisher noch keine buntgemischte " Patchworkfamilie" begegnet. Es war faszinierend anzuschauen.

  • Dinslaken
  • 29.06.17
  • 6
  • 4
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Überregionales
Foto: Integrationskurs der Volkshochschule mit Bürgermeister Dr. Michael Heidinger (3. v.l.), Kursleiter Wolfgang Voß (2. Reihe, 3. v.r.) und Julia Sielaff (Programmbereichsleiterin Sprachen und Integrationskurse, r.)

Dinslaken: Integrationskurs zu Besuch im Rathaus

Zum ersten Mal war heute, am 23. März 2017, ein Integrationskurs der Volkshochschule offiziell zu Besuch im Dinslakener Rathaus. Die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Syrien, Eritrea, Iran und Irak wurden mit ihrem Kursleiter Wolfgang Voß von Bürgermeister Dr. Michael Heidinger und seinem Referenten Thomas Pieperhoff im Ratssaal empfangen. Im Rahmen des zur Zeit laufenden Orientierungskurses, der in 100 Unterrichtsstunden Kenntnisse zu Staat, Gesellschaft und Geschichte Deutschlands...

  • Dinslaken
  • 23.03.17
Politik

Pressemitteilung von Sabine Weiss

Kreis Wesel profitiert vom Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ Das Bundesfamilienministerium startet die zweite Förderwelle für das Programm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Das Programm soll ein fester Bestandteil in der sprachlichen Förderung der Kindertagesbetreuung werden. Mit rund 492.000 Euro profitieren in Wesel und Voerde insgesamt fünf Kitas von dem Bundesprogramm. „Frühkindliche Sprachförderung ist enorm wichtig. Sprache ist eine Grundvoraussetzung für jeden...

  • Dinslaken
  • 21.03.17
Überregionales
Flüchtlinge fahren nach Bonn. Foto: privat

Integration mal anders!

Im Rahmen des Sprach- und Integrationsprojekts „Gemeinsam Deutsch sprechen“ fuhr eine Gruppe von 20 Flüchtlingen und MigrantInnen zum „ Haus der Geschichte “nach Bonn. Initiiert wurde die Fahrt von Burhan Cetinkaya, dem Integrationsabgeordneten der Stadt Dinslaken. Organisiert und begleitet wurden die TeilnehmerInnen von Sabine Böttcher, Ulrike Hanselmann, Bernd Schürmann und Magdalene Schwan-Storost. Deutsche Geschichte kennenlernen Die TeilnehmerInnen freuten sich darauf, Neues über...

  • Dinslaken
  • 22.12.16
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Politik
Norbert Meesters und Barbara Ossyra am Rande einer Veranstaltung im Düsseldorfer Landtag

Langzeitarbeitslosigkeit und Integration sind aktuelle Schwerpunkte

Norbert Meesters im Gespräch mit der Arbeitsagentur Wesel: Zu einem Informationsaustausch trafen sich jetzt der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Meesters und die Leiterin der Agentur für Arbeit in Wesel Barbara Ossyra. Themen waren zwei der Arbeitsschwerpunkte der Arbeitsagentur für die Kreise Wesel und Kleve: Die Langzeitarbeitslosigkeit älterer Arbeitnehmer sowie die Integration von Flüchtlingen. Norbert Meesters war als Sozialpädagoge vor seinem Landtagsmandat in einem 50plus Projekt...

  • Wesel
  • 04.09.16
  • 1
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.