Alles zum Thema Thilo Reffert

Beiträge zum Thema Thilo Reffert

Kultur
Das Nationaltheater Mannheim zeigt Thomas Köcks "Paradies spielen".
3 Bilder

Die besten deutschsprachigen Stücke - Nominierungen für den Mülheimer Dramatikerpreis sind bekannt

Ein kulturelles Alleinstellungsmerkmal von Mülheim sind die Theatertage NRW, auch bekannt als Stücke und KinderStücke. Zum 43. Mal finden sie vom 12. Mai bis 2. Juni in Stadthalle, Ringlokschuppen und Theater an der Ruhr statt. „Die Jury ist in ihrer Auswahl komplett frei, weshalb die Nominierungen zu den Stücken eine lückenlose Dokumentation der besten deutschsprachigen Stücke ist, die je uraufgeführt wurden“, schwärmte Festivalleiterin Stephanie Steinberg. Von Andrea Rosenthal Am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.18
  •  1
Kultur
Thilo Reffert liest in der Mülheimer Stadtbibliothek.

Thilo Reffert liest aus "Fünf Gramm Glück"

Thilo Reffert, Preisträger der KinderStücke kommt am  Donnerstag, 7. Dezember, um 13.30 Uhr, in die Stadtbibliothek , Synagogenplatz 3. "Fünf Gramm Glück" heißt die Autorenlesung für Kinder ab sieben Jahre. Was passiert eigentlich im Kühlschrank, wenn die Tür zu- und das Licht ausgeht? Worüber unterhalten sich verlorengegangene Gegenstände in der Fundkiste nachts im Schulgebäude? Gleicht das „Mäßig verschmutzt“- Programm in der Spülmaschine eher einem Besuch im Wellness-Bad oder einem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.11.17
Kultur
Ben (Alexander Ritter, links) und Memo (Ismail Deniz) haben  es nicht leicht miteinander.

"Bilge Nathan" kehrt ans Prinzregenttheater zurück

In der Spielzeit 2015/2016 feierte Romy Schmidts humorvoll-hintergründige Inszenierung des Klassenzimmerstücks „Bilge Nathan“ von Thilo Reffert am Prinzregenttheater Premiere. Nach längerer Pause findet das Drama in der kommenden Woche seinen Weg zurück auf die Bühne an der Prinz-Regent-Straße. Der arbeitslose Schauspieler Ben (Alexander Ritter) hat sich vorgenommen, Lessings „Nathan der Weise“ als Zwei-Personen- Stück für die Klassenzimmer der Republik einzustudieren. Dass er es mit...

  • Bochum
  • 12.01.17
Kultur
Mehmet (Ismail Deniz, links) und Ben (Alexander Ritter) im Clinch.

"Bilge Nathan" feierte Premiere am Prinzregenttheater

Der deutsche Dramatiker, Hörspiel- und Kinderbuchautor Thilo Reffert ist für Klassenzimmerstücke bekannt. Auch das Prinzregenttheater wird mit seiner „Bilge Nathan“-Inszenierung in Schulen auftreten. Aber auch im Theatersaal an der Prinz-Regent-Straße ist das Drama zu sehen. Wie bei Klassenzimmerstücken üblich, wird mit einem sehr kleinen Ensemble gearbeitet – hier sind es zwei Schauspieler. Ein weiteres Signum des Genres ist die direkte Ansprache an das Publikum. Auch das greift die...

  • Bochum
  • 27.11.15
Kultur
Bettina Milz, Familienministerium, Christine Wahl, Sprecherin des Auswahlgremiums, Dr. Thomas Irmer, Spreches des Auswahlgremiums Kinderstücke, Festivalleiterin Stephanie Steinberg und Kulturdezernent Ulrich Ernst (v.l.) bei der Vorstellung der Stücke im Theater an der Ruhr.

"Stücke 2014" starten am 17. Mai

99 Theaterstücke und -aufführungen liegen hinter dem Auswahlgremium der Mülheimer Theatertage „Stücke 2014“ vom 17. Mai bis 7. Juni. Sieben schafften es in die engere Auswahl. Etwas leichter hatte es das Gremium für die Kinderstücke: Sie hatten 20 zur Auswahl, von denen fünf in Mülheim aufgeführt werden. „Die Kinderstücke bleiben die Schwachstelle des deutschen Theaters“, bedauert Dr. Thomas Irmer bei der Vorstellung der Kinderstücke im Theater an der Ruhr. Irmer ist Mitglied des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.03.14
Kultur
Der strahlende Gewinner: Thilo Reffert.

"Nina und Paul": Thilo Reffert gewinnt KinderStücke-Preis

Thilo Reffert erhält für sein Stück „Nina und Paul“ in der Inszenierung des Landestheaters Tübingen (Regie: Tanja Weidner) den mit 10.000 Euro dotierten Mülheimer KinderStückePreis 2013. Der Jury gehörten an: Oliver Bukowski, Christian Rakow und Anke Elisabeth See. Oliver Bukowski und Christian Rakow votierten für „Nina und Paul“. Anke Elisabeth See gab ihre Stimme „Wunder des Alltags“ von PeterLicht. Thilo Reffert wird ausgezeichnet für einen souverän gearbeiteten, rhythmisch komponierten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.05.13
Kultur
Im Stück„Jo im roten Kleid“ beschäftigt sich das Autorenteam mit der Pubertät.  Andreas Hartmann

Liebe und Pubertät

„32 Stücke für die Sechs- bis Zwölfjährigen standen im Wettbewerb“, erzählt Oliver Bukowski, Sprecher der Kinder-Stücke-Auswahljury. Die Qualität überraschte die Juroren. „Je besser die Qualität der Textvorlage, desto größer die Chance, ausgewählt zu werden“, gibt Bukowski künftigen Autoren mit auf den Weg. Martin Baltscheits „Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis 3 zählen konnte“, gilt als ein nicht unumstrittenes Werk. Der Löwe mit den scharfen Zähnen zieht aus, um zählen zu lernen, um...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.05.13