Umberto Eco

Beiträge zum Thema Umberto Eco

Kultur
Das Buchcover
  2 Bilder

Jan Zweyer beendet seine Mittelalter-Trilogie "Das Haus der grauen Mönche" mit dem Roman "Im Dienst der Hanse"

Jan Zweyers historische Romane werden von Kritikern manchmal mit Umberto Eco verglichen. Mit einem Meisterwerk der Postmoderne wie „Der Name der Rose“ hat Zweyers neuer Roman „Im Dienst der Hanse“, der die Trilogie „Das Haus der grauen Mönche“ abschließt, allerdings wenig zu tun. Aus der Flut der historischen Unterhaltungsromane ragt das Werk aber allemal heraus. Das Verknüpfen verschiedener Erzählstränge muss man erst einmal so gut beherrschen. Dass sich in der Handlung manches ein wenig zu...

  • Bochum
  • 01.04.16
Kultur

Literatur und Philosophie im Gleichschritt

Zum Tod des Schriftstellers und Wissenschaftlers Umberto Eco Als er 2014 in Mainz den Gutenberg-Preis erhielt, wurde er als „begnadeter Erzähler“ gewürdigt und gleichzeitig seine "brillanten kulturtheoretischen Überlegungen" gerühmt. Am Freitagabend ist der Erfolgsschriftsteller und hochdekorierte Wissenschaftler im Alter von 84 Jahren im Kreis seiner Familie gestorben. Die Zeiten ändern sich und mit ihnen auch liebgewonnene Gewohnheiten. Der Erfolgsschriftsteller und...

  • Wattenscheid
  • 20.02.16
  •  2
Überregionales
Dies sind meine persönlichen Buch-Favoriten. So stehen sie bei mir im Regal.

Lieblingsschmöker! Meine höchst subjektive Top Ten der Literatur

Weihnachtszeit, stille Zeit. Höchste Zeit, endlich wieder in Ruhe ein Buch in die Hand zu nehmen. Die neuesten Schmöker liegen schon bereit, doch gerne greife ich auf meinen Bestand an Lieblingsbüchern zurück. Die sind immer wieder wie neu für mich. Hier meine höchst subjektive Top Ten. Alexander Short ist Bibliothekar mit mehr Leidenschaft für Bücher als für seine französische, sexhungrige Frau. Er hätte bestens zum Friedhof der vergessenen Bücher gepasst. Apropos vergessen: Ovid,...

  • Essen-Werden
  • 16.12.14
Kultur
Eine gemütliche Lese-ecke richteten sich die Jugendlichen ein, um sich dann sogleich in den historischen Krimi „Der Name der Rose“ zu vertiefen (von links, im Uhrzeigersinn): Rada, Dustin, Jennifer, Kadir, Bianca. Alle Fotos: Detlef Erler
  3 Bilder

Wenn ein Buch die Fantasie wach kitzelt

Sophia liebt Mystery-Thriller. Da kommt ihr der Kloster-Krimi „Der Name der Rose“ gerade recht. „Gleich morgen fange ich damit an“, freut sie sich und kuschelt sich in die gerade eingerichtete Leseecke. Das gemütliche Plätzchen zum Schmökern haben die Jugendlichen in den Räumen der FAA Bildungsgesellschaft West eingerichtet, die ihr Domizil an der Herner Straße hat. Das „Lesefieber“ erfasste sie während der gleichnamigen Projektwoche. „Wir wollen den Jugendlichen die Welt der Bücher...

  • Herne
  • 24.04.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.