Randgruppen

Beiträge zum Thema Randgruppen

Wirtschaft
Der Duisburger Norden profitiert, mit Hilfe der VINCI Stiftung für gesellschaftliche Verantwortung, von einer Spendensumme in Höhe von 113.160 Euro. Neun soziale Projekte werden mit dem Geld unterstützt. Oberbürgermeister Sören Link freut sich über die Förderung und nahm den symbolischen Scheck im Rathaus entgegen.

VINCI-Stiftung unterstützt neun soziale Projekte in Duisburg
Für eine „Solidarische Stadt“

Mit insgesamt 113.160 Euro unterstützt die VINCI-Stiftung neun soziale Einrichtungen in den ausgewählten Stadtvierteln Hochheide und Meiderich / Beeck. Oberbürgermeister Sören Link erhielt im Beisein der Projektträger und -paten den symbolischen Fördermittel-Scheck von Nathalie Vogt, Geschäftsführerin der VINCI-Stiftung. „Unter dem Motto ‚Handeln, damit jeder Mensch seinen Platz in der Gesellschaft findet‘ können wir mit dem Förderprogramm ‚Solidarische Stadt‘ mehrere Einrichtungen in ...

  • Duisburg
  • 20.02.20
Überregionales
Die Kirche St. Mariä Himmelfahrt.Fotos: privat
2 Bilder

Puzzleteil im Gesamtgefüge - FreiRaum in Altendorf - Mithelfer gesucht

Dass Kirche mehr ist als eine Institution, zeigt einmal mehr ein neues Projekt, das in Altendorf auf den Weg gebracht werden soll. Die katholische Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt möchte sich vermehrt um Randgruppen kümmern und einen Treffpunkt aufbauen. Für den Aufbau dieser Randgruppenarbeit in Altendorf werden noch ehrenamtliche Mithelfer gesucht. "Es geht darum, dass wir im Gemeindezentrum Marienheim, Schmitzstraße, einen Begegnungsort schaffen wollen, der wahrscheinlich FreiRaum heißen...

  • Essen-West
  • 28.06.18
Kultur
Das Buchcover
2 Bilder

Jan Zweyer beendet seine Mittelalter-Trilogie "Das Haus der grauen Mönche" mit dem Roman "Im Dienst der Hanse"

Jan Zweyers historische Romane werden von Kritikern manchmal mit Umberto Eco verglichen. Mit einem Meisterwerk der Postmoderne wie „Der Name der Rose“ hat Zweyers neuer Roman „Im Dienst der Hanse“, der die Trilogie „Das Haus der grauen Mönche“ abschließt, allerdings wenig zu tun. Aus der Flut der historischen Unterhaltungsromane ragt das Werk aber allemal heraus. Das Verknüpfen verschiedener Erzählstränge muss man erst einmal so gut beherrschen. Dass sich in der Handlung manches ein wenig zu...

  • Bochum
  • 01.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.