Umbra Kunstfabrik

Beiträge zum Thema Umbra Kunstfabrik

Kultur
Zerstörung von innen...

Umbra und eine Wirklichkeit

Eine umfassende Betrachtung und Dokumentation Vor einiger Zeit gab es hier eine kontroverse Darstellung zur aufkommenden Aktivität einer „Umbra-Kunstfabrik“. Diese bemühte sich um die Anerkennung durch einen Spitzenverband und insbesondere um finanzielle Förderungen aus fremden Töpfen. Als die ausblieben, wurden den „Behörden“ vom Initiator unredliche Verhaltensweisen angedichtet. Dabei bekam auch ausgerechnet die Institution „Bella Donna“ – und zwar völlig zu Unrecht – ihr Fett weg. Es...

  • Essen-West
  • 20.01.13
  •  1
Kultur
Die bisherige Bleibe der Umbra-Kunstfabrik an der Martin-Luther-Straße
3 Bilder

Umbra-Kunstfabrik - Ende einer ‚Geisterfahrt’?

Unglücklich verlaufener Versuch einer Kunstinstallation (Achten Sie auch hier ganz am Schluss auf den Hinweis zu einer Fortsetzung.) Mitte August 2012 wurde im Lokalkompass für Essen-West über den eingetragenen Verein „Umbra-Kunstfabrik“ berichtet (siehe http://www.lokalkompass.de/198404 ). Gefragt wurde dabei, ob diese „Fabrik“ nur eine „Traumfabrik“ sei. Zu der Seriosität des Vereins und seines Vorhabens wurden Zweifel sichtbar. Der Bericht hatte Wellen geschlagen. Im Gegensatz zu...

  • Essen-West
  • 29.09.12
  •  2
Kultur
Umbra-'Kunstfabrik' wie ohne jedes Leben
11 Bilder

Umbra-Kunstfabrik - nur Produkt einer Traumfabrik?

(Achten Sie am Schluss auf den Hinweis zur Fortsetzung) Über die "Umbra-Kunstfabrik" wurde mehrfach an dieser Stelle berichtet. Es sah und sieht bislang ganz so aus, als würden vor allem konkurrierende Verbände sich weigern, dieses Sozialprojekt zu unterstützen. Das Projekt sieht vor, Ex-Inhaftierte und von Straffälligkeit Bedrohte für- und vorsorglich zu unterstützen. Das soll vor allem durch die Heranführung an "Kunst" geschehen, was auch immer ein Laie darunter verstehen mag und oft wohl...

  • Essen-West
  • 13.08.12
  •  33
Überregionales
2 Bilder

Unrühmliches Knast-Projekt...?

Ex-Häftlinge werden nach der Haft nicht allein gelassen beim Essener Umbra Kunstbetrieb. Dass der jetzt bei so viel mündlichen Lobgesängen in den letzten Zügen liegt, macht fassungslos, ärgerlich. Warum suchen Behörden krampfhaft das „Körnchen“ im Auge? Absichern ist logisch. Aber bis die Luft ausgeht? Kanzleramt, Funk, Fernsehen, Zeitungen lobten die Kunstfabrik - das untypische Umgehen mit Ex-Inhaftierten. Journalisten recherchierten, besuchten den Betrieb, sprachen mit den...

  • Essen-West
  • 08.08.12
  •  11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.