verbraucherzentrale

Beiträge zum Thema verbraucherzentrale

Natur + Garten
Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule.

Regionalverband Ruhr stellt für Anschaffung von "Balkon-Solarmodulen" 9.000 Euro-Fördertopf zur Verfügung
RVR fördert Aufbau von Stecker-Solargeräten - Vor allem Mieter sollen angesprochen werden

Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule. Dafür stellt der Verband einen Fördertopf in Höhe von 9.000 Euro zur Verfügung. In neun Pilotkommunen - Dortmund, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Haltern, Rheinberg, Xanten und Bönen - erhalten jeweils die ersten zehn Geräte, für die ein Förderantrag gestellt wird, 100 Euro Zuschuss. Ein...

  • Gelsenkirchen
  • 27.01.21
  • 1
Ratgeber
Wenn die Gelsenkirchener Probleme in ihrem Verbraucheralltag haben, erreichen sie die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale weiterhin per Telefon und E-Mail. Foto: Verbraucherzentrale NRW

Gelsenkirchen: Verbraucherzentrale bleibt erreichbar
Probleme im (Verbraucher)Alltag?

Ob Ärger mit Onlineshops, Fragen zu Mobilfunkverträgen, überhöhte Handwerkerrechnungen oder abgesagte Reisen und Veranstaltungen: Wenn die Gelsenkirchener Probleme in ihrem Verbraucheralltag haben, erreichen sie die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale weiterhin per Telefon und E-Mail. "Zwar können wir im Moment aufgrund der Kontaktbeschränkungen keine persönlichen Beratungstermine anbieten, aber telefonisch und schriftlich lassen sich oft schon viele Fragen klären. Vor allem, wenn Fristen...

  • Gelsenkirchen
  • 25.01.21
Ratgeber
Beim Beratungstag der Verbraucherzentrale geht es um Zahnersatz und Kieferorthopädie. Foto: VZ NRW

Beratungstag in der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen
Nicht zu viel für Zahnersatz blechen

Krone, Brücke oder Prothese: Anders als bei vielen anderen ärztlichen Leistungen müssen Patienten bei Leistungen zum Zahnersatz einen hohen Eigenanteil leisten. Seit dem 1. Oktober übernehmen gesetzliche Krankenkassen hierfür 60 statt 50 Prozent der Kosten der Regelversorgung als Festzuschuss. Wer anhand seines Bonusheftes jährliche Kontrolltermine beim Zahnarzt nachweist, erhält einen noch höheren Bonus. Bei Zahnspangen für Kinder und Jugendliche spielen private Zusatzleistungen eine große...

  • Gelsenkirchen
  • 19.10.20
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister Frank Baranowski, die neue Leiterin der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen Sigrun Widmann und Regionalleiterin Beate Hollands-Lohhölter.

"Der Verbraucherschutz hat eine zentrale Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt"
Oberbürgermeister Frank Baranowski empfängt neue Leiterin der Verbraucherzentrale

Die Stärkung des Verbraucherschutzes und der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen ist Oberbürgermeister Frank Baranowski seit Amtsantritt im Jahr 2004 ein zentrales Anliegen. Am heutigen Donnerstag empfing der Oberbürgermeister die neue Leiterin der Verbraucherzentrale Sigrun Widmann im Hans-Sachs-Haus. Begleitet wurde sie dabei von der Regionalleiterin der Verbraucherzentralen Beate Hollands-Lohölter. „Der Verbraucherschutz hat eine zentrale Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt....

  • Gelsenkirchen
  • 17.07.20
Politik
Die Verbraucherzentrale hat Fakten zur Nutzung der Corona-App zusammengestellt.

Mit Smartphones gegen das Virus - Fakten zur Nutzung
Die Corona-App ist da

Mehrere Monate wurde diskutiert und entwickelt – seit Dienstag steht die offizielle deutsche Corona-Warn-App zur Installation bereit. Die Verbraucherzentrale Gelsenkirchen hat sich mit dem Thema beschäftigt... Die App soll einen wichtigen Beitrag zum Eindämmen der Covid-19-Pandemie leisten: zuverlässig über das Infektionsrisiko zu informieren, aber mit hohem Datenschutz. Die Nutzung ist freiwillig. Ende Mai haben Apple und Google die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass auf...

  • Gelsenkirchen
  • 20.06.20
  • 1
Ratgeber
"Seit der neuen Datenschutzverordnung sind die Menschen sensibler", erklärt Rafael Lech, der neue Leiter. Datenschutz in der digitalen Welt ist eines seiner Schwerpunktthemen.
2 Bilder

Rafael Lech leitet seit Jahresbeginn die Verbraucherzentrale Gelsenkirchen
Hilfe in der digitalen Welt

Alles ist im steten Wandel. Darauf hat sich auch die Verbraucherzentrale Gelsenkirchen einzustellen. Die digitale Welt schafft Probleme. Ein weites Feld in der Themenwelt von Rafael Lech, der seit dem 1. Januar die Beratungsstelle in der Robert-Koch-Straße 4 leitet. Erst im November hat die Verbraucherzentrale ihre neuen Räume, recht nahe am Hans-Sachs-Haus, bezogen. Alles ist renoviert, viel geräumiger als früher, es gibt einen Konferenzraum, in dem auch Vorträge vorstellbar wären, und...

  • Gelsenkirchen
  • 31.01.19
Politik
Susanne Voss (l.) übergab Schlüssel und Verantwortung für die Beratungsstelle an Rafael Lech (r.), ihren Nachfolger als Leiter der Beratungsstelle Gelsenkirchen. Oberbürgermeister Frank Baranowski (2. v. l.) und Udo Sieverding (2. v. r.), Mitglied der Geschäftsführung der Verbraucherzentrale NRW, nahmen an der Übergabe teil.

Umzug und Wechsel der Leitung
Neuigkeiten bei der Verbraucherberatung

Die Gelsenkirchener Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW hat nach vielen Jahren ihre Örtlichkeit verändert. Mit dem Umzug von der bekannten Adresse an der Luitpoldstraße zur Robert-Koch-Straße 4 ging auch ein Wechsel in der Leitung der Beratungsstelle einher. Und so übergab die bisherige Leiterin Susanne Voss nicht nur den Schlüssel, sondern auch die Verantwortung für die Beratungsstelle an Rafael Lech, ihren Nachfolger als Leiter der Beratungsstelle Gelsenkirchen. Bei der...

  • Gelsenkirchen
  • 31.12.18
Überregionales
Heike Higgen, Verbraucherberaterin, und Norbert Mohr, Energieberater in der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen, und die Kinder mit den selbst gebastelten Solarautos. Fotos: Landgraf
3 Bilder

"Mein Auto fährt rückwärts" - Kinder basteln solarbetriebenes Rennauto für Umweltdiplom

Sieben Kinder haben erfolgreich an dem Projekt "Solarautos bauen" der Verbraucher-zentrale Gelsenkirchen e.V. im Rahmen des Umweltdiploms der Stadt Gelsenkirchen teilgenommen. Stolz präsentieren die sechs Schüler und eine Schülerin nach dem zweiten Bastelangebot der Verbraucherzentrale nach 2017 ihre Werke, die sie Kraft der Sonneneinstrahlung vor der Türe auf dem Bürgersteig fahren ließen. Wie Heike Higgen, Verbraucherberaterin, und Norbert Mohr, Energieberater in der Verbraucherzentrale...

  • Gelsenkirchen
  • 04.08.18
Ratgeber

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Tipps von der Verbraucherzentrale Sturmtief „Friederike“ kann auch in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 130 Stundenkilometern für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sorgen. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen und die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der...

  • Velbert
  • 18.01.18
  • 6
  • 7
Ratgeber
Guter Rat muss nicht teuer sein, wenn man weiß, wer Bescheid weiß.
6 Bilder

Foto der Woche 10: Weltverbrauchertag

Am 15. März ist Weltverbrauchertag. Verbraucherorganisationen aller Welt machen an diesem Tag auf die Bedürfnisse und Interessen der Verbraucher aufmerksam. Doch wie läßt sich das fotografisch umsetzen? Die Idee des Weltverbrauchertags geht zurück auf den US-Präsidenten John F. Kennedy. Er forderte im Jahr 1962, dass Verbraucher vor betrügerischer oder irreführender Werbung und Kennzeichnung ebenso geschützt werden wie vor gefährlichen oder unwirksamen Medikamenten. Und: jeder Konsument solle...

  • Essen-Süd
  • 10.03.14
  • 1
  • 3
Ratgeber

Vorsicht vor neuem Computer-Virus! Trojaner im Anmarsch

Bei der Verbraucherzentrale in Gelsenkirchen häufen sich zur Zeit die Anfragen. „Die Verbraucher sind verunsichert, sie haben merkwürdige Post bekommen“, berichtet Heike Higgen, Verbraucherberaterin in Gelsenkirchen. Landauf, landab landen in elektronischen Postfächern derzeit E-Mails, in denen die Empfänger als „Nutzer“ begrüßt werden. Angeblich haben sie sich für ein „Mail Upgrade“ angemeldet, mit dem sie „jetzt bis zu 650 Mitteilungen pro Monat gebührenfrei versenden“ könnten. Für diesen...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.