Wasserstraßen-Neubauamt Datteln

Beiträge zum Thema Wasserstraßen-Neubauamt Datteln

Überregionales
Die Becklem-Brücke über dem Rhein-Herne-Kanal. Foto: Wasserstraßen-Neubauamt Datteln

Müssen Häuser dem Kanal weichen?

Noch einige Jahre dauert es bis zur Querschnittserweiterung des Rhein-Herne-Kanals in Becklem, aber unter den Anwohnern im Bereich Becklem-Brücke macht sich Unruhe breit. Denn es gehen Gerüchte um, dass ihre Wohnhäuser wegen der Kanalerweiterung weichen sollen. „Da passiert gar nichts“, versichert Dirk Bölling, Sachbereichsleiter beim Wasserstraßen-Neubauamt Datteln, den Bürgern, die entlang der Suderwicher Straße wohnen. Zwei Häuser, die sich im Besitz des Amts befinden, könnten allerdings...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.10.13
Überregionales

Alter Emscher-Düker: Es muss nachgesprengt werden

Der alte Emscher-Durchlass wurde im November 2012 gesprengt. Die Sprengung war erfolgreich, doch bei nachfolgenden Arbeiten zeigte sich, dass einige Teile des alten Bauwerks widerstandsfähiger waren als zunächst gedacht. Deshalb seien Nachsprengungen erforderlich, teilt das Wasserstraßen-Neubauamt Datteln mit. Ziel der großen Lockerungssprengung im November war es, den Beton des alten Bauwerks so in seinem Gefüge zu zerstören, dass die Betonreste von schwimmenden Geräten aus entfernt werden...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.01.13
Überregionales

Alte "Wartburgstraßen-Brücke" hat ausgedient

Der Verkehr an der „Wartburgstraßen-Brücke“ läuft mittlerweile über die neue Stabbogenbrücke (wir berichteten). Jetzt kann das nebenliegende, alte Bauwerk nach fast 60 Jahren abgerissen werden. Das ist am Mittwoch (26. September) der Fall. In den letzten Tagen wurden bereits Geländer, Asphaltbelag und große Teile der Stahlbetonplatte entfernt. Am Mittwoch wird die noch verbliebene ca. 100 Tonnen-schwere Stahlkonstruktion einschließlich der restlichen Betonstreifen herausgehoben. Die...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.09.12
Ratgeber
Drei neue Grundwasser-Beobachtungsbrunnen wurden an der Baustelle des neuen Emscher-Durchlasses angelegt.                                                                             Foto: Thiele

Gebäudeschäden durch den Emscher-Umbau?

Seit rund einem halben Jahr ärgert sich Peter Schütz über Risse an der Außenwand seiner Gewerbehalle. Diese liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Baustelle des neuen Emscher-Durchlasses. Der Spediteur ist von einem Zusammenhang überzeugt und wunderte sich nun über Bohrungen, die das Dattelner Wasserstraßen-Neubauamt neben seinem Grundstück durchführte. „Es ist furchtbar. Die Halle ist 25 Meter lang und im Abstand von 40 Zentimetern sind dort nun überall Risse an der Außenwand“, klagt...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.