Westdeutsches Protonentherapiezentrum

Beiträge zum Thema Westdeutsches Protonentherapiezentrum

Vereine + Ehrenamt
Jörn Schulz, Gründer und erster Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Be Strong For Kids, und Nicole Stember vom Westdeutschen Protonentherapiezentrum in Essen freuen sich über zahlreiche Spenden für kleine Patienten.
2 Bilder

Extra-Unterstützung für kranke Kinder
Herzenswärme schenken: Be Strong For Kids sammelt für Kinder im WPE Essen

Die heutigen Zeiten sind besonders. Vor allem kranke Kinder stehen durch Corona vor kritischen Herausforderungen und benötigen Extra-Unterstützung. Deshalb fällt jetzt der Startschuss zu einem einmonatigen Spendenaufruf des gemeinnützigen Vereins „Be Strong For Kids“ zugunsten krebskranker Kinder im Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen(WPE). "Be Strong For Kids" ist im Essener Stadtgebiet bekannt für außergewöhnliche Spendenaktionen, der Verein arbeitet schon seit mehreren Jahren eng mit...

  • Essen-Süd
  • 11.02.21
Wirtschaft
Prof. Dr. Beate Timmermann, Direktorin der Klinik für Partikeltherapie und Ärztliche Leiterin des WPE am Universitätsklinikum Essen.

Universitätsklinikum Essen
Prof. Beate Timmermanns in den Vorstand der PROS gewählt

Prof. Dr. Beate Timmermann ist in den Vorstand der PROS (Paediatric Radiation Oncology Society) aufgenommen worden. Die Direktorin der Klinik für Partikeltherapie und Ärztliche Leiterin des WPE (Westdeutsches Protonentherapiezentrum) am Universitätsklinikum Essen wird damit für ihr langjähriges Engagement und ihre große Reputation in der Behandlung krebskranker Kinder gewürdigt. Die PROS ist die internationale Organisation für Strahlentherapeuten in der Kinderonkologie. „Therapiekonzepte von...

  • Essen-Süd
  • 03.11.20
Sport
So sehen Burpees aus: Hier springen v.l.: Finn Eckert, Hannah Rost, Felix Meyer und Bjarne Brünjes. Rechts im Bild: Trainer Michael Husemann.
2 Bilder

Essener Verein Be Strong For Kids organisiert Spendenaktion
Burpee-Wettstreit zur Unterstützung krebskranker Kinder

Burpees sind eine Kombination aus Kniebeuge, Liegestütze und Hocksprung. In Kombination wird so nicht nur Kraft trainiert, sondern auch Ausdauer und Koordination. Ein Burpee ist also eine echte Ganzkörper-Übung. Für den guten Zweck an seine Grenzen gehen - das erfordert die aktuelle Facebook-Challenge des Essener Vereins Be Strong for Kids, die nicht nur fit machen, sondern auch viel Unterstützung für kranke Kinder liefern soll. Der Verein Be Strong for Kids hat im sozialen Netzwerk eine...

  • Essen-Süd
  • 25.06.20
  • 1
Politik
Das Protonentherapiezentrum ist rechts auf dem Foto als zweites Gebäude von unten zu sehen.

Weithin hörbar
Anwohner moniert Alarmmelder und technische Anlagen des Uniklinikums

Geht am Westdeutschen Protonentherapiezentrum der Alarm los, ist er auf der Margarethenhöhe gut zu hören. Das ist nicht zu ändern, aber über wiederholte Fehlalarme ärgern sich Anwohner jenseits des Tales, durch das der Borbecker Mühlenbach fließt. Am 12. Januar sei der Alarm den ganzen Vormittag und bis 13.30 Uhr zu hören gewesen. Das wird seitens des Universitätsklinikums bestätigt, allerdings habe es einen guten Grund gegeben: eine Brandschutzinspektion. Sprecher Thorsten Schabelon: "Es wurde...

  • Essen-Süd
  • 03.02.19
Überregionales
Zwei kleine Fußballer beim Spiel und als Zuschauer unterstützen Prof. Jöckel, Prof. Dr. Beate Timmermann und Jörn Schulz (von links nach rechts).

Ein virtueller Spielplatz im Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen

Wartezeiten können jetzt mit Eishockey, Fußball und Co. überbrückt werden Seit kurzem gibt es im Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) einen virtuellen Spielplatz. Ermöglicht durch eine Spende der Initiative „Be Strong for Kids“ von Jörn Schulz, Lehrer und Stand-up-Paddler. Hier haben Patienten und auch die Angehörigen die Möglichkeit die Wartezeit mit Bewegungsspielen wie Eishockey und Fußball zu verbringen. Im WPE erhalten Patienten mit unterschiedlichsten Tumorerkrankungen eine...

  • Essen-Süd
  • 21.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.