Wetterphänomen

Beiträge zum Thema Wetterphänomen

Natur + Garten
2 Bilder

Haareis, ein seltenes biophysikalisches Naturphänomen
Haareis, Eiswolle auf einem Zweig

Im Arnsberger Wald bei einem Spaziergang auf einem Waldweg am Stierkopf entdeckte ich ein seltsames Gebilde auf einem auf der Erde liegenden Zweig. Bisher kannte ich dieses nur von Fotos. Es war sogenanntes Haareis, auch Eiswolle genannt. Es besteht aus feinen Eisnadeln, die sich bei geeigneten Bedingungen auf morschem und feuchtem Totholz bilden können. Anders als zum Beispiel Raureifkristalle entsteht Haareis aus dem im Holz enthaltenen Wasser, nicht aus Luftfeuchtigkeit. Es war faszinierend,...

  • Arnsberg
  • 01.01.20
  •  2
  •  2
Fotografie
Das Wetter von oben fotografiert: BürgerReporter Roland Störmer gelang mit seinem Team von Skyrider dieses Foto von einem Wetterballon aus.

Wolkentürme, Blitze, Regenbögen
Foto der Woche: Spannende Wetterphänomene

Sonne und blauer Himmel – für viele von uns sieht so das perfekte Wetter aus. Aber wie immer gilt: Je perfekter, desto langweiliger. Daher suchen wir in dieser Woche das spannendste Wetterfoto. Natürlich gehört zur Wetterfotografie einiges dazu. Ohne passende Kleidung lässt sich auch das schönste Gewitter nicht gut fotografieren. Oder habt ihr vielleicht bei einem Schnappschuss vom Balkon richtig Glück gehabt? Sicherlich ist auch eine wertige Ausrüstung von Vorteil. Ein gutes...

  • Herne
  • 25.09.19
  •  46
  •  13
Natur + Garten
Hole Punch Wolke über Amecke am Sorpesee

Hole Punch Wolke , Hole-Punch Cloud, über Amecke am Sorpesee

Hole Punch Wolke, hole-punch cloud, über Amecke am Sorpesee Eine Hole-Punch Cloud (von englisch hole punch = Locher, auch Punch-Hole Cloud und Fallstreak Hole) ist ein relativ selten zu beobachtendes Wetterphänomen und bezeichnet eine kompakte Wolke mit bizarren Spitzen, die sich durch einen deutlichen kreisförmigen bis ovalen Freiraum von den sie umgebenden Wolken – zumeist Altocumulus, seltener Cirrocumulus oder Stratocumulus – absetzt. Die genaue Ursache, die zu der Entstehung der...

  • Arnsberg
  • 06.09.18
  •  1
Natur + Garten

Was haben wir von dem Wetterphänomen El Nino?

Es soll wieder aktiv sein, das Wetterphänomen El Nino im südlichen Pazifik. Das Gerücht geht aber wieder um. El Nino stammt aus dem Spanischen für Kind oder Junge, genauer für das Christkind. Zunächst geht es um Wassertemperaturen, vor dem indonesischen Pazifik betragen sie um die Weihnachtszeit etwa 28 Grad im Wasser. An der Küste von Peru nur etwa 24 Grad. Auf Grund von nicht zyklischer veränderter Strömungen im ozeanographischen und metrologischen System im äquatorialen Pazifik kommt es...

  • Hattingen
  • 06.11.15
  •  6
  •  1
Natur + Garten
6 Bilder

Irisierende Wolken

Bald ist die Zeit vorbei, solche Bilder machen zu können. Aber wer freut sich nicht auf die wärmeren Tage??? Ich wünsche Euch allen ein herrliches Frühlingswochende!

  • Castrop-Rauxel
  • 06.03.15
  •  37
  •  40
Natur + Garten
7 Bilder

Nebensonnen und irisierende Wolken

Geregnet hat es heute nicht - dafür konnte man einige Nebensonnen und irisierende Wolken sichten, die immer dann entstehen, wenn sich Wassertröpfchen oder klare Eiskristalle im Licht der Sonne brechen.

  • Castrop-Rauxel
  • 11.11.13
  •  37
  •  26
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.