Zechenbrand

Beiträge zum Thema Zechenbrand

LK-Gemeinschaft

Zechenbrand - Meine Rezension zum Buch

Meine Rezension zum Buch: "Zechenbrand" http://www.lokalkompass.de/essen-sued/kultur/buecherkompass-margit-kruse-zechenbrand-d272786.html -------------------------------------------------- Ruhrpottkultur pur erlebt man in dem Buch „Zechenbrand“ von Margit Kruse. Autorin Margit Kruse selbst ein Kind des Ruhrpotts besser gesagt aus Gelesenkirchen geht sehr detailgetreu in dem Buch darauf ein. Dabei darf natürlich Schalke 04 und der typische Ruhrpottdialekt nicht fehlen. Wandel der Zeit in...

  • Heiligenhaus
  • 13.06.13
  •  4
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Margit Kruse "Zechenbrand"

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren – an denjenigen, der dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreibt. Bereits vergeben wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot:Margit Kruse "Zechenbrand"Auf einem alten Zechengelände, mitten im Ruhrgebiet, wird hinter den historischen Gebäuden ein toter junger Mann im Schalke-04-Dress gefunden. Margareta Sommerfeld, Damenoberbekleidungsverkäuferin und passionierte Hobbydetektivin, hatte den Jungen noch kurz...

  • Essen-Süd
  • 07.05.13
  •  9
Kultur
"Zechenbrand" ist der zweite Fall für Margarete Sommerfeld, Heldin der Romane von Margit Kruse.

Mörderjagd in Hartz-Mountains

Von wegen „Bergmannsglück“. Das Glück hat das einstige Bergbau-Eldorado Gelsenkirchen längst verlassen. Hier wird zwar ständig der Grill angeschmissen, aber darauf brutzeln Frikadellen statt Steaks. Willkommen in den Hartz-Mountains. Auf dem alten Zechenlände „Bergmannsglück“ liegt ein schmucker junger Mann im Schalke-Trikot. Mausetot, weil ermordet. Die schillernde, dreiste, clevere und hübsche Nervensäge Margareta Sommerfeld mit der Lizenz zur Einmischung geht auf hohen Hacken erneut auf...

  • Herten
  • 07.03.13
  •  5
Kultur
Autorin Margit Kruse mit ihrem neuesten Roman: „Zechenbrand“. Foto: Triantafyllidis

Mord auf der Zeche

Neues Buch der Gelsenkirchener Autorin Margit Kruse Trotz Erkältung ähnelt Margit Kruse eher einer Frohnatur als einer düsteren Krimiautorin - aber der Schein trügt, denn „Zechenbrand“, Kruses neuester Roman und zweiter Krimi, hat es in sich! Von Deborrah Triantafyllidis Schlägt man „Zechenbrand“, auf, wird man sofort in den Bann gezogen: Die deskriptiven Kräfte der Autorin Margit Kruse sorgen dafür, dass man sich schon nach ein paar Zeilen in die Geschichte und die Zechenlandschaft,...

  • Gelsenkirchen
  • 18.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.