Mahnwache vor der Synagoge in Unna-Massen
"Mehr Füreinander als Gegeneinander"

8Bilder

Im Gedenken an den antisemitischen Angriff in Halle/Saale, bei dem zwei Menschen erschossen und mehrere verletzt wurden, rief der Freundeskreis für die Jüdische Gemeinde im Kreis Unna e.V  jetzt zu einer Mahnwache auf. Etwa 400 Besucher, darunter Vertreter der Kirchen und aus dem politischen Leben, nahmen vor der neuen Synagoge in der Buderusstraße Anteil und drückten ihr Mitgefühl aus. Mit wenigen Worten drückte Pfarrer i.R. Jürgen Düsberg vom Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde sein Mitgefühl und Bedauern aus und rief die Anwesenden zu mehr Miteinander und Füreinander als Gegeneinander auf. Es sei traurig sich vorzustellen, eine Tat wie in Halle wäre in Unna geschehen. Bürgermeister Werner Kolter betonte das Mitgefühl mit der Jüdischen Gemeinde. "Nicht auszudenken, was passiert wäre, hätte die Eingangstür in Halle nicht standgehalten."  Die Stadt stehe eng an der Seite der Jüdischen Gemeinde.  Alexandra Khariakova, Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde „haKochaw" zeigte einen prall gefüllten Umschlag mit Briefen verschiedener Unnaer Schulen. Darin bekunden die Schüler ihre Trauer und drücken ihr Mitgefühl in Worten aus. Der Attentäter, der sein rechtsextremistisches Motiv vor wenigen Tagen gestanden hat, hatte die Absicht in der Synagoge ein Massaker unter den dort betenden Juden anzurichten. Bei dem Versuch die verschlossene Eingangstür aufzuschießen scheiterte er jedoch. Auch wollte er sich mit Schusswaffen Zutritt zum benachbarten Jüdischen Friedhof verschaffen. Mit einer Gedenkminute im Zeichen der Opfer endete die Mahnwache. Die Synagoge in Massen ist im Rahmen der Umbauarbeiten noch in diesem Jahr mit zeitgemäßer Sicherheitstechnik ausgestattet worden, die hoffentlich niemals auf die Probe gestellt wird.

Autor:

Stefan Reimet aus Holzwickede

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.